Verdacht auf Gürtelrose - Arzt sagt ich kann trotzdem arbeiten

Hallo Zusammen,

ich erzähle euch hier jetzt mal meine „Leidensgeschichte“.
MIr war Montag schwindlig und ich bin nicht zur Arbeit. Im Laufe des Tages fielen mir dann plötzlich lauter Quaddeln oder wie Stiche an meiner Wade auf, ein Bild füge ich euch hinzu. Sie haben auch gar nicht gejuckt oder nichts. Erst Montagmittag war dann da ein Jucken. Dachte erst es sind normale Insektenstiche. Dienstag hab ich dann immer wieder Fenistil drauf geschmiert, der Juckreiz war dann aber trotzdem echt heftig. Mittwoch morgen habe ich dann beschlossen einen Arzt drauf schauen zu lassen, weil es einfach kein Stück besser wurde. Ich dachte es ist vielleicht eine Allergie gegen einen Stich oder so(hatte ich schon mal) und ich bekomme eine Kortisoncreme oder sowas. Ich erklärte ihm also alles und sagte, dass ich Sonntag den ganzen Tag draußen in einer Wiese war und ich schon auch Stiche gespürt habe, aber dies normal nie so lange bleiben. Ich zeigte ihm dann diese Quaddeln und er meinte nach kurzem Anschauen sofort, dass es Gürtelrose sein könnte :frowning: Ich war erst mal geschockt. Ich kenne Gürtelrose von einer Freundin, die hatte das damals im Gesicht aber auch wahnsinnige Schmerzen. Und ich hatte ja nur Juckreiz. Gut, Montag hatte ich den Schwindel, aber das hab ich damit erst gar nicht in Verbindung gebracht. Also wurde mit gestern dann Blut abgenommen und ein EKG gemacht. Ich soll doch heute um 10 Uhr nochmal wegen den Ergebnissen anrufen, dann wissen wir mehr. Ich habe dann noch ein Rezept für Tabletten, sie heißen Zostex, bekommen, diese soll ich einmal täglich um die selbe Uhrzeit nehmen. Eine Lotio habe ich auch empfohlen bekommen, die soll ich auf die Quaddeln schmieren. Man erkennt die Quaddeln auf dem Bild vielleicht nicht so gut, aber es ist wie ein weißer/gelber Punkt in der Mitte und rot außenrum. Und so wurde ich entlassen. Bin dann zur Apotheke und habe alles geholt, aber bin dann nicht mehr arbeiten, weil ich auf dem Weg zur Apotheke dachte, ich kann doch nicht gehen, wenn ich vielleicht eine so ansteckende Krankeheit habe! Der Arzt meinte es sei nur ansteckend, wenn jemand noch keine Windpocken hatte. Aber woher sollte ich das denn wissen? Bei uns kann man zum Glück auch 3 Tage ohne Krankmeldung zu Hause bleiben, also habe ich das gestern gemacht. Ich habe dann bei der Arbeit gesagt, dass ich abwarte, was das Ergebnis morgen sagt und auch was der Arzt sagt und ich dann noch komme oder nicht. Also rief ich heute morgen an. Der Arzt meinte alle Werte sind da und auch gut, nur dieser Herpes-Wert (auf den es eben ankomme), sei noch nicht da, den hätte er erst morgen. Na toll :expressionless: Habe dann gefragt wie es aussieht, ob ich arbeiten gehen dürfte, da meinte er woh ich arbeite und ich sagte, im Büro. Darauf meinte er, dass arbeiten dann kein Problem sei.

Ich bin also zur Arbeit gefahren. Ich fühle mich ansonsten nicht schlecht, bin nur etwas schlapp und müde und habe keine Schmerzen! Nur den Juckreiz, der aber durch die Lotio auch besser ist. Eine Kollegin wunderte sich, da sie auch schon Gürtelrose hatte und 3 (!) Wochen krank geschrieben war und auch Schmerzen hatte (sie hatte die Gürtlrose wohl innerlich) und auch meine Mutter, der ich vorher anrief meinte, sie hat noch nie gehört, dass man mit Gürtelrose arbeiten gehen kann. Naja gut, bis jetzt besteht ja nur der Verdacht. Ich bin echt ein bisschen ratlos, fühle mich ja nicht schlecht. Aber ich will ja auch niemand anstecken, aber wenn der Arzt mich nicht krank schreibt, kann ich ja nichts machen. Das einzige was mir noch aufgefallen ist, was ein „Vorbote“ (man soll ja wohl Nervenschmerzen als Vorbote von Gürtelrose haben) gewesen sein könnte: Ich hatte am Freitag ein Sportturnier und habe da viel geworfen und am Samstag und vorallem am Sonntag wahnsinnigen Muskelkater in den Schultern und an der Seite vom Hals gehabt. Der Hals tat mir beim Drehen in der Nacht von Samstag auf Sonntag echt weh. Aber sonst hatte ich keine Beschwerden (bis auf das mit dem Kreislauf).

