Verbraucherschutz


Hallo Liebe/r Expert/in,

ich habe in einem Onlineshop Waren bezogen und per Vorkasse bezahlt.
Dies war am 02. Juli. Seit dem versuche ich mit dem Shop in Kontakt zu treten, da ich meine Ware bisher immer noch nicht erhalten habe.
Telefonisch erreicht man allerdings nur eine O² Mailbox. Auf meine Rückrufbitten - mit Angabe meiner Telefonnummer sowie einer Uhrzeit zu welcher ich garantiert erreichbar bin - wurde nicht reagiert. Genausowenig auf meine wirklich höflichen, schriftlichen Angaben.
Leider bin ich bei meínen Recherchen daraf gestoßen, dass der "Dark Romantik Gothicshop", sowie sein Betreiber für solche Aktionen mehr als bekannt ist.
Welche möglichkeiten bleiben mir um an mein Geld, oder meine Ware zu kommen?

Für Rat und Vorschläge wäre ich sehr dankbar. Vielen Dank im Voraus!!!
Trisha
Re: verbraucherschutz
Hallo,
da hilft nur Strafanzeige bei der Polizei
teile das mit wenn du nicht schon der 100 derste bist der das macht
Gruß Marco

www.hauptstadtdetektei.de
Re^2: verbraucherschutz

Hallo,
danke für die schnelle Antwort.
Einfach bei der Polizei vorbeischauen und den Vorfall schildern? Hab sowas noch nie machen müssen, daher die Nachfrage.
gruß-trisha
Re: verbraucherschutz
Nach googeln der Seite fand ich folgendes...http://verbraucherschutz.de/darc-romantic-geld-kassi...

...Das ist alles sehr schade und wirft natürlich kein gutes Licht auf die Bezahlweise "Vorkasse".

Im Onlineshop kann mann auch per Vorkasse bestellen, nehme dann sofort nach Zahlungseingang Kontakt auf und sende eine Computergenerierte Nachricht wie etwa...Bezahlt und Bestätigt. Sei versichert, das es ein Mensch ist der dort die Fäden in der Hand hat und mir ziemlich unseriös erscheint. Eine Anzeige, Informierung des Verbraucherschutz und eine Kontopfändung sollte versucht werden...Da hat wohl einer keinen Bock mehr. Obwohl die Webseite eigentlich einen recht guten Eindruck macht. Da sind aber anscheinend schon viele Verbraucher darauf hereingefallen. Kontakt nach einer Bestellung ist das wichtigste was man tun muss als Online Shop Betreiber. Es wird wenigsten eine Computergenerierte e-Mail an den Verbraucher am Tage der Versendung des Produktes gesendet mit dem Vermerk "Abgeschickt". Desweiteren sollte eine Codenummer anhaften mit der die Sendungsverfolgung online geprüft werden kann.

Es kann ja auch mal mehrere Wochen dauern, dennoch nicht zögern und zur Polizei gehen, oder wie eure deutsche Hochspringerin das gerade vorgemacht hat, einfach mal bei facebook posten...
Re: verbraucherschutz
hallo trisha,


wenn du per vorkasse bezahlt hast gehe ich mal davon aus das du mit paypal bezahlt hast ...

wenn ja dann kannst du einen "konflikt" melden ...das geld wird dann quasi eingefroren ...der verkäufer wird informiert und bekommt gelegenheit sich zu melden bzw die ware zu senden ...passiert das nicht zahlt dír paypal das geld zurück ...

ähnlich ist es auch bei anderen bezahlarten via internet ..

solltest du per überweisungsträger gezahlt haben ...ab zur bank ...den solltest du dann aber sagen das du das geld versehentlich an die falsche bankverbindung überwiesen hast ...und die buchen umgehend den betrag zurück (auf keinen fall solltest du sagen das du keine ware erhalten hast ...dann könnte es unter umständen schwierig mit der geldrückholung werden ..da hier nur die 14 tage frist greift )

wenn du selbst schon nachgelesen hast und rausgefunden hast das der shop schon des öfteren negativ aufgefallen ist ....solltest du darüber nachdenken anzeige zu erstatten ...

solltest du noch fragen haben meld dich einfach ..ich hoffe ich konnte helfen ...lieben gruss nancy
Re^2: verbraucherschutz
Vielen dank für die schnelle und auch sehr präzise Antwort!!!
Da ich leider ein Mensch bin, der immer noch an das Gute glaubt, werde ich noch ein paar Tgae abwarten und es dann wohl als erstes mit einer Anzeige versuchen.
Vielen Dank nochmal.
glg-trisha
Re^2: verbraucherschutz

