Smart Home Lichtschalter

Hallo, es geht einmal darum, das ich meine Lichtschalter gegen smart home Lichtschalter tauschen möchte, ich habe allerdings 2 Doppellichtschalter, und finde wenig Auswahl zu Doppel smart Lichtschaltern. Weiß jemand ob stattdessen auch 2 einzelne nebeneinander passen oder ob das zu eng ist? Oder hat jemand eine Idee wo ich doppelschalter her bekomme? Sie müssen allerdings weiß und mit alexa kompatibel sein. Lg

So ganz klar ist deine Beschreibung nicht. Reden wir hier von einem Serienschalter, also zwei Wippen, die zusammen in einem Einsatz sitzen, und eine ungeschaltete Phase auf zwei getrennt schaltbare Phasen aufteilt, damit man von einem Einsatz aus zwei Lampenstromkreise unabhängig voneinander schalten kann? Was hat es dann mit der Frage nach den zwei Schaltern nebeneinander, und ob das dann zu eng würde auf sich? Denn natürlich würden zwei Einsätze den den doppelten Platz benötigen.

Was steckt denn überhaupt für ein System hinter deinem Smarthome? Was sollen diese Schalter genau machen und wo sollen diese Schalter hin (kompletter, weiterhin manuell bedienbarer Schalter oder ausschließlich fernbedienbares Modul in einer Verteilerdose oder frei positionierbarer Schalter als reine Bedieneinheit um damit ein fernsteuerbares Modul in der Verteilung anzusprechen)? Hast Du Phase und Nullleiter dort, wo der Schalter hin soll, oder muss der auch ohne eigene Netzstromversorgung funktionieren?

In Verbindung mit Philips Hue / Zigbee gibt es z.B. eine ganz interessante Lösung von Senic, die sich perfekt in das Gira System 55 einfügt, dank Energieharvesting ohne zusätzliche Stromversorgung auskommt, und mit einer Doppelwippe nicht nur vier Schaltpunkte analog eines klassischen Serienschalters bietet, sondern darüber hinaus auch noch Kombinationen und längeres Drücken (z.B. zum Dimmen) auswerten kann. D.h. diese Schalter kann man einfach irgendwo auf die Wand kleben oder einfach über eine vorhandene Schalterdose setzen, nachdem man die Phasen darunter durchverbunden hat (braucht dann natürlich irgendwo einen anzusprechenden Schaltaktor, wenn man nicht gerade ein HUE-Leuchtmittel o.ä. ansteuert, das eine eigene Schaltfunktion hat). Besonders interessant finde ich auch eine Kombination der beiden Montagemöglichkeiten, indem man einen vorhandenen Gira-Rahmen gegen einen Rahmen für mehr Einsätze austauscht und damit einen oder mehrere auf die Wand geklebte smarte Schalter als Ergänzung zu vorhandenen mechanischen Schaltern in eine gemeinsame Schalteranordnung bringt. Ich habe so z.B. drei vorhandene Schalter um einen vierten Serienschalter ergänzt, der jetzt zwei smarte Steckdosen ansteuert, in denen smarte Einsätze stecken, die bislang nur über die Smarthome-Oberfläche oder automatisch ansteuerbar waren.

Hallo, aktuell sitzt dort ein klassischer manueller Doppelrahmenschalter. Ich möchte einfach mit meinem Amazon Echo die Lichtschalter steuern können. Ich habe bereits einen Schalter verbaut der über Sprachsteuerung, App Steuerung aber auch Manuell funktioniert. Das gleiche hätte ich gerne für die älteren Doppel Rahmen Lichtschalter. Es gibt bloß kaum Doppel Rahmen Lichtschalter für smart home. Ich hätte am liebsten eine Schaltertafel jedoch 2 Schalter darauf sodas ich diese einfach in die alte Dose schieben kann. Es gibt lediglich Schalter mit 2,3,4 wegen usw und daneben wäre dann ne Steckdose aber das möchte ich nicht.

Ich finde lediglich

Statt ner Steckdose hätte ich gerne 2 anschlussmodule und 2 Schalter aber auf einem Paneel, sodass ich Ihn einfach gegen den alten Doppelrahmen eintauschen kann, und nur verkabeln muss. Ohne irgendwie groß was zu ändern.

Doppel Rahmen Lichtschalter ist kein Begriff aus der Installationstechnik. Vielleicht meinst Du Serienschalter. Oder Doppelwechselschalter. Wobei Doppelwechselschalter auch als Serienschalter angeschlossen sein koennen.


Ich meine sowas. Der eine Schalter ist hier für die Küchenlampe der andere ist für den essbereich

Also zwei einzelne Ausschalter oder Wechselschalter in zwei Unterputzdosen, nebeneinander.
Kein Serienschalter

Ja genau die beiden Schalter haben eigentlich nichts miteinander zu tun

Ein wenig Offtoptic

Danke für den Tipp. Das ist eine gute Ergänzung zu Deiner Antwort auf meine Frage von neulich, wo ich meine Verkabelung mit Stromstoßrelais durch „was mit Smart Home“ ersetzen wollte.

