Stecker für LED Spot 12V 1,5W

Hallo zusammen,

ich müsste bitte wissen, um welchen Steckertyp es sich hier handelt und wo man diesen Typ am besten bekommt:

Vielen Dank und beste Grüße
DCK

Da müsste man mehr vom Innenleben des Steckers sehen.
Es gibt viele die sich nur in Details untescheiden.
Was willst du denn machen?

Ich hoffe diese Fotos helfen weiter, ist nicht besonders gut zugänglich das Ganze…

Ich möchte die beiden LED Spots meiner Dunstabzugshaube extern mit Strom versorgen, so dass sie auch angehen, wenn ich die Leuchten unter meinen Oberschränken anschalte. Im Moment muss ich die Dunstabzugshaube am „Hauptschalter“ einschalten, und dann nochmal die LEDs einschalte. Finde ich etwas nervig.

Solche Stecker/Buchsen gibt es in x ähnlichen aber selten nachträglich in exakt identischer Form aufzufindenden Ausführungen. Man kann mal beim Modellbauzubehör oder in den Katalogen der einschlägigen Großhändler und Hersteller schauen. Stellt sich aber natürlich die Frage, warum man diesen Aufwand treiben sollte? Es sind nur 12V und wenn man genau den hier verwendeten Typ nicht findet, dann tauscht man eben komplett mit minimalem Aufwand aus, oder verwendet einen Stromdieb um eine alternative Versorgung anzuklemmen. Auch Lötkolben und Schrumpfschlauch wäre eine Möglichkeit.

Natürlich bin ich mir der Tatsache bewusst, dass neue Verkabelung bzw. Anschlüsse am wenigsten Aufwand mit sich bringen würde. Allerdings ist das Gerät neu, daher möchte ich gerne eine rückbaufähige Lösung wegen eventueller Gewährleistungs- und/oder Garantieansprüche.

Ganz eindeutig JST SM 2 Pin

Gibt es zuhauf sowohl im online-Handel als auch im ausgewählten stationären Einzelhandel

1 Like

Perfekt, Danke!

Ich hatte ja die Hoffnung schon aufgegeben, dass ich hier doch noch die Lösung finde.

@grootson: War das denn wirklich so

Ganz eindeutig

?

Nach dem @Bernd54 schrieb

Da müsste man mehr vom Innenleben des Steckers sehen. Es gibt viele die sich nur in Details untescheiden.

hatte ich mich schon angefangen mich mit dem Gedanken anzufreunden, das Projekt fallenzulassen. Aber naja, jetzt habe ich die Lösung ja. Also danke nochmal.

@Wiz: Ich muss meine Aussage, dass

neue Verkabelung bzw. Anschlüsse am wenigsten Aufwand mit sich bringen würde.

revidieren. Ich denke sowohl vom zeitlichen als auch vom finanziellen Aufwand her geht es nicht besser als mit diesen Steckern bzw. Buchsen. Die gibt es fertig konfektioniert mit Kabeln und freien Enden, dazu noch der passende Trafo und ein paar WAGO Klemmen, und in Null-Komma-Nichts hat man das ganze neu verkabelt, und das alles für’n Appel und’n Ei!

Hast du die nötigen Angaben dazu?

Ich habe den passenden Trafo sogar schon! Das Ganze funktioniert ganz hervorragend und genau so wie ich es mir erhofft hatte.

Meiner Meinung nach ja!

Ich bin zwar neu hier, aber habe mich im Forum hier und da mal umgeschaut. Um ehrlich habe ich mich über die eine oder andere Antwort von alten Hasen wie @Wiz oder @Bernd54 schon etwas gewundert. Bzw. über das Ausbleiben von Antworten von z.B. @X_Strom, der ja sowohl extrem aktiv im Forum als auch allgemein sehr kompetent was alle Fragen rund um das Thema „Elektro“ zu sein scheint.

Naja, vielleicht bin ich einfach noch zu sehr www-Frischling.

Bei der Unzahl verschiedenster Steckerarten im Kleinspannungsbereich passe ich.

1 Like

Ich auch aus dem gleichen Grunde.
Es gibt viele die sich ähneln, z.B. spezielle Ausführungen auf Kundenwunsch. Die sind dann auch nicht dokumentiert und es genügt eine gleiche Abweichung von sonst gleichem Aussehen.
Da muss nur der Kontaktstift einen anderen Querschnitt haben und schon gibt es Probleme bis zur Rauchentwicklung obwohl zuerst alles funktioniert hat.

1 Like

Ich war ehrlich gesagt sehr überrascht, dass jemand im Brustton der Überzeugung angesichts von zwei mäßigen Fotos ohne Bemaßung sich da so sicher war. Ich habe zwar beruflich mit solchen Dingen nichts zu tun, und bin nur technisch interessiert, bastel gerne, habe früher mal PCs im größeren Stil gebaut, … aber schon dabei habe ich einfach viel zu viele auf den ersten Blick „passende“ Stecker/Buchsen im Kleinspannungsbereich gesehen und erlebt, die dann doch in einem Detail so von einander abwichen, dass sie eben nicht zusammen passten. Ich denke noch mit Grausen daran, als ich neulich mal nicht einfach ein neues Set verarbeiten konnte, weil die Buchse fest in einem sehr kleinen Gehäuse eingebaut war, und dann eine ewige Sucherei los ging. X-fach dachte ich, das passende Gegenstück gefunden zu haben, aber bei genauerem Hinsehen, war dann wieder Essig. Mal eckige, mal runde Pole, mal falsche Durchmesser, falsche Abstände, dann zusätzliche mechanische Passungen und Verriegelungen, … Am Ende wurde es ein Stecker mit eigentlich einem Pol zu viel, der dann passend gemacht werden musste.

So mäßig fand ich die zwei vier Fotos gar nicht. Und eine google-Suche mit dem Stichwort
„stecker buchse 12 v led 2 polig“
ergibt in meinen Augen absolut eindeutige Ergebnisse :man_shrugging:

Dieses Thema wurde automatisch 30 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.