Weihnachten stressig? Was haltet ihr davon?

Hallo Zeitgenossen,

es weihnachtet sehr. Was mich interessieren würde, ist, was haltet ihr eigentlich von Weihnachten?
Hat dieses Fest überhaupt noch eine Bedeutung für euch? Freut ihr euch darauf, oder seid ihr froh, wenn alles vorbei ist?
Was machen die, die keine Angehörigen mehr haben? Wie verbringt man als absoluter Single am besten das Weihnachtsfest?
Also ich bin eigentlich froh, wenn der ganze Rummel vorbei ist.
Sicher, die Kinder werden mich wieder einladen und streiten bei wem ich denn nun den 1. und bei wem ich den 2.Weihnachtstag verbringen soll.
Gutes Essen, das übliche Gequatsche, die Schwierigkeiten mit dem Hin- und Herfahren, das war´s dann wiedermal.

mfg Nemo.
Re: Weihnachten?
Hallo,

als Single kannst du doch gar kein Problem haben, du kannst ja schliesslich machen was du willst, z.B. Weihnachten an einem warmen Strand verbringen; es kommt ja nicht soo oft ein Tsunami vorbei. Oder wenn du dir selbst gegenüber dein Leben sinnvoll gestalten willst, meldest du dich bei einer Suppenküche und betreust über Weihnachten Obdachlose. Und dazwischen gibt es noch viele viele Möglichkeiten.

Wenn du niemandem verpflichtet bist, ist da einzige Problem mangelnde Phantasie.

Gruss Reinhard
Re: Weihnachten?
fahr mit elviras top-tours über die tage mit gleichgesinnten (betroffenen) in urlaub.
is sicher nicht der billigste urlaub aber der schönste.
selber in gleicher situation aisprobiert.
sm
Re: Weihnachten?
Hallo Zeitgenosse

Du fragst was ich von Weihnachten halte. Es hat sich natürlich verändert im Laufe der Jahre. Jetzt -ich bin ca 60 - ist es stiller geworden, und Stress ist höchstens die aufdrigliche Werbung und das Getue um dieses Fest. Sobald ich alleine bin, geht es mir eigentlich gut mit Kerzenschein und "noch" selbstgebastelten Sternchen an den Fenstern. Auch für mich alleine habe ich gebacken und die Gedanken um dieses eigentliche Weihnachtsgeschehen sind jedes Jahr in einer anderen Intensität da. Die "Schenkerei" hat für mich und mein Familienkreis keine Bedeutung mehr. Am Anfang war dieses nichts schenken sogar anstrengend. Jetzt ist es entspannter.Manchmal fällt mir spontal etwas Nettes ein, und dann schenke ich es auch, doch in dem gleichen Ausmass, schenke ich auch unter dem Jahr.
Ich habe Kinder und sie werden -denke ich- auch mal vorbeischauen.Für mich wäre es schön, wenn ich Kinder und Enkel hätte die mich einladen würden. Stelle ich mir nun mal vor, weiss aber natürlich nicht, wie es dann wirklich wäre. Doch feste Regeln würden mich ganz schön einengen.

Ich halte also noch viel von dem Fest. Doch ich muss alleine sein und Ruhe finden -besonders für die Begegnung mit mir selber. So komisch es klingt, es bleibt die Zeit, die ich "meinem inneren Kind" widme.

Ich bin aber auch froh, wenn diese Tage vorbei sind. Das Leben geht weiter und schlecht lebe ich auch im Alltag nicht.

Wie gesagt, werden die Kinder sicher mal vorbeischauen, doch vor kurzem kam der Entschluss im Bekanntenkreis am 2ten Weihnachtsfeiertag alle (fast alles Single)zusammen essen zu gehen. Ich freue mich darauf. Auch weil Menschen dabei sein werden, die ich noch gar nicht kenne.

Doch das sind nun meine Gedanken zum Weihnachtsfest. Du selber scheinst nicht viele gute Erinnerungen an Weihnachtsfeste zu haben. Wenn so ein "Gequatsche " ist, hast Du keine Idee etwas anderes einzubringen?
Ich glaube nicht, dass Du mit Urlaub in der Karibik, deinem Problem mit diesem Fest entgehst. Ich denke, dass Kreativität deinerseits gefordert ist, denn das nächste Jahr hat wieder ein Weihnachtsfest.


