Socken/Strümpfe stopfen?

Hallo,
ich hab das ganze Internet nach einer Anleitung zum Socken stopfen durchsucht, aber absolut nichts gefunden.
Ich möchte zwar keine Socken stopfen, sondern ein dünnes Shirt aus gestricktem Stoff, aber das dürfte ja das gleiche Prinzip sein. Leider habe ich das Strümpfestopfen nie gelernt. Kann mir jemand weiterhelfen? Möglichst mit Bildern...

Ciao
Magenta
Re: Socken/Strümpfe stopfen?
Hallo, Magenta,
tatsächlich - heutzutage scheint man Socken wirklich nur in den Müll zu stopfen.

Also das geht so: Mit einer Nadel und einem Faden (in der Stärke des übrigen Gewebes) spannst Du zunächst über das Loch hinweg parallel (locker) Fäden hin und her, die du im "gesunden" Gewebe mit einem Stich verankerst. Nun drehst Du das Ganze um 90 Grad und wiederholst das diese Arbeit, wobei du den Faden immer abwechselnd unter und über die vorherigen Fäden führst.
das sieht dann so ungefähr aus:

_____________
|-|-|-|-|-|-|
||-|-|-|-|-||
|-|-|-|-|-|-|
||-|-|-|-|-||
____________|


Nur Mut, das klappt schon! Fäden nicht zu straff spannen, ein Stopfpilz (Notfalls eine Suppenkelle) hilft dabei, dass man das Loch nicht zusammenzieht und trotzdem eine gleichmäßige Fadenspannung erhält.
Schönen Gruß
Eckard.
Re^2: Notfalls eine Suppenkelle
Hallo Eckard,

Dein Stopfunterricht ist sehr praxisgerecht und anschaulich. Über die Suppenkelle hab' ich mich köstlich amüsiert.

Gruß
Wolfgang

PS: Tipp für Socken-Stopfunkundige: Nur Socken einer Farbe und Art kaufen. Dann kann man getrost löchrige Einzelexemplare entsorgen und spart sich außerdem die Sotierarbeit nach der Wäsche.
Re^3: Ergänzung: Zeitenwende?
Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Ist es Zufall oder hat das tiefere, womöglich allgemeine Bedeutung? Da hat jemand eine Frage zur Wäschepflege, zum Stopfen. Und von wem kommt eine Antwort? VON EINEM MANN!!!!

Brett Lust und Liebe: Frauen beschweren sich über ihre Partner. Nicht etwa, weil die Schöpfungskrönungen dauernd Sex wollen, nein, sie werden den diesbezüglichen Ansprüchen der Frauen nicht gerecht! Und die Männer unterhalten sich statt dessen über Strümpfestopfen. Verkehrte Welt! Was ist los!?

Ängstlich fragend
Wolfgang
Psssst....sag's bitte nicht weiter....
Lieber Wolfgang,

...hat ja außer dir scheinbar noch keiner bemerkt *vorsichtigumschau*

Deinen schwarzen Humor mag ich besonders, ist mir schon häufiger aufgefallen, nur wollte ich es dir aber auch mal sagen !

Dir noch einen schönen Pfingstsonntag,
liebe Grüße,
Vanessa
Aber wähl ihn jetzt bloss nicht!
Tach VaBe

Ich bin nämlich der nettere!

Tschö ErBi
Re^4: Ergänzung: Zeitenwende?
Hallo, Wolfgang

Kein Grund zur Beunruhigung! Wenn Du meine Vita ansiehst, wirst Du feststellen, dass ich über längere Zeit hinweg der Bequemlichkeit einer sorgenden Hausfrau entraten mußte. Der Not gehorched, nicht dem eigenen Triebe, mußte ich mir also zwangsläufig Fähig- und Fertigkeiten aneignen, die mir nicht mit in die Wiege gelegt waren.
Zum Glück ging das nicht auf Kosten der in den Genen angelegten Eigenschaften smile
Beste Grüße
Eckard.
Re^5: Noch viel schlimmer als vermutet!

Hallo Eckard,

Du spielst offensichtlich auf Deine Zeit als Soldat an. Hat die feministische Unterwanderung schon solche Ausmaße angenommen, daß die Umerziehung von der gottgegebenen Machorolle zum Strümpfe-stopfenden Bettvorleger schon beim Barras beginnt?

Mit entsetzten Grüßen
Wolfgang

PS: Ich lerne gerade auf meiner "Pfaff Kreuzstich" das Knopflochnähen.
Re^6: Noch viel schlimmer als vermutet!
hallo wolfgang,


wenn du versprichst, mich nicht mehr mit bäuerlichen marketing-massnahmen zu nerven, nehm' ich dich doch glatt in die liste der erwägenswerten hausmänner-aspiranten auf.

*gggg*
Re^7: Noch viel schlimmer als vermutet!



(Regieanweisung: Süßholz holen und raspeln)

Guten Abend, liebste Antennaria!

sowas nennt man in weniger vornehmen Kreisen Erpressung. Aber o.k., Du hast gewonnen. Ich verspreche es.
(Regievermerk: Wahre Größe zeigt sich durch Nachgeben im richtigen Moment)

Was tut Mann nicht alles für diese Aussichten!

By the way: Es wäre sicherlich geschickter, bei der Preisgestaltung für Molkereiprod....
Ach so, Entschuldigung ... alte Gewohnheiten ... es kommt ganz bestimmt nicht mehr sehr oft vor! Dickes Fischkopp-Ehrenwort!

Ich herze und knuddel Dich!
Wolfgang

*gggg*
Re^8: viel besser als vermutet!

mein allerliebster wolfgang,

so recht traue ich aber dem frieden nicht ...
vielleicht willst du bloss meine noch nicht vergebenen drei punkte und am ende muss ich mir die knöpfe dann wieder selbst annähen....
Re: wie stopft man denn jetzt ??? Häh ?
Hi Ihr,

jetzt stellt hier einer ne ganz normale Frage über Sockenstopfen und von zehn Leuten ist nur einer in der Lage vernünftig zu antworten !!
Sind hier lauter Beziehungsgeschädigte unterwegs?
Im übrigen weiß ich auch nicht wie man Socken stopft und mich hätte es wirklich auch sehr interessiert. Leider hab ich die Anleitung von Eckard nicht ganz verstanden aber ich werde es sicher auch noch kapieren. Es hat ja leider nur einer zu dem Thema eine Antwort geschrieben, so daß man sich nicht wie sonst das Beste raussuchen kann.

Schade

Herbert
Socken stopfen ist eben out!
Hallo Herbert,

ich hatte ja die Frage gestellt, aber eigentlich wollte ich auch keine Socken, sondern ein fein gestricktes Oberteil stopfen.
Socken stopft eben heutzutage kaum noch jemand, deshalb weiß auch kaum noch jemand, wie es geht.
Übrigens: wenn du dir in einem Stoff- oder Handarbeitsgeschäft mal einen Stopfpilz anschaust: auf der Verpackung ist abgebildet, wie es aussehen soll (habe ich heute gesehen).

Ciao
Magenta