Liebe Nancy,
du hast mir wirklich sehr geholfen. Vielen dank auch für die superschnelle Antwort.
Zahlung mit paypal war leider nicht möglich, nur Bankeinzug (war aber nicht sicher-deshalb hatte ich diese Option gleich abgelehnt). Ich hab per Vorabüberweisung bezahlt, doch leider ist ja schon viel Zeit ins Land gegangen. Deswegen glaube ich nicht, dass ich bei der Bank viel Erfolg haben werde.
Ich denke mal ich werde die Anzeige in Erwägung ziehen.
Ich verstahe halt nicht, warum dieser Shop ungestraft weitermachen kann, obwohl er für seine Kriminellen Machenschaften bekannt zu sein scheint.
Ich hätte vielleicht doch auf mein Bauchgefühl hören sollen.
glg-trisha
Re: verbraucherschutz
Bitte nie Vorkasse, ggf. eben über paypal oder Einzug, den man widerrufen kann
Re^3: verbraucherschutz
das habe ich mir schon fast gedacht das eine paypal -zahlung nicht möglich war ...dann hat paypal das paypal-konto schon gesperrt ...


zur überweisung per bank hatte ich dir ja schon geschrieben wie du da am besten vorgehst ...."der betrag muss zurückgebucht werden weil ich versehentlich eine falsche bankverbindung angegeben habe --zahlendreher oder so " dann ist die bank dazu verpflichtet das geld zurückzuholen -ohne wenn und aber ..auch nach ablauf der 14 tage ..

(die banken haben nämlich vor längerer zeit die geschäftbedingungen geändert ...früher war es so das die bank automatisch den betrag zurücküberwiesen hat ..wenn zb die bankverbindung nicht stimmte ...jetzt machen sie das nicht mehr ...d.h. der kunde -also du musst dich selbst drum kümmern ...wink )

funktioniert zu 100% !!!

leider gibt es sooo viele schwarze schafe im netz ..das ist leider mitlerweile alltag das leute geprellt werden ...

und über diesen shop liest man ja wirklich nichts gutes --hab mich auch mal schlau gelesen .

am besten schützen kannst du dich wenn du deine wunschprodukte im laden kaufst ...oder vorab erfahrungsberichte über online-shops liest ...damit bist du eigentlich auf der sicheren seite ...


anzeige würde ich aber trotzdem erstatten .. liebe grüsse nancy

(und jetzt hopp ab zur bank und dein geld zurück holen )
Re: verbraucherschutz
Liebe Trisha,

leider bezahlen immer noch viele Menschen im Internet per Vorkasse und dann auch noch ohne vorher den Shop zu googlen um evtl. Bewertungen anderer User zu lesen.
Ich kann immer nur wieder betonen: Kauft nicht per Vorkasse, ein Shop, der keine anderen Bezahlmöglichkeiten bietet wirkt auf mich schon unseriös, ausserdem kauft man doch nicht die "Katze im Sack", oder anders ausgedrückt, ich bezahle doch nichts, was ich nicht geprüft habe und was meinen Erwartungen nicht entspricht. Mittlerweile gibt es so viele andere Möglichkeiten, die seriöse Anbieter auch nutzen. Ich fürchte du wirst Geld oder Ware nur sehr schwierig wieder bekommen, wenn du überhaupt eine Antwort erhälst. Selbst wenn du den Shop an den Verbraucherschutz meldest oder Anzeige erstattest, findest du dich meistens nur mit vielen geprellten Gleichgesinnten auf einer lange Liste wieder und wartest Monate auf deine Entschädigung.

Sorry aber hier kann ich leider keinen anderen Tip geben als: Nichts gegen Vorkasse kaufen!

LG
Milan
Re: verbraucherschutz
Per Post eine Frist setzen.
Wenn der Shop bei eBay oder unter ähnlichem online-Marktplatz betrieben wird, diesen den Fall melden.
Die Verbraucherzentral einschalten.

