Wie ist eure Meinung zu folgender Aussage

Herr Kurz meint:

Um Gottes Willen, Penegrin!

Was tust Du denn? Du kannst doch eine in „logischem denken“ so trefflich ausgestatteten Frau nicht mit der RealitĂ€t konfrontieren!

NatĂŒrlich sind wir gegen die Schlepper (lieber valdez65) aber wir sind auch dafĂŒr, sich ĂŒber die VerhĂ€ltnisse in Afrika umfassend zu informieren.

Ein Familienvater, der nicht nur das eigene, sondern auch die Leben von Frau und Kindern riskiert, nur um hier zu arbeiten und in Frieden zu leben, steht mir nĂ€her, als ein Couchpotato, der auf meine Kosten lebt und dessen einzige nennenswerte AktivitĂ€t darin besteht, einmal in der Woche auf der Straße den Tod von Politikern, allen voran den der Bundeskanzlerin, zu fordern.

Bin ich deshalb pervers? Hans-JĂŒrgen Schneider

2 Like

FĂŒr alle die seit einigen Tagen die Berichterstattung rund
um die Sea Watch 3 verfolgen und auch die Meinungen der verschiedenen
Politiker, Kirchenvertreter und Gutmenschen hören, sollten sich auch einmal die
MĂŒhe machen eine andere (kritischere )Seite der Berichterstattung durchzulesen
die nicht nur die heute in den Medien gÀngige Mainstream Richtung wiederholt
sondern auch alle Nebenaspekte dieser „so humanitĂ€ren Rettungsaktion“
beleuchtet. Vielleicht beginnt dann die/der Eine oder Andere sich mal wieder seine
eigene Meinung zu bilden. Dazu muss man aber selbst lesen 




Gruß
Ricko

die Schlepper interesiert das nicht. Wichtig sind die Signale die in die HerkunftslĂ€der gesendet werden. Wenn ein Mitarbeiter einer Hilfsorganisation von einem Kind gefragt wird warum er arbeitet weil es doch bei uns alles umsonst gibt, weiß man warum alle nach Deuschland wollen

Dass die Forderung ebenso dumm wie zulÀssig ist.

Ob es gleich die StabilitĂ€t sein muss, wage ich zu bezweifeln. Auf jeden Fall fĂŒhren solcherart radikale Fundamentalpositionen IMHO zum Zulauf bei der anderen Seite. Genau das, was die Sagerin wohl nicht wollen wird.

War die Frau von der Linkspartei? Denn die hĂ€tte doch ein gewisses ideologisches Interesse an sozialer Destabilisierung. Zwecks ersehnter Revolution und so. Nostalgie fern der RealitĂ€ten kann ein grosser Motivator sein. Vor allem bei solch lernresistenten Typen, die Kuba und Venezuela zu ihrer sozialisitschen „Erfolgspolitik“ gratulieren. :smirk:

Denk mal scharf drĂŒber nach, ob die Titulierung als Nazi möglicherweise strafwĂŒrdig sein könnte. Und dann schau mal in den Absatz 2 von Artikel 5 GG.

1 Like

NatĂŒrlich wĂ€re diese Titulierung als Beleidigung zu werten. Aber eben nur das. Wenn Du Beleidigt wurdest steht es Dir frei, den Beleidiger anzuzeigen, und entsprechende Strafen bzw zivilrechtliche AnsprĂŒche durchzusetzen.
Aber was hat das mit Meinungsfreiheit zu tun? Deine Meinung durftest Du doch Ă€ußeren, und vom Staat wurdest du deswegen nicht belangt.
Daß andere Menschen sich unkultiviert oder Beleidigend ausdrĂŒcken, ist keine BeschrĂ€nkung deiner Meinungsfreiheit.

Wo hast du denn diese Theorie her? Es gibt viele Theorien, viele möglichen GrĂŒnde, keinen wissenschaftlichen Konsens (schon gar nicht in dem Sinne, dass EINEN Grund gegeben hĂ€tte!).

Du argumentierst, der Untergang Deutschlands drohe, wenn mehr FlĂŒchtlinge nach Deutschland kommen?
ErklĂ€re mir, wie du dir das vorstellst. ErklĂ€re vielleicht zunĂ€chst einmal, was du dir unter dem „Untergang“ Deutschlands vorstellst.

1 Like

Es war von solchen die Rede, die aus dem Mittelmeer „gefischt“ werden.

Kein Minister und kein Kanzler, aber nicht allzu weit entfernt

Was fĂŒr Figuren

Anschließend nahm er in OsnabrĂŒck ein Studium der Volkswirtschaftslehre auf, wechselte dann an die UniversitĂ€t Essen fĂŒr ein Studium der Landespflege, Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie, ohne allerdings einen der StudiengĂ€nge mit einem Abschluss zu beenden.