Gruss Veronika
Re^2: Weihnachten?
Hallo Veronika,

zunächst mal ein herzliches Danke, dass du wirklich mal über meine Frage nachgedacht hast!
Und deine Antwort bringt mich nun wieder zum Nachdenken!
So war es gemeint!
Nur eins noch, Enkelkinder, sind, zumindest solang sie klein und lebhaft sind, manchmal ziemlich stressig! smile
Die Freude an Geschenken hat bei den Enkelkindern gegenüber unserer Generation, denke ich mal, stark nachgelassen, bei diesem Überangebot an Spielsachen.
Außerdem verkommt das Schenken, so wie ich das empfinde, mehr und mehr zu einem Wettbewerb mit der "Gegenpartei", also Eltern der Schwiegerkinder. Wer reichlich hat, kann reichlich schenken!
Sicherlich bringe ich mich auch selber ein, daraus entsteht dann eben das übliche Gequatsche, weil man sich schon so lange kennt, vielleicht sollte ich lieber mal das Maul halten?
Urlaub in der Karibik kommt eh nicht in Frage.
Und aus Selbstbesinnung entstehen meist nur Depressionen, du hast nämlich recht, ich habe wirklich keine sehr guten Erinnerungen.

Ich wünsche dir ein frohes Fest!

mfg Nemo.
Re^3: Weihnachten?
Hallo



Ja, man kann schenken aber man muss nicht. Am Anfang ist das nicht- beschenken schwer. Es ist wohl generell schwer eine "Tradition/Gewohnheit" zu brechen, doch ich habe es nicht bereut. Wer mich mag, mag mich auch ohne Geschenke. Manchmal habe ich ja auch eine nette Idee und dann ist Schenken für mich etwas total Schönes, doch eben nur dann. Geschenke suchen ist Stress -für mich auf jeden Fall.



Versuch es doch mal, und schaue wie es Dir damit geht. Für sich selber sorgen ist etwas vom Schwersten. Ich glaube aber nicht, dass Du dumm daher redest. Du machst Dir ja jetzt schon Gedanken und eigentlich möchtest Du keine Wiederholung von vertrauten Weihnachtsfesten. Oder?


Es ist schwer, wenn alte Erinnerungen immer und immer wieder lebendig werden. Besonders wenn es das Weihnachtsfest betrifft, wo ja schon genug Friedensdruck da ist.


Dass wünsche ich Dir auch. Ehrlich, von ganzem Herzen Veronika
1 Like
Re^4: Weihnachten?
Hallo Veronika!


Du hast da ein sehr aussagekräftiges Wort geschaffen! smile

mfg Nemo.
Re: Weihnachten?
Hallo, Nemo!
Du solltest Dich freuen, daß Du bei Deinen Kindern eingeladen bist und diese sich sogar streiten um Deinen Besuch! Sei froh, daß Du diese so nahe hast! Versuch doch, Deinen Kindern mit irgendetwas Freude zu machen - das muß und braucht nichts Kostspieliges zu sein, oft genügt eine nette Idee - und Du wirst sehen, daß Dir die Freude andrer auch selbst Freude bringt.
Du scheinst nicht sehr zu Zufriedenheit zu neigen - deshalb ein alter Spruch, den ich sehr weise finde. "Wenn Du unzufrieden bist, dann stell Dir vor, daß Dir alles, was Du hast, weggenommen wird - und dann, daß Du es wiederbekommen würdest - wie glücklich wärst du dann"
Ja, dann wünsche ich Dir ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr!
Annemarie
Re^2: Weihnachten?
Hallo Annemarie!


Die streiten bloß aus Eifersucht untereinander, um mich gehts denen eigentlich gar nicht!

Ideen such ich noch! Ideen für ein kreatives Weihnachtsgeschenk!
Auch, oder vor allem, für eine Frau, so um die 50.
Gutschein, Parfum, Schmuck, Dessous hatten wir alles schon und ist irgendwie abgegriffen. Ich brauch irgendwie eine Bombenidee, aber mehr als 100 EUR sollts nicht kosten. wink


Das wär klasse, dann braucht ich nicht mehr aufzuräumen. *g
Bezieht sich natürlich nur auf materielle Dinge.


Also bei den materiellen Sachen könnte ich mindestens auf 50% verzichten!


Wünsch ich dir auch!

Nemo
Re^3: Weihnachten?
Hallo Nemo,


für die Bombenidee möchte ich den folgenden Link vorschlagen:

http://www.wasserstandsmeldung.de/wordpress/?p=407

SCNR, Karin
Grins - - owT
mfg Nemo
Re^3: Weihnachten?
Hallo Nemo,

Wie wäre ein Gutschein für Deine Angebetete,für ein romantisches Essen bei Kerzenschein?

Oder Konzertkarten für euch zwei?

Oder Vernügungsparkkarten ? Oder............irgend etwas was ihr zusammen unternehmen könnt,was Spaß macht und wo man sich dann näher kommt.;0)

LG Sabine