Wie viel verdient eigentlich ein Busfahrer ?

Also,ich fahre immer mit dem Bus zum Beispiel zur Schule und ich habe mich schon immer gefragt wie viel so ein Busfahrer verdient.Das ist doch sau der Stress (z.B.:schreiende Kinder;laute Musik,die aus dem Handy kommen usw.)
Also ich finde,dass das kein Beruf für mich wäre.
Ich bedanke mich schon mal für alle die mir antworten.

D :smiley: :smiley: !!!

Das ist komplett verschieden.
Es gibt große Unterschiede zwischen den neuen und den alten Bundesländern.
Am besten verdient der Busfahrer in Bayern, gefolgt von Niedersachsen und Bremen.
In den neuen Bundesländern verdienen manche nichteinmal 2000 Euro im Monat. Aber auch das ist natürlich von Busfahrgesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich.

ich habe mich schon immer gefragt wie viel so ein Busfahrer
verdient.

hier steht die lösung:
http://www.gutefrage.net/frage/wieviel-verdient-denn…

Hallo Ceddy.

Als Busfahrer verdient man leider „nicht die Welt“.
Am Anfang hat man ca. 1800,-- Euro brutto in der Tüte.
Als Fahrer hat man einen „harten Job“. Man muss, wie Du schon schreibst, „viel aushalten“. Darum fahre ich jetzt lieber LKW.

Hier mal ein Beispiel warum eine Busfahrt günstiger ist als eine Taxifahrt; mal so nebenbei:
Der Linienbus (12t, 40Sitz-, 30Stehplätze) fährt seine Tour von A nach B (10km, Fahrpreis 3,60 Euro). Es sind 2 Fahrgäste im Bus. Das macht 7,20 Euro Umsatz. Davon kann der Unternehmer noch nicht einmal den verbrauchten Diesel bezahlen. Linienbusse werden staatlich gefördert da es eine Aufgabe des Staates ist, dass seine Bürger mobil sind.
Ein Taxiunternehmer bekommt keine staatl. Förderung da er ein privates Unternehmen hat. Er muss alleine von seinen Einnahmen leben. Somit kostet eine 10km-Fahrt schon mal 25-30 Euro.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Gruß, unbekannterweise, Jakobert

… wie viel so ein Busfahrer verdient…
Entschuldige bitte die verspätete Antwort. War beruflich unterwegs.
Also zum Verdienst: In Österreich verdient ein Fahrer pro Stunde lt. KV brutto 7,40 Euro (Netto knapp 5,-Euro) die Stunde. Da man für dieses Geld keinen Hund auf die Strasse bringt gibt es ein paar Zuckerl dazu. Zulagen für Nachtarbeit, Schichtarbeit, oder Son- und Feiertagsdienste.Zudem wird der Stundenlohn noch etwas angehoben so dass ein Busfahrer im Liniendienst so in etwa 1.600,- Euro Netto bekommt. Im Ausflugs- und Reiseverkehr kann es je nach Überstunden, Entfernungszulagen und Spesenersatz bis zu 2.200,- Euro geben. (im Linienverkehr ebenso, ??? - mit genügend Überstunden)
Der Verdienst im deutschsprachigen Gebiet ist fast überall der gleiche. Es gibt solche die besser zahlen - aber auch etwas mehr verlangen, und auch solche die alles verlangen und NICHTS bezahlen wollen.

Im Linienverkehr hat ein Fahrer mit Lärm, Zeitdruck, Verkehrslage und unzufriedenen Kunden zu kämpfen. Bei Bushaltestellen drängende Schüler, verpasste Anschlüsse (Zug), Drängende Personen im Bus die sich Platz verschaffen wollen, Personen die den Bus als Müllhalde verwechseln, Personen die sogar Sitze rampunieren, ---- dies und noch viel mehr sind Angelegenheiten auf die ein Linien-Busfahrer achten muß.

Im Reiseverkehr sollte er Fahrer, Reisebegleiter, Würstchenbrater und Bedienung gleichzeitig sein. Hier ist der Gast in Uraubsstimmung und möchte bedient, ja sogar betreut werden. Kaum losgefahren wünscht ein Fahrgast seine Tabletten die er im Koffer verstaut hat oder sogar sein Taschentuch oder die Lesebrille das in der Seitentasche vergessen wurde. Der Fahrer ist ebenso verantwortlich für das Hotel oder sogar für das Wetter am Urlaubsort. Dem einen Gast ist es im Bus zu warm, - dem anderen wieder zu kalt. Klimaanlagen die am rechten Arm zu kalt blasen und Sonnenstrahlen die ein Fotografieren nicht zulassen, für alles ist der Busfahrer zuständig.

