Seite einrichten? Manuell? Und... wie?

Liebe Leute,

ich muss Texte verfassen, die ein bestimmtes Format haben sollen.

Das Format ist "normale" DIN A 4 Seite, also ca. 30 Zeilen a 60 Anschläge, ich glaube, so in etwa.

Jetzt weiß ich nicht, wie das sein soll. Zu den Anschlägen: Ich habe rumprobiert... und wollte dann in Word einfach das Lineal oben verschieben. Aber... 60 Anschläge mit dem großen M sind länger als mit einem kleinen i. Wie lang sind denn nun sechzig Zeichen? Kann man das irgendwo einstellen? Ich kann doch nicht immer zählen!

Und dreißig Zeilen - muss ich dann doch auf jeder Seite nachzählen?

Und überhaupt - welche Schriftgröße ist da Norm? Dreißig Zeilen mit SG 10 enthält doch viel mehr als mit 13.

Ich versteh´s nicht! Ochs vor´m Scheunentor...

Ich hoffe, jemand kann mir Computer-ausser-Email-völlig-Unwissendem helfen!!!

Danke....

Peter
Re: Seite einrichten? Manuell? Und... wie?
Hallo Peter


Liebe Leute,

ich muss Texte verfassen, die ein bestimmtes Format haben
sollen.

Das Format ist "normale" DIN A 4 Seite, also ca. 30 Zeilen a
60 Anschläge, ich glaube, so in etwa.

Wenn die Zahl der Zeichen pro Zeile auf 60 fixiert sein soll, dann darfs du keine Proportionalschrift verwenden.
Mit folgenden Einstellungen kommst du etwa auf deine Anforderungen:

Unter Seite einrichten:
Rand oben: 2 cm
Rand unten: 2 cm
Rand links: 3 cm
Rand rechts: 2,75 cm

Format Zeichen:
Schriftart: CourierNew 12 pt oder eine andere Schriftart mit fester Zeichengröße

Format Absatz:
Zeilenabstand: mindestens 24 pt

Die Zeilen brauchst du übrigens nicht selber zählen. Word zeigt unten in der Statuszeile die Zeile und auch die Zeichenposition an an der sich der Cursor gerade befindet.

Gruß
Franz
Re: Seite einrichten? Manuell? Und... wie?
Hallo Peter,

mit diesen Anweisungen ist nicht gemeint, dass alle Zeichen gleich groß sein müssen oder was auch immer. Dabei handelt es sich um eine ganz normale Normseite. Das ist eine Größe, mit der Texte gemessen werden. Es gibt auch die Normzeile. Übersetzer, Lektoren, Autoren etc. könnten dann nach Normzeilen bezahlt werden. (Wobei ich selbst lieber nach Wörtern der Ausgangssprache abrechne - ist einfacher, eben aus den von dir genannten Gründen.)

Daher wäre mein Vorschlag: Halte dich an die Zeilenzahl. Nimm ruhig eine nicht proportionale Schrift, wenn du eine findest, die gut aussieht. Das ist ja weiter oben schon sehr schön erklärt.

Dann machst du dir eine Datei mit Fülltext, d.h. du kannst einfach das Wort "test" so oft hintereinander kopieren, bis du deine Normseite voll hast. Unter "Extras, Wörter zählen" kannst du die Zeichen automatisch zählen. Rechne dir aus, wie viele Zeichen (mit Leerzeichen) eine Normseite haben muss. Ich weiß es leider nicht auswendig - kann mir Zahlen schlecht merken. Und dann bastel es einfach so hin, dass deine "Test"-Wörter eine Seite schön ausfüllen und dass immer die richtige Zeilenzahl auf der Seite ist.

Ach ja: Natürlich nach jeder Seite einen manuellen Seitenwechsel einfügen. Besser ist das. Außerdem zählen auch angefangene Seiten (z.B. am Kapitelende) als volle Normseite - jedenfalls meistens. wink

Schöne Grüße

Petra
WOW danke Franz, das geht ja aufs Haar genau!! owT
Peter