Eine Anschlussfrage habe ich: wie hoch ist die Funk-Reichweite solcher Taster zusammen mit der Hue-Bridge? (Wenn man davor ausgeht, dass die Wohnung mit Wänden in Trockenbauweise und „normalen“ Möbeln eingerichtet ist.)

Grüße
Pierre

Die Sache mit der Reichweite ist bei Funknetzwerken natürlich immer ganz schwer zu bewerten. ZigBee kann theoretisch bis ca. 100m überbrücken. In Wohnungen sind es doch eher 10-15m. Dabei muss man aber berücksichtigen, dass jedes dauerhaft netzbetriebene Gerät als Repeater funktioniert. D.h. notfalls einen ZigBee-Zwischenstecker in irgendeine Steckdose auf der Mitte der problematischen Strecke, und schon hast Du wieder einige Meter gewonnen. Wenn man ZigBee-Leuchten/Leuchtmittel zusätzlich zur eigenen Schaltmöglichkeit über einen fest in die Phase eingebauten Schalter schaltet, ist natürlich nichts mit der Repeater-Funktion wenn die Leuchte vom Netz getrennt wird. Und gerade da macht dann natürlich die Kombination aus einem solchen Schalter und einem Hue-Leuchtmittel Sinn, das ausgeschaltet dann zwar nicht leuchtet, aber weiterhin für die Repeaterfunktion mit Strom versorgt ist, da es dann eben keinen zusätzlichen Schaltaktor dazwischen braucht.

Ich habe meinen Dreierpack Senic-Schalter im selben bzw. Nachbarzimmer zur Bridge im Einsatz, und in dem Bereich gibt es auch noch drei dauerhaft mit Strom versorgte Hue-Leuchtmittel/Leuchten. Sohnemann hat eine Etage tiefer schräg durch das Treppenhaus (abgesehen von Tür- und Treppenöffnung zwei Massivwände und eine Stahlbetondecke) sein Zimmer recht umfangreich mit Hue ausgestattet. Das hängt auch alles mit an der zentralen Bridge und funktioniert problemlos.

Aktuell sind bei mir noch lediglich zwei Schalter im Einsatz, weil ich noch nicht dazu gekommen bin, mein openHAB aufzurüsten, um die Schalter dann auch darin verfügbar zu machen. Denn dann kann ich darüber eben nicht nur Hue-Equipment, sondern beliebige Dinge im Haus schalten. Alternativ überlebe ich gerade aber für die beiden betroffenen Steckerleuchten von recht alten, riesigen und nicht mehr supporteten Z-Wave-Zwischenstecker auf handlichere ZigBee kompatible Komponenten zu wechseln.

Die Senic-Schalter sind leider recht teuer, und haben als weiteren Nachteil eine recht billige Haptik bei der Betätigung, da man Druck gegen eine Feder aufbaut, die dann plötzlich mit entsprechendem Geräusch auslöst. Das ist dem Energie-Harvesting geschuldet, weil genau aus dieser recht kräftigen Auslösung die Energie für den Betrieb des Schalters gewonnen wird. Außerdem ist die Montageplatte, mit der man den Schalter auf einer verwaisten Schalterdose montieren kann auch sehr dünn und weich, und es ist daher nicht so ganz einfach die Wippen auf den montierten Schalter zu klipsen. Da könnte man bei dem Preis schon eine etwas stabilere Lösung erwarten.

1 Like

Durchgehende Tafeln mit fest eingebauten Komponenten sind in der Elektroinstallation vollkommen unüblich, weil man sich damit genau die von Dir angesprochenen Probleme einhandelt, dann genau die Kombination nicht zu bekommen, die man haben will. Und wenn genau der Hersteller, auf den Du Dich da offenbar kaprizierst dann die gewünschte Kombination nicht anbietet, dann war es das auch schon.

Daher besser beim bewährten Doppelrahmen bleiben, und dazu dann zwei getrennte Schalter kaufen, die dann auch hinter die vorhandenen Wippen passen. Deine Schalter sehen doch nach Gira System 55 reinweiß glänzend aus. Da würden die von mir angesprochenen Senic-Schalter oder auch die kompatiblen Schalter von Homematic passen, wobei Du immer noch nicht mitgeteilt hast, was Du da überhaupt im Hintergrund für ein System betreibst, zu dem das alles kompatibel sein soll. Oder machst Du nur eine reine Fernsteuerung über Alexa?

Falls es nur um den Coolnessfaktor dieser durchgehenden Platte geht, kann ich Dir leider nicht helfen.

Ich mache nur eine Fernsteuerung über Alexa und App. Sowie manuell sollte er auch bedienbar sein