Windows 10 von einem Fremden einrichten lassen?

Hi
ich wollte mir einen gebrauchten Zweitrechner holen. Der Verkäufer (hat mehrere PCs und Wahlweise mit SSD oder Herkömmliche Festplatte) spielt mir dann schon das Windows 10 auf die SSD. Eine Installations-CD oder Lizenzschlüssel gibt es allerdings nicht.
Ich bin da immer etwas schissig, dass mir da jemand heimlich irgendwelche Software aufspielt, die ihm Zugriff auf mein System gewähren könnte.
Daher frage ich mich:

  1. ob sowas geht?
  2. Wie Seriös das ohne Lizenzkey ist (Bzw. hat er eine aktivierte Digitale Lizenz), denn man muß ja eigentlich das Windows an seinen Windows-Account binden (so ist es bei meinem Hauptrechner jedenfalls) und eine Neuinstallation ist dann ja vermutlich auch nicht mehr möglich?
  3. Und als letztes ob ich nach Erhalt des Rechners das System auf „Werkszustand“ zurücksetzen kann, so dass alle eventuell nachinstallierten Programme gelöscht werden? Also so ähnlich wie bei einem Smartphone… ?

Vielen Dank
Gruß
Taki

Ja sicher geht das. Wenn du deinem Installateur nicht traust, installier das Ding halt neu.

Die Nummer ist im Bios des PC abgelegt. Und deshalb ist auch eine Neuinstallation möglich. Sicherheitshalber kann man sich diese Nummer aber auch auslesen:

Gibt’s bei dir nicht. Das gab es mal früher, als der Hersteller noch eine versteckte Partition mit dem Originalzustand auf die Platte gespielt hat. Wäre dann auch spätestens nach dem Plattentausch oder einer Neuinstallation weg gewesen.

1 Like

Hi!

@sporadisch hat schon erwähnt, wie man den Schlüssel auslöst.

Ja, allerdings hätte ich dabei eine kleine Frage:
Wird das Windows nur installiert oder zusätzlich aktiviert?
Windows 10 kann auch ohne Lizenzschlüssel installiert werden.

Und man kann es vom Account auch wieder trennen! (Hab ich vor kurzem bei einem kaputten Windows-Tablet gemacht, weil ich den Schlüssel für einen zusammengebastelten, kurz benötigten PC brauchte).

Hier muß ich @sporadisch widersprechen: Windows 10 KANN auf Werkszustand zurückgesetzt werden. (Windows löscht dabei jegliche Software und Updates und installiert sich quasi neu - zumindest laut Beschreibung).
Ich kann allerdings nicht sagen, ob man dazu den Lizenzschlüssel nochmals benötigt oder ob sich Windows diesen „gemerkt“ hat, deswegen ist sicherheitshalber das Auslesen des Keys vorher nicht verkehrt.

Grüße,
Tomh

2 Like