Wo finde ich on gmail online meine Kontakte?

wo finde ich on gmail online meine Kontakte ?
online wird mir es so gezeigt…??? aber wo ???

Manchmal sind Anleitungen etwas veraltet und verwirrend.

Man findet die Kontakte wenn man oben links neben seinem Account Foto auf die 9-Punkte klickt (google App menu) und da dann die Kontakte auswählt.

2 Like

danke, dann habe ich ja Glück, dass dort nocht nichts drin ist…

Kleine (unerwünschte?) Anmerkung:
google durchsucht ALLE Emails, egal ob verschickt oder empfangen. Wer Privatsphäre haben möchte, suche sich dringend einen anderen Mailprovider.

Und noch was: man verwendet ein Mailprogramm und keinen Browser, wenn man selber bestimmen möchte, was Spam ist und was nicht.

ich nutze nur Outlook…ich willte nur sehen ob Gmail meine Kontakte gestolen hat…

Selbst wenn man das für sich selbst nicht als relevant einstuft, sollte „man“ wechseln. Wie Du richtig vermerkt hast, werden alle Mail-Adressen aller Personen, mit den man per Mail kommuniziert „abgesaugt“, also auch die der „Kommunikationspartner“, denen Datenschutz wichtig ist.

Durch die Nutzung eines lokal installierten Programme schalten sich auf der Serverseite keine Filter ab. Mir ist auch kein Mail-Provider bekannt, der hier einen Unterschied macht … weder implizit noch explizit.

Aber auch sonst gibt es lokal Programme, welche Filter bescheiden umsetzen und auch Datenschutz miserabel betreiben. Besonders ist hier Outlook hervorzuheben, welches softwareseitig nochmal das Gleiche abgräbt, was Google schon serverseitig macht.
Auf der anderen Seite gibt es WebApps, bei denen Filter und Datenschutz gut gelöst sind.

Moin,
in Anlehnung und wegen deiner Antwort: hast du einen guten Tipp, für Android, per f-droid zu bekommen, der die eigenen (!) Kontakte in der App steuerbar speichert, was k-mail leider gar nicht tut? Was g-mail zu viel hat hat k-mail zu wenig.
Grüße

Was verstehst du darunter? Meine Kontakte sind in der Kontakt-App gespeichert. Auf die dann das Mailprogramm (K9) zugreift.

Moin, landen die Kontakte automatisch in der Kontakt-App? Die "Komfort"einstellung von g-mail, die nach dem ersten Buchstaben aus allen (eben wirklich allen) Kontakten vorschlägt gibt es mit reduziertem Speicher auch bei posteo oder anderen, wenn man über das web kommt, und im k-mail gibt es da nichts. Bei meinem Thunderbird gibt es die Kontakte, so etwas vermisse ich bei k-mail, deshalb suche ich den thunderbird für android.

Imho nein. Dann müsste die Kontakt-App nämlich Zugriff auf die Emails haben. Zu Fuß natürlich kein Problem. Bei K9 einfach auf die Adresse drücken und das Ding ist in der Zwischenablage.

Die gleichen Kontakte in zwei verschiedenen Datenbanken und Apps zu verwalten macht imho keinen Sinn - dann müsstest du jede Änderung zweimal machen. Aber ist der Aufruf des Adressbuchs in Thunderbird nicht exakt das gleiche wie der Aufruf der Kontakt-App?

da bin ich überfragt. Mir geht es um die Funktion, bereits selber verwendete Emailadressen (vor allem die oft verwendeten, und die von erhaltenen Emails) beim Schreiben nicht immer neu eintippen zu müssen, sondern nach dem ersten Buchstaben die Vorschläge aus meinen alten eigenen Adressen zu bekommen. Dazu muss ich die nicht in die Kontakte speichern, und dort will ich sie auch nicht suchen. Die Funktion hat Thunderbird auf meinem PC, g-mail, wenn online über google (das will ich abschaffen), posteo und gmx, wenn online eigenhändig eingeloggt, aber K9 eben nicht, deshalb suche ich nach einer spartanischen Alternative zu K9ähnlich Thunderbird für android für das Tablet.

Wie @ork korrekt beschreibt, wird das Adressbuch in der Kontakte-App verwaltet. Hier gibt es natürlich auch zig Apps mit mal mehr, mal weniger Datenschutz. Normalerweise werden die Kontakte auf dem Gerät von Android verwaltet. Die Apps sind also eher eine alternative Oberfläche.

Zudem gibt es Apps zum Abgleich mit einem Online-Kontaktekonto (teilweise in die Kontakte-App integriert). Solche Online-Konten gibt es auch in datenschutzfreundlicher Variante.

Ich nutze z. B. den Mail-Provider posteo.de. Der bietet auch sowas: https://posteo.de/hilfe/kalender-und-adressbuchabgleich-mit-davdroid-android Der dort aufgezeigten Weg funktioniert mit eigentlich jedem Provider, der sich an Standards hält.

Es gibt auch NAS-Server, mit denen sich „als Nebenprodukt“ im heimischen Netzwerk Telefonbücher erstellen lassen und mit Android auf o. g. Weg verknüpfen lassen. Das wäre dann datenschutzseitig die bessere Variante, aber auch nur, wenn man weiß, was man sich daheim zusammenkonfiguriert.

1 Like

danke an Alle…