(
)

Schwabes Wikipedia-Artikel wurde öfter geĂ€ndert und der Hinweis entfernt, dass er in keinem seiner StudienfĂ€cher einen Abschluss gemacht hat. Nach einer Recherche der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung gab Schwabe dann zu, dass sich sein BĂŒro um die Tilgung „kĂŒmmerte“.

Verstossen wurde gegen die Meinungsfreiheit von demjenigen, der die Beleidigung aussprach.

2 Like

Aber sicher doch. Wenn es der Betreiber will, wird dein Beitrag gelöscht. So einfach ist das.

Nun könnte man dir sagen, dass dies mit deiner Meinung und deiner Art, diese Meinung zu vertreten, zu Tun haben könnte. Zudem könnte man dir sagen, dass Zensur eigentlich die staatliche Kontrolle von Veröffentlichungen bezeichnet. Vermutlich möchtest du das aber gar nicht hören.

[Beitrag editiert vom www Team]

Wohin?
Und: Reicht deiner Meinung z.B. auch ein Verstoß gegen die Meldepflicht nach AufenthG, um einen anerkannten FlĂŒchtling der Verfolgung auszusetzen? Oder ein Ladendiebstahl?

Ganz einfach: Der Untergang Deutschlands könnte meiner Meinung nach deswegen drohen, weil zu befĂŒrchten ist, dass viele Migranten IllegalitĂ€ten in Deutschland planen könnten - und der Rest ergibt sich ja dann (leider) von selbst!

Definitiv! Denn Europa muss vor unkontrollierter Zuwanderung geschĂŒtzt werden!

Kannst du uns bitte die entsprechende Passage im GG (oder wo auch immer) zeigen. Ich finde dazu nÀmlich nichts.

Ich kann hier leider nicht sagen was ich von dir und deiner Meinung halte.
Obwohl es von der Meinungsfreiheit gedeckt wÀre.
Mein Beitrag wĂŒrde sofort gelöscht werden.

Bernd

Und wie viel ist das in Prozent?

Wie genau erzeugen diese Personen denn Wirtschaftswachstum? Doch wohl doch allenfalls durch staatsfinanzierten Konsum, denn schließlich hat sich doch die MĂ€r von den vielen syrischen ZahnĂ€rzten und Astrophysikern nicht so ganz bewahrheiten wollen und die Zahl der ungelernten Lagerarbeitern mit sehr begrenzten deutschen Sprachkenntnissen, die auf dem Arbeitsmarkt gesucht werden, hĂ€lt sich doch sehr in Grenzen.

Du glaubst also, dass Deutschland untergeht, weil alle AuslĂ€nder kriminell sind? Selbst, wenn wir mal annehmen, dass der durchschnittliche Migrant in Deutschland wesentlich krimineller ist, als der Standard-Deutsche und dabei auch ignorieren, dass da möglicherweise ganz andere Faktoren wirken als der ethnische Hintergrund - die ĂŒberwĂ€ltigende Mehrheit der Migranten sind nicht kriminell.

Was ist das fĂŒr eine absurde Sorge, die du da hast?

Beispielsweise verhökern wir jede Menge billiges Zeuch in die dritte Welt, und verhindern damit recht erfolgreich, dass sich dort entsprechende Industriezweige entwickeln können. Die EU verkauft z.B. Unmengen an GeflĂŒgel nach Afrika, dass so billig ist, dass die einheimische GeflĂŒgelproduktion damit nicht konkurrieren kann.

Wir kaufen die Bergbau-Rechte in diesen LĂ€ndern und fĂŒhren die Rohstoffe aus, der eigentliche Gewinn wir aber erst mit der Veredelung gemacht.

Wir kaufen deren landwirtschaftliche Produkte zu Minimalpreisen, was dazu fĂŒhrt, dass die Leute in der Regel in Armut bleiben. Fairer Handel ist nicht umsonst ein Ding geworden. Wenn wir das ĂŒberhaupt kaufen und nicht direkt selber produzieren (Stichwort Land grabbing).

Wir produzieren unter unsĂ€glichsten Bedingungen KleidungsstĂŒcke und Spielzeuge in irgendwelchen Sweat-Shops in SĂŒdost-Asien.

Die Liste ist praktisch endlos. Wenn du fĂŒr Kaffee einen Preis bezahlen mĂŒsstest, von dem der Bauer in Einkommen hat, von dem man gut leben kann, wĂ€re der hierzulande dreimal so teuer. Wir leben billig auf Kosten vom Rest der Welt.

1 Like