Wert einer Wohnung im obersten Stock eines Hochhauses

Hallo!
Weiß jemand, inwieweit der Wert einer Wohnung sinkt oder steigt, wenn diese sich im obersten Stock eines Hochhauses befindet (ca. 10. Stock mit Balkon und Blick Richtung Westen)? Bei einer sehr schönen Aussicht steigt der Wert sicher, nehme ich an. Die Frage ist, von wieviel Prozent im Vergleich zu einer vergleichbaren Erdgeschosswohnung in der Gegend kann man ausgehen?

Hallo,

das hängt von der Lage ab. In einer eng bebauten Innenstadtregion ist die Erdgeschosswohnung dunkel und laut, ergo unbeliebter als der 10. Stock.
In einer 70er Jahre Hochhaussiedlung mit oft ausfallenden Aufzügen dürfte das Erdgeschoss beliebter sein.

Lage, Lage usw.

Gruß,
Paran

1 Like

Danke für die Antwort! „Oft ausfallende Aufzüge“, das kenne ich so aus Deutschland nicht, eher dass Aufzüge gewartet und bei Bedarf zeitnah renoviert werden. Aber das unangenehme Gefühl in alten Aufzügen sollte in die Überlegungen natürlich miteinbezogen werden.

Mhm.

Neugereut, Haselbergl, Vogelstang, Marzahn kennt man als Tochter aus besserem Hause halt eher vom Hörensagen, wenn überhaupt.

Schöne Grüße

MM

1 Like

Man muss ja nicht gleich unnötige Kommentare loswerden, nur weil jemand seine Meinung nicht teilt, und obendrauf gleich seine Projektionen loswerden.

1 Like

Wer glaubt, dass überall in Deutschland völlig gleiche Verhältnisse herrschen, sowohl was die Wohnverhältnisse als auch die Bedürfnisse als auch die Aussicht in Richtung Westen betrifft, muss sich nicht wundern, wenn man ihn darauf hinweist, dass es sich punktuell doch etwas anders verhalten könnte und seiner Sicht trotz toller Aussicht aus dem 10.Stock vielleicht ein wenig der Horizont fehlt.

Ähm - Projektion? Loswerden?
„Ein Geisterfahrer? Das sind HUNDERTE!“

2 Like

Hab hier grad ein aktuelles Neubauprojekt in einer nordbayerischen Mittelstadt offen, das hat allerdings nur drei Geschosse. Hier steigen die Preise ziemlich proportional zur Etage:
Preis für eine 79m² Wohnung im
Erdgeschoss: 318k€ (3 Zimmer, mit Terrasse und Garten)
Mittelgeschoss: 344k€ (3 Zimmer, mit Südbalkon)
Dachgeschoss („Penthousewohnung“): 373k€ (2 Zimmer, mit Dachterrasse)

Das sagt aber nu gar nix über die Verhältnisse im zehnstöckigen Altbau im Großstadtzentrum aus, wo man im Erdgeschoss mit wenig Licht zurechtkommen, sich Straßenlärm und erhöhter Einbruchsgefahr erwehren muss, dafür aber im Dachgeschoss doppelt so hohe Heizkosten hat, der Balkon wegen höherer Windgeschwindigkeiten gar nicht so schön ist, man im Winter aufpassen muss, wo wieder mal Wasser durch die Decke tropft, und wegen schlecht gewarteter Aufzüge die meiste Zeit zu Fuß hochgehen muss.

Und eine schöne Aussicht entschädigt nicht für alles. Außerdem hat man die im 9. Stock genauso.
Am Ende muss man halt jemanden finden, der bereit ist, den aufgerufenen Preis zu zahlen. Da spielen auch höchst subjektive Einflüsse eine Rolle („Warum soll ich mich mit dem 9. Stock zufriedengeben? Dass ich ganz oben wohnen kann, ist mir die 10/20/30% mehr wert!“)

Gruß,

Kannitverstan

1 Like

Dann kommt´s immer noch auf die Wortwahl an wie man das macht und ich betrachte Aprilfischs auch als völlig daneben! ramses90

3 Like

was soll den jetzt dieser Seitenhieb???

Welches stört denn?

1 Like

Hä?

Ist grad Herbstanfang und schlechtes Wetter oder warum seid ihr heute völlig humorbefreit? Wie kommt ihr den darauf, dass da irgendwo ein Hieb versteckt sein könnte? Wäre ‚Milchmädchen‘ besser gewesen?

Man kann sich wirklich über alles aufregen. Man muss sich dann aber nicht wundern, dass irgendwann keiner mehr mit einem spielt.

1 Like

wenn es überhaupt Aufzüge gibt :smile: Ohne Aufzug im 10. Stock hat die Wohnung wsl deutlich weniger Wert trotz schönem Ausblick, allein schon weil es weniger Interessierte gibt (körperlich beeinträchtigte oder ältere Menschen werden sich das nicht antun).
An sich lässt sich das Ganze doch ganz einfach rausfinden, indem du einfach die Bewohner des Erdgeschosses mal fragst, was sie so zahlen:)
LG

1 Like

So, danke an alle die mir geholfen haben! Langsam hab ich ein gutes Gefühl bei dem Angebot, das der Verkäufer gemacht hat. Hab einfach endlich genug Geld zusammen, dass es der Bank für den Rest reicht, und will meine erste Investition im Leben gut über die Bühne bringen.
Danke nochmal! :hugs:

Das hört sich so an, als ob du grad einen riesigen Fehler machst.

2 Like

Er soll darauf aufmerksam machen, dass es gar nicht so wenige Häuser in Deutschland gibt, in denen ständig Schwierigkeiten mit den Aufzügen sind und deren Eigentümer nicht im Traum daran denken, etwas ruckzuck in Ordnung zu bringen, was mal kaputt ist. (Ja, und es gibt sogar Häuser mit Flachdächern, in denen die Instandhaltung des Flachdachs per Teilungserklärung dem Eigentümer der obersten Wohnung aufgebürdet wird - aber das nur am Rande).

Ein wenig spitz habe ich das formuliert, weil mir die billige, egozentrische Nabelschau, die aus

mitsamt ihrer Beweihräucherung des modischen Erfaaaahrungswissens auf den Sack geht wie Sau.

Mensch, so kann man doch nicht rangehen, wenn man ein paar hunderttausend Euro in die Hand nimmt! (Falls man nicht zu den Glücklichen gehört, bei denen Pappa dann eben nochmal zweihundert Riesen raustut, wenn man die ersten versenkt hat.) Jo, und das, zusammen damit, dass die Dame nur Objekte mit bestens gewarteter Haustechnik kennt und deswegen glaubt, das sei bei allen in Deutschland so, ließ mich eben an die Tochter aus gutem Hause denken.

Schöne Grüße

MM

1 Like