T wie Tierwitze

Esel 1: „Ich muss ständig so hart arbeiten.“

Esel 2: „Schreib doch einen Brief an das Tierheim.“

Esel 1: „Wenn der Bauer merkt, dass ich schreiben kann, muss ich auch noch den ganzen Papierkram machen.“

2 Like

Ein Käfer auf einem Baum möchte ein Blatt fressen, da sieht er eine dunkle Wolke und denkt sich: „Warte bis es regnet, das Blatt wird saftiger und du hast mehr davon.“

Auf einem Zweig über ihm sitzt ein Spatz, der den Käfer fressen will. Er erkennt die Situation und denkt: „Warte bis der Käfer das Blatt gefressen hat, dann ist er fetter und du hast mehr davon.“

Auf einem Ast darüber sitzt eine Katze und möchte den Spatzen fressen. Sie denkt sich aber: „Warte, bis der Spatz den Käfer gefressen hat, dann ist er fetter und du hast mehr davon."

Es fängt an zu regnen: Blatt wird saftiger, Käfer frisst Blatt, Spatz frisst Käfer, Katze springt auf Zweig wo Spatz sitzt, Ast bricht ab, Spatz fliegt weg und Katze landet in einer Pfütze.

Die Moral von der Geschichte: Je länger das Vorspiel, desto nasser die Muschi!

4 Like

Eichhörnchen zur Eichhörnchin: „Du siehst mit deinem buschigen Schwanz aber toll aus, willst du mit mir eine Familie gründen?“

Sie: „Könnstest du für mich und die Kinder überhaupt sorgen?“

„Klar, ich hab reichlich Ersparnüsse.“

3 Like

Der Auerhahn, der Auerhahn,
der schaut mich ganz schön sauer an.
Das macht mir nichts, weil ich jetzt penne
und zwar auf seiner Auerhenne.

Papa Hai will seinem Haikind zeigen, wie hai menschen frisst.
Er beginnt mit der Lektion: „So, jetzt schwimmst du 3 mal links um den Menschen herum und wartest. Dann schwimmst du 3 mal rechts um den Menschen herum und wartest wieder. So, und jetzt kannst du ihn auffressen.“
Das Haikind macht alles wie Papa Hai gesagt hat. Fragt das Haikind: „Warum musste ich denn um den Menschen herumschwimmen?“ Sagt Papa Hai: „Ach weisst du, leergeschissen schmecken sie einfach besser.“

Gabi

4 Like