Wie eigenes Auto verschenken!

Hallo ihr da draußen! smile

Mein Bruder hat nächste Woche Geburtstag und er bekommt von meinen Eltern ein Auto. Ich habe schon allerlei Zubehör fürs Auto (Warnwesten, Eiskratzer, Wunderbaum, Decke, Fensterleder... Verbandskasten und Warndreieck sind drin)

jetzt ist meine Frage, wie wir ihm das Auto originell schenken können?! ich hab bei google schon gesucht und hab Ideen mit Schnitzeljagd, großer Schleife und ähnliches gefunden, aber das war bisher irgendwie noch nicht richtig überzeugend.

Habt ihr das vielleicht schonmal gemacht? Oder habt ihr tolle Ideen diesbezüglich? Wäre klasse! smile

Viele Grüße,

Soph.
Re: Auto verschenken!
Hi,

hm... also wenn ich so etwas zu verschenken hätte, würde ich dem Beschenkenden glauben machen lassen, das es garnicht für ihn ist.

Hol ihn doch mal mit dem neuen Auto ab und sei ganz aus dem Häuschen, das man dir das Auto geschenkt hat. Mach eine Spritztour mit ihm, sag ihm, das du ihn an seinem Geburtstag zu McDonalds o.ä. einladen wolltest. Frag ihn, was er zu dem Auto sagt, obs was taugt usw.


Du kannst alternativ eingeweihte Freunde oder Familienmitglieder einspannen, die ebenfalls das neue Auto bestaunen können / dürfen. Er soll so richtig neidisch werden.

Dann gilt es einen Bogen zu spannen und ihm in irgendeiner Weise die Schlüssel zu schenken. In einer kleinen Box oder so. Er wird es für einen Scherz halten, die Überraschung wäre perfekt, wenn die Eingeweihten ihn dann alle dazu beglückwünschen.

GDA
Re^2: Auto verschenken!
Hallo GDA
das ist wirklich eine tolle Idee, dafür ein*
LG aria
Re^3: Auto verschenken!
jau kann auch voll nach Hinten losgehen wenn er das Auto sowas von schlecht macht, dass Ihr den Schlüssel besser selbst behaltet.


Vergrabt ein paar Schlüssel, lasst ihn buddeln und nen Schatz bergen.
Und dann lasst ihn probieren wo einer der Schlüssel passen könnte.

des beschäftigt ihn ne Weile, Ihr könnt ja solange ins Kino gehensmile)
viel Spaß
wünscht seute
1 Like
Re: Auto verschenken!
Hallo Sophie88,

ich habe mir zum 18. auch ein Auto gewünscht, doch stand es absolut nicht in der Optionenliste meines Vaters, so dass es im Vorfeld nach einigen fruchtlosen Diskussionen so schien, als wäre das Thema erledigt - gar kein Auto also, denn Polo und Co. fand ich damals zu spießig, dann doch lieber den Bus oder Mamas Auto nehmen.

Wenige Tage nach meinem Geburtstag stand vor dem Nachbarhaus das von mir favorisierte Auto in der gewünschten Farbe, das ich erstmal 2 Tage aus der Nähe bestauen durfte, bevor ich erfuhr, dass mein lieber Vater seine Vernunft begraben hatte, um mich glücklich zu sehen.

LG
sine

P.S.: Heute mag ich Polo smile
Re: Auto verschenken!
Hallo,

mir ging es ähnlich wie Sine. Auch mein Autowunsch wurde vermeintlich nicht ernstgenommen.
Meine Eltern und mein Bruder sind mit mir ins Autohaus gefahren, um sich ein Auto für meine Mutter anzuschauen. Dazu hatte ich überhaupt keine Lust, da der von mir favorisierte Wagen von derselben Marke war. Der einzige Grund, dass ich mich überhaupt bereit erklärt habe mitzufahren, war, dass es danach zu meinem Lieblingsitaliener ging
Im Autohaus stand mein Wunschauto in der von mir favorisierten Farbe. Meine Eltern meinten nur "Gefällt er Dir?" "Ja." "Dann fahr los." Laut meines Bruders war ich selten so schwer von Begriff, da ich dachte, dass sie (doofe) Witze reißen.

Viele Grüße
Anita