Schaltplan für Sparkreuzschaltung

Hallo,
ich suche einen aufgelösten Schaltplan zu einer Sparkreuzschaltung, hat jemand vielleicht was für mich?
bitte keine vorschläge oder sonst was ich brauch nur den schaltplan
danke
Gibts nicht?!?
Ich wüsste nicht, daß es eine Sparkreuzschaltung gibt. Macht irgendwie keinen Sinn. Ich kenne nur eine Sparwechselschaltung.


Re^2: Gibts nicht?!?
Nee, kann ich nicht. Was ich aber sehr wohl weiß, ist, daß es allein schon die Logik verbietet, in eine Sparwechselschaltung einen weiteren Schalter einzubauen. Daher ist eine Sparkreuzschaltung (zumindest auf Basis einer Sparwechselschaltung) nicht möglich.
Re^2: Gibts nicht?!? - es gibt aber Google
Warum nutzt Du Google nicht?
http://www.google.de/search?hl=de&q=sparkreuzschaltu...

Gruß
Holger
Re: sparkreuzschaltung
Moin Moin
ich bin auch der Meinung, dass es keine gibt. Warum auch ? Jeder Elektriker würde, um die Vorteile beider Schaltungen zu nutzen, sofort eine Tasterschaltung bauen. Du hast die Phase an jeder Schaltstelle und kannst beliebig viele Taster einbauen. Also gibt es keine Gründe dafür. Eher dagegen, da Kreuzschalter sowieso selten benutzt werden und damit teurer als Taster sind. Auch die Erweiterung/Änderung einer vorhandenen (Spar)Wechseschaltung ist kein Problem, da es auch Eltako´s für Doseneinbau gibt.

Gruß Alf
Re: sparkreuzschaltung
hi,

hab mal gesucht und folgendes gefunden - weiss aber nicht, obs das richtige iss:
http://www.h1701.de/schaltg.htm

grüsslis
das ist es
ein traum wird wahr.
Genau das hab ich gesucht, vielen dank.
mfg
paul
Re: das ist es
Hallo paul,


Das war der 5. Eintrag im Google-Link !

MfG Peter(TOO)
MOD: Aufgeräumt
Hallo Fragewurm,

Du hast mir hier einiges an Arbeit gemacht.
Es wäre nett, wenn du in Zukunft auch etwas mitarbeiten würdest.

MfG MOD: Peter(TOO)
Re^2: sparkreuzschaltung

Jetzt hast Du ihn glücklich gemacht, weil er was gefunden hat. Aber wenn ich mir das so anschaue: Wirklich gespart wird da nicht, oder?
es war einmal...
hallöchen,


...in grauer vorzeit..., da war "intelligenz" bei elektrotechnischen komponenten richtig teuer. daher hat sich der erhöhte mechanische aufwand durchaus gerechnet. heutzutage schnappt man sichn paar taster, nen eltako (der dürfte damals ein vermögen gekostet haben, bzw war noch nicht erfunden) + ne handvoll kabel, und gut iss.

gruss wgn (der den begriff sparkreuzschaltung bis dato nichtmal kannte)
Re^2: das ist es
ja tut mir leid, dass ich seit langer zeit nicht mehr jeden link anklicke der bei google auftaucht.... und wenn man diesen link genau anschaut, sieht er verdammt nach nix versprechend aus, deshalb hab ich den auch nicht angeklickt.
deshalb find ich den verweis auf google in dem fall nicht angebracht....
Re: es war einmal...

Jaaaaaaaaaaaaa, Moment! Ich meinte eigentlich den Vergleich zwischen normaler Kreuzschaltung und dieser Sparkreuzschaltung. Da können wir die Stromstoßrelais smile ja mal außen vor lassen...


Ich kannte den auch nicht...
*örgs* du nötigst mich...
hi,


...schonwieder google zu nutzen *g*, da ich auch die "normale" kreuzschaltung nicht kenne/kannte. wiki hat aber hoffentlich das richtige im angebot:


zugegebenermassen erkenne ich bei der sparschaltung auch nix, was das system gegenüber der "normalen" kreuzschaltung irgendwie billiger machen könnte.
gruss wgn (der sich bei solch elektrotechnischen basteleien ins tiefste mittelalter zurückversetzt fühlt *lach*)
Re^3: das ist es
Dieser Link ist nicht nur in Google zu finden sondern auch in den von mir genannten Foren.

Gruß
Holger
Re: ich quäl gern Leute...

Watt?!? Wahnsinn... smile
Ist doch einfach ne Wechselschaltung mit mehr als 2 Schaltstellen. Mit beliebig vielen sogar.

P.S. Hab grad erst gesehen, daß Du Flimmerkisten-Monteur bist. Dachte Du wärst ein "normaler" Elektriker... smile


Jau, das ist sie.


Genau das ist es ja, was ich nicht verstanden habe. Daher bin ich auch immer noch der Meinung, daß es keine "Sparkreuzschaltung" gibt. Höchstens ne "wirre Verdrahtung abseits aller Normen".


Jaja, die Elektronik. Fluch und Segen.
1 Like
Re: *örgs* du nötigst mich...


Ich sehe es aber!
Schau Dir mal das Bild an, dann sieht man, das eine 5adrige Leitung ausreicht.
Man kann also vom 1. zum 2. zum 3. Schalter 5adrig legen und hat trotzdem an jeder Stelle L, N, PE und Schaltdraht der Leuchte!
Klassische Anwendung ist eine Treppe, wo an drei Stellen Schalter hin sollen UND an den Schaltern noch Steckdosen sein sollen UND mehrere Leuchten angeschlossen sind.
Normalerweise wären 6 Adern benötigt:
L, N, PE und Schaltdraht, dann noch die beiden Korrospondierenden.

Es ist also eine "adernsparende Kreuzschaltung".
Re^2: *örgs* du nötigst mich...
Hallo Carsten,

ich weiss net ob ich blind bin :/
Ich habe mir die Schaltung angeschaut.

Von S1 zu S2 liegen 5 Aderen

1: L
2: N
3: PE
4: Die Phase der beiden Wechselschalter
5: Lampendraht

Von S2 zu S3 liegen 6 Adern!

1: L
2: Der Lampendraht
3: Null
4: Schutzleiter
5: Korrespondierender 1 auf S2
6: Korrespondierender 2 auf S2


Ergo muesste man ein 7x1,5 legen, wobei ich dann aber auch wieder eine normnale Kreuzschaltung machen könnte ( Jeweils ein 7x1,5 anstatt 5x1,5)! Der einzigste Vorteil an der Schaltung ist, das man gesetz dem Fall es kommt jeweils 1 Steckdose unter den Schalter und man diese Schaltung baut man dann nur von S1 zu S2 ein 5x1,5 brauch. Nachteil ist, das die Schaltung nicht sehr oft angewandt wird und bei einer Fehlersuche erst einmal blöd schaut und sich es am besten aufzeichnen sollte, was nicht gut kommt beim Kunden wink

MfG Alex
Re^3: *örgs* du nötigst mich...

Nöö, ICH bin es.



Eben. Das sehe ich auch gerade erst.


Jawoll.


Sehe ich jetzt auch so.
Re: sparkreuzschaltung
Hallo, Paul..
Meinst du, eine "Kreuzschaltung"? Mehrere Schalter, mit denen man z. B. die Treppenhausbeleuchtung schaltet?