Wie kann aus Licht Materie entstehen?

E/c2=m
Wie muss man sich den Vorgang vorstellen, dass aus Licht Materie entsteht, so geschehen nach dem Urknall?

Wer sagt das, wer war dabei?

Einfältige Antwort. Bitte nicht.

1 Like

Ich weiß nicht, was du genau damit meinst, aber… eine richtige Vorstellung davon gibt’s nicht.

Es gibt den Beta-Zerfall. Dabei gibt ein Neutron ein Elektron (und ein Anti-Elektron-Neutrino) ab, und - schwupps - ist es ein Proton. Man kann das durch Formeln beschreiben, aber… eine Vorstellung entwickeln? Hmmm…

Bei Licht ist es so, daß hochenergetische Gamma-Strahlung, Elektron-Positron-Paare erzeugen kann. Allerdings nur in der Nähe von Atomen, nicht einfach so im Vakuum. Auch das kann man berechnen, aber ne Vorstellung davon ist schwer…

Was nun den Urknall angeht: Wir kennen mittlerweile die Vorgänge, die direkt nach dem Urknall passiert sind, ganz gut. Aber der Urknall selbst ist immernoch ein ziemliches Mysterium. Was genau, und vor allem nach welchen physikalischen Gesetzmäßigkeiten dabei passiert ist, wissen wir nicht.

Es geht mir nicht um den Urknall. Just nach dem Urknall soll gemäss Lesch erstmal nur Licht entstanden sein. Also was wurde aus dem Licht und wie? Abscheinend begründet das E=m*c2.
Betazerfall erklärt den umgekehrten Weg, oder?

Harald Lesch ist gemeint… ?

Die von dir zitierte Formel E=mc2 sagt zunächst noch nicht, daß „Materie aus Licht“ entsteht, sondern nur, daß Energie und Masse (= eine Eigenschaft materiellerTeilchen) äquivalent ist.

Da aber bei allen Teilchen-Antiteilchen-Kollisionen Photonen-Paare entstehen können (man nennt das in dem Fall Teilchen-Antiteilchen-Annihilation), muß dieser Prozess auch umgekehrt möglich sein (das ist ein Naturgesetz). Und tatsächlich wurden solche Experimente gemacht. Sie sind sehr aufwendig, aber, ja, es geht, und in kosmologischen Szenarien sind solche Prozesse sogar sehr wahrscheinlich. Aus Streuung von Photonen an Photonen können - bei entsprechend hohen (!) Energien - (massive) Teilchen-Antiteilchen-Paare entstehen (theoretisch von allen Teilchen). Siehe → Two-photon physics. Es müssen dabei immer Photonen-Paare beteiligt sein. Und es können nur Teilchen-Antiteilchen-Paare entstehen.

Übrigens, daß beim Urknall (eine überaus viel komplexere und kompliziertere Angelegenheit als man sich das populär vorstellt) „erstmal nur Licht“ entstanden sei, ist sehr salopp gesagt (wie das meiste von Harald Lesch). Und es ist so gesagt auch falsch. Es würde zahlreichen Erhaltungssätzen widersprechen, denen Photonen gar nicht unterliegen.

GruĂź
Metapher

1 Like

Hier → Matter creation kannst du auch einiges dazu lesen.

1 Like

Atome kannst Du nicht sehen. Das Licht an sich auch nicht.

Das war nicht die Frage.