Vietnamesisch - ist Kate noch hier im Forum?

Hallo!
Ich übersetze eine Story, in der ein vietnamesisches Ehepaar mit in USA geborener Tochter eine Hauptrolle spielt. Die Tochter versteht nur sehr wenig Vietnamesisch.
Der Vater ist ein Schläger, der im Jähzorn Frau und Tochter mit Beschimpfungen überschüttet. Der Autor lässt ihn immer nur „Bitch!“ und „Hure“ sagen, das ist ein bisschen monoton und ich würde gern zwischen Mutter und Tochter differenzieren, was die Schimpfworte angeht. Nach vietnamesischen Beschimpfungen googeln, hat mir nicht viel genützt oder ich habe falsch gesucht. Wie beleidigen denn Vietnamesen? Mit so etwas wie „Tochter einer Hündin!“, „Deine Mutter hat dich mit einem Teufel gezeugt!“ oder wäre schon „Du bist eine schlechte Tochter!“ in dieser Kultur eine Kränkung? Man merkt, ich habe keine Ahnung, deshalb sind Anregungen willkommen.
Gruß,
Eva

**ist Kate noch hier im Forum?

Holen wir sie rein: @Kate_0658db

Huuuuuurrrgh, wer wecket mich aus meinem Schlummer? Staub und Bandagen schüttel

5 Like

Hi Eva!

Mal sehen was wir da fieses ausbuddeln können, zum Glück verkehre ich nicht in solchen Kreisen!
Ziemlich harmlos ist noch Mày bị khùng hả? „Bist du bekloppt?!“ das sagen z.B. Jugendliche auch untereinander.

Es ist zum einen eine Beleidigungen Vergleiche mit Chinesen anzustellen („DU kochst wie ne Chinesin!“) als auch mit Amerikanern („Ah, willst wohl Amerikaner sein?“ ist eine typische Flapsigkeit der älteren Generationen an Jüngere) aber das passt hier nicht so recht.

Es gibt zwei sehr eigenartige Beleidungen die schon ziemlich schlimm sind, dass ist „Dein Vadder!“ bzw. „Deine Mudda!“ jetzt mal grob übersetzt, die sind gut bekannt aber wie man sie richtig einsetzt und was das eigentlich heißen soll habe ich bis heute nicht verstanden (auch im Deutschen nicht…)

Dafür gibt es aber tatsächlich die typischen „Hurensohn“ Varianten: con của chó ist das Kind eines Hundes (unreines Tier) und con đĩ der Sohn einer Hure, für Frauen heißt das dann so viel wie „Schlampe“, ich denke das eignet sich gut um eine Tochter zu beleidigen wenn man ein schlagender Idiot ist, gell.
" Lồn" heißt F0tze.
Das ist alles so mega heftig, wenn das andere Vietnamesen mitbekommen würden, würden die den Typen mit dem Arsch nimmer ansehen.

„Du Hühnerkopf“ wird für Leute benutzt die sehr tolpatschig oder sehr dumm sind, gerne mal gegen Teenagerinnen. Es ist schon sehr fies auch wenn es sich für uns lustig anhört. Die harmlosere Variante davon ist „Du hast Entenfüße!“

„Du hast Schlangenaugen!“ wirft jemanden vor zweizüngig und falsch zu sein. Das machen Schläger gegenüber ihren Frauen ja gerne.

Vielleicht sagt er auch einfach mal „chó“, das heißt wörtlich „Hund“ entspricht aber nem gelinden „Fuck.“ oder im Streit "Đụ mẹ” - Fick deine Mudda.
Darauf antwortet die Tochter evtl. "Dê " = Ziege = wie bei uns auch „alter Bock“ heißt so viel wie „Perversling“.

Dann haben wir noch:
“Bố cục” – “Fuck you”
“Đầu heo" - „Du Stück Scheiße“
"“Lộng ngực” - „Zuckertittchen“ oder so, benutzt man bei uns glaub ich nimmer XD

Und jetzt brauch ich dringend ein Stück Seife.

Lg
Kate

11 Like

Hallo Kate!
„Und jetzt brauch ich dringend ein Stück Seife.“
Erst mal das hier:
und dann , du bist großartig!
Vielen, vielen Dank, das hilft mir sehr. (Wenn du mir jetzt noch erklären könntest, was der Unterschied zwischen shitao und saigo ist - Schnüre an Samurai- bzw. Ninjaschwert … , dann )

Lieben Gruß,
Eva

1 Like