Nun, was meint ihr, hört sich das nach Gürtelrose an? Ich glaube da immer noch nicht so dran. Findet ihr es unverantwortlich, dass ich nicht krank geschrieben bin oder ist das normal? Sollte ich vielleicht besser zu einem Hautarzt gehen? Ich weiß, es ist immer schwer übers Internet. Aber ich bin gerade etwas ratlos :confused:

Geh Mal zum anderen Arzt und hol dir ne zweit Meinung ein.

Also egal ob Haut oder Allgemeinarzt…

Bitte, geh mal zum Hautarzt !!!

Hi!
Wenn man schon googelt, dann auch nach Bildern. Und die, die ich da sehe, haben wenig gemein mit deinem Bild.
Auch meine ich, dass Gürtelrose im Allgemeinen im Rumpfbereich angesiedelt ist (daher "Gürtel"rose), und nicht an den Waden.

Auf dieser Seite kann man auch Patientenberichte lesen, die von extremen Schmerzen berichten (so kenne ich das auch aus dem Bekanntenkreis) - auch das lässt an deiner Diagnose Zweifel aufkommen.

Also auch mein Rat: Zweitmeinung einholen!

Gruß, Diva

Diese Meinung ist ein häufiger Irrtum, denn es kann auch andere Regionen treffen und andere Erscheinungsformen haben, wie z. B. hier nachzulesen ist: https://de.wikipedia.org/wiki/Herpes_Zoster
Damit will ich aber nicht die gefragte Krankheitsform irgendwie bestätigen! Das sollte ein Haut- bzw. Hausarzt können.

1 Like

Bilder habe ich natürlich auch angeschaut, das sah alles ganz anders aus als meins, das stimmt. Kenne es auch von einer Freundin, dass sie wahnsinnige Schmerzen hatte bei der Gürtelrose. Ich warte jetzt morgen mal ab, was der Test sagt, werde aber auf jeden Fall noch zu einem Hautarzt gehen. Wird aber dann wahrscheinlich frühestens Montag klappen, wenn überhaupt.
Danke für eure Tipps!

Deine Beschreibung „draußen in einer Wiese“ lässt mglw. vermuten, dass Du mit einem pflanzlichen oder tierischem Allergen zu tun bekommen hast. Evtl mit einer dieser sich monentan explosiv vermehrenden Spinner-Raupen?

Gürtelrose ist kaum ansteckend, nur, wenn jemand wirklich in Kontakt mit deinem Ausschlag kommt UND noch keine Windpocken hatte. Das sagt der Arzt ja auch.
Gürtelrose ist normalerweise mit extremen Schmerzen verbunden, DARUM wird man krank geschrieben…
Wenn du dich gut fühlst, geh arbeiten. Deine mail klingt nach Langeweile (so viel Text!).

1 Like

Das ist eine sehr mutwillige Interpretation, wie ich finde.

Es gibt andere Erklärungen: Dass der UP nämlich sehr genau beschreiben wollte, um möglichst zutreffende Antworten zu bekommen.

Hat wohl mehr mit dir als dem Posting zu tun.

Gruß, Diva

1 Like

Selbstverständlich ist Gürtelrose ansteckend!

Das Argument, dass diese nur ansteckend sei, wenn jemand mit dem Ausschlag in Kontakt kommt und (groß) noch keine Windpocken hatte, ist hier ziemlich sinnfrei, da es ja gerade um den Personenkreis geht, der noch keinen Schutz hat. Auch Masern sind nur ansteckend, wenn man sie noch nicht hatte…

Säuglinge und Kleinkinder, immungeschwächte Personen ja und solche Erwachsenen, die Windpocken noch nicht hatten, all die werden begeistert sein… sind ja nur Windpocken?

1 Like

Was hat der Arzt diagnostiziert und wie geht es Dir heute mit der Krankheit und Medikation?