Aber die Gesetzliche Verantwortung haben alle Busfahrer die gleiche. Geht im Bus ein Fahrgast spazieren während der Fahrt und er fällt bei einem Bremsmanöver auf sein Hinterteil so ist immer der Fahrer der Angeschmierte. Er muß so vorausschauend fahren können dass kein abrupptes Bremsen oder Ausweichen notwendig ist. Es müssen alle Pausen ordnungsgemäß gemacht werden und es darf keine Lenkzeitüberschreitung gemacht werden.
(egal wie lange die Fahrgäste im Lokal sitzen wollen)

Ganz einfach ausgedrückt:
Der Busfahrer verdient wie in allen Berufen im Transport für seine Verantwortung viel zu wenig. Hier braucht es wirkliche Idealisten die diesen Beruf ausüben können. Ein richtiger Busfahrer ist mit Herz und Seele im Beruf und nicht um des Geldes willen. Würden alle Fahrer rein wirtschaftlich denken, - - - wir hätten keinen einzigen Busfahrer und nur sehr wenige LKW-Fahrer in ganz Europa.

Ich war selber langjährig als Busfahrer in allen Bereichen unterwegs, - und ich kann sagen, mein Hobby war mein Beruf, sonst hätte ich dies nicht so viele Jahre machen können. Aber mit meinem Verdienst habe ich mir keinen Luxus leisten können und durch die ungünstigen Einsatzzeiten habe ich sogar meine Familie verloren. Eine Frau die einen Busfahrer als Mann hat braucht sehr viel Kraft und Eigeninitiative sonst kommt sie nicht klar.

Ich hoffe mit meiner kleinen Beschreibung alle Unklarheiten beseitigt zu haben. Und sollten sie einem Busfahrer begegnen, bitte schenken sie ihm ein Lächeln und gelegentlich ein kleines Dankeschön. Denn dies ist das Brot der Fahrer.

Mit herzlichen Grüßen

Willi Hensler (vbk@vol.at)
UICR - Pressesprecher
Internationale Vereinigung der Berufskraftfahrer

So …also im Landkreis Stendal(Sachsen-Anhalt)ist der Bruttoarbeitslohn so gering ,das traut man sich gar nicht zu sagen.Also da haben die Busfahrer eine 13 Stunden Tag und bekommen dafür im Monat gerade mal 1479,- BRUTTO!!! Also ca 1080,- ausgezahlt.(bei 40 Stunden Woche)Man verzweifelt regelrecht bei dieser Verantwortung und diesem geringen Verdienst und man hat auch kaum noch Freizeit.Aber sämtliche Gehaltsportale im Net die ich besucht habe sagen 1800,-€ Brutto aber das stimmt nicht.Mal sehen ,ich hab ja noch Hoffnung das wir mal den einen oder anderen Euro die Stunde mehr kriegen ABER irgendwie glaub ich da auch nicht mehr dran.

Keine Ahnung. Sorry! Weißt du, wer das Weiß?: Busfahrer. :wink: Oder evtl. mal danach googlen.

na dann kommt nach luxemburg, wir haben einen vertrag von der fleea wo jede busfirma seinem busfahrer einen mindestlohn zahlen muss, der beträgt knapp 2500. dazu kommen dann nachtschicht überstunden usw usw, manche erreichen löhne bis 4000 euro netto

Im schönen (und nicht grad billigen) Österreich Stunden Lohn 7,40 brutto für Busfahrer ? Hmm. Schon vor Jahren hab ich mich nach langjähriger Auslands Tätigkeit Spaßeshalber mal in Sachsen bei einen mittelständigen Unternehmer als Busfahrer beworben (Linie, Gelegenheits und Reise Verkehr) das übliche eben ! Selbst dort im Lohn Dumping Land NR.1 in Westeuropa wurde mir der gesetzl. Mindestlohn von 8,25 € zugesichert.
Also da kann ja was nicht stimmen an ihrer Aussage

Bedenke, daß diese Aussage im Jahr 2010 geschrieben wurde.