Windows-Explorer startet meist nur nach Lust beim Rechner-start

Hallo Community! :wink:

persönliche PC-Erfahrung in Hardware bzw. Software: 18 Jahre .
Hardware-Fehler kann zu 100% ausgeschlossen werden.

System: Windows 11 Pro 23H2 , vor Monaten komplett neu installiert durch Austausch von Motherboard , CPU + RAM.

Problem: Nach Computer-start und anmelden --> keine Taskleiste , nur Desktop-hintergrundbild + Desktop-verknĂŒpfungen.
es lÀsst sich zwar der Google-chrome browser öffnen bzw. starten , aber ohne Internetverbindung , also man kann auch nicht im Internet surfen.
Task-manager lĂ€sst sich per strg+alt+entf zwar aufrufen , aber da „windows-explorer“ jetzt anders heißt in den „prozessen“ wird es schwierig Ihn neu zu starten.

heute nach 5 PC-Neu-Starts ĂŒber „alt+F4“ war die Taskleiste wieder zu sehen und lĂ€uft alles normal.

Irgentwie fĂ€ngt es an zu nerven, wenn Windows 11 nur 50% seines gesamten Betriebsystems ordnungsgemĂ€ĂŸ lĂ€dt.

Hat bitte irgendjemand Ideen? :unamused:

Ich habe bei mir aktuell auch komische, Ă€hnliche Effekte und tippe, ohne bislang groß recherchiert zu haben auf das letzte oder vorletzte Update. Mein Rechner lĂ€uft 7/24 und das hat auch immer gut funktioniert. Aber seit einiger Zeit braucht es gelegentlich einen Neustart des Explorers oder auch des gesamten PC, weil der Explorer extrem lahm ist und auch andere Anwendungen teilweise zwischendurch komplett still stehen. Besonders komisch: Mein PC hĂ€ngt zusammen mit einem Notebook an einem KVM-Switch und bei jedem RĂŒckschlĂ€gen auf den PC braucht es ewig, bis die Taskleiste erscheint und ein Arbeiten wieder möglich ist. Dabei ist das ein reiner Hardware-Switch, der zwar offensichtlich USB nicht so ganz sauber trennt ( man hört im Kopfhörer immer wieder Töne, die auf einen Anschluss von USB-GerĂ€ten hinweisen), aber er hat bisher trotzdem gut funktioniert.

Mein privater und mein Arbeits PC (beide Win 10) laufen seit ein paar Monaten auch etwas langsam. Das fÀngt beim Start an und betrifft auch diverse Programme (Browser, Mailclient, Officeprogramme).
Ich kann nicht genau sagen seit wann das ist, weil ich anfangs nicht darauf geachtet hatte. Kommt ja immer wieder mal vor, dass er nen Floh geschluckt hat.

Reden wir vom PC oder vom Laptop?

Bei mir ist es der Firefox (zugegeben, mit sehr vielen offenen Tabs), der mir den PC regelmĂ€ĂŸig lahmlegt.

Servus,

nur auf dem Laptop: Firefox in 3 Screens mit insgesamt 8 Tabs, im Task-Manager Firefox mit einer Main- und - je nach Tagesform - 17 bis 27 Subtasks. Und dabei 100 % CPU fĂŒr locker 3 Minuten.

Gruß
Ralf

Sorry , habe vergessen zu erwÀhnen ,das ich NUR einen originalen Stand-PC besitze , keinen Laptop.
Stand-PC mit eigenem Netzteil , 5 Festplatten (2x SSD , 3x HDD) , Blue-Ray-CD-Laufwerk (funktioniert noch tadellos) , zusÀtzlicher externen Grafikkarte Geforce GTX 1080 , 2x 8GB DDR4 RAM (Dual-channel-modus) , CPU Intel i5-11400 , MB MSI B560M Pro.

ok das Motherboard ist nicht gerade ein High-End Produkt aber fĂŒr meine Zwecke reichts.

Heute bis vor knapp 90 Minuten lief windows 11 wieder gut also ordnungsmĂ€ĂŸig Taskleiste wieder geladen.
bekam gegen 16 Uhr vorhin wieder das „Update“ Symbol angezeigt, das updates aufs installieren warten.
Nach dem die 2 updates draufgespielt wurden , ging wieder nichts mehr!!!
Musste sage und schreibe 6 mal (3x „herunterfahren“ , 3x „neu starten“ per "alt + „F4“ Tasten) ,damit Windows 11 wieder die „taskleiste“ geladet hat , also bekam das obige Foto 6 mal zu sehen.

Also Microsoft ,das ist absoluter Mist !!! Und Schrott was die Firma Microsoft aktuell abliefert.
Ich hÀtte diese Mitarbeiter schon lÀngst allesamt fristlos gefeuert.
Vielleicht haben Sie inzwischen das Programmieren verlernt , wer weiß.

Mein Mann hat auf seinem Stand-PC Windows 11, ich auf einem Laptop, es wurden auch mehr als 1x Updates installiert, ich kann deine ganzen Probleme gar nicht nachvollziehen, sorry.