Das auf die Schnelle.
Viel Erfolg!
Re: verbraucherschutz
Hallo Trisha,
wahrscheinlich habe ich gerade auf eine ältere Frage mit gleichem Inhalt geantwortet:
Eigentlich hat ein Hersteller o. Händler ein Interesse daran seine Ware zu verkaufen. Hat er die bestellte Ware nicht - oder rührt er sich nicht - dann ist das geschäftsschädigend für ihn.
Du kannst die Bestellung stornieren und das Geld zurückverlangen (2. bei der Stelle, die das Geld bekommen hat; 1. beim Händler/Hersteller). Wenn auch daraufhin nichts passiert, dann wird es "richtig bunt" -> Mahnung/Gerichtsverfahren.
Es ist Urlaubszeit! Von daher kann ein 1-Personenbetrieb schon mal nicht erreichbar sein - nicht geschäftsförderlich.

viele Grüße
Nils
Re: verbraucherschutz
Bei relativ unbekannten - und hier sogar dubiosen - Internetanbieter sollte man unbedingt via PayPal oder anderen Transaktionsfirmen mit ähnlicher Leistung bezahlen, da man nur so gegen solche schwarzen Schafe versichert ist. Die kümmern sich dann darum (das ist ja der große Vorteil), und wenn sie kurzfristig (ca. 4 Wochen) nicht erreichen, bekommst du das Geld von PayPal zurück, und die nehmen dann durch ihre Rechtsabteilung die "Schlamperfirmen" in Regress. Wenn du aber einfach mit deiner Kreditkarte bezahlt und auch sonst keinen Rechtsschutz hast, solltes du unbedingt die Beratung bei www.verbraucherzentrale.de in Anspruch nehmen. Das ist ein Dachverband, der in allen 16 Bundesländer Zweigstellen hat, und du bekommt da die Möglichkeit, entweder per Mail, per Telefon oder auch persönlich in den Beratungsstellen dein Anliegen vorzubringen. Dort sind auch Rechtsanwälte (auch online), die ganz gezielt beraten können. Und das Schöne ist - es kostet nichts, denn dafür bezahlen wir Steuern. Das ist ein Verbraucher-Service des Bundes und der Länder.
Re^2: verbraucherschutz

Hallo Ajala54,
vielen dank für deine ausführliche Antwort.
Leider habe ich mittlerweile herusgefunden, dass schon sehr viele Kunden von diesem Shop abgezockt wurden.
Paypal wurde da leider nicht angeboten und einen Bankeinzug wollte ich nicht veranlassen, da die Seite nicht abgesichert war. Also habe ich vorab überwiesen.
Auf der Seite der Verbraucherzentrale war ich auch schon, aber die Verlangen für jede Beratung Gebühren und ich will ehrlich gesagt nicht noch mehr Geld verlieren.
lg-trisha
Re: verbraucherschutz
Keine. Es gibt keine Möglichkeiten mehr, an das Geld zu kommen.

Es hilft möglicherweise nur eine polizeiliche Anzeige, um den/die Täter auf die Schliche zu kommen.

Oder aber: ich. Ich habe mich auf Online-Betrüger spezialisiert. Bisher habe ich noch jeden gefunden.

Senden Sie mir einfach, was Sie haben und dann schauen wir mal, okay? wink
Re^2: verbraucherschutz
Hallo Benedikt,
Der Betreiber des Dark Romantic Githicshops, Herr Steven Kondziella ist leider kein unbeschriebenes Blatt. Bei Verbracherschutz.de stehen massig Einträge über ihn, aber das scheint Ihn nicht weiter zu stören. Den Einträgen nach, wird er ständig angezeigt und es wird gerichtlich gegen ihn vorgegangen. Was ich nicht verstehe ist, dass er ungehindert weitermachen kann, denn sein Internetshop besteht weiterhin. Und ich könnte mich ebenfalls schwarz ärgern, dass ich mich diesmal nicht abgesichert und vorab informiert habe. Nun, aus Fehlern lernt man.
Viele Grüße
Trisha
Re^3: verbraucherschutz
Nun ja, solange er nicht rechtskräftig verurteilt ist, darf gegen den Mann noch nix gemacht werden.
Aus Sicht des Betrügers klingt das ein bisschen wie: "Wenn ich in den Knast gehe, sorge ich jetzt eben dafür, dass es mir nach dem Knast auch gut geht."
Ich denke mal, dass er genau weiß, dass er über kurz oder lang gestoppt wird. Er wird jetzt nur eben noch ein wenig Kohle scheffeln. Er wäre nicht der erste, der das so machen würde.

Sie wollen ihn stoppen? Das geht nur, wenn Sie es selbst tun. Für weitere Infos dürfen Sie mich gerne anmailen.

Viele Grüße
Ben