Wodurch habt ihr die Zigarette ersetzt?

Seit ca. 1,5 Monaten rauche ich nicht mehr. Dadurch habe ich allerdings zugenommen, da ich jetzt zum Snack statt zur Zigarette greife. Bzw. abends als Belohnung durchgehalten zu haben mehr esse. Welche Ersatzbefriedigungen habt ihr euch angeeignet, die nichts mit Essen zu tun haben?

Das Problem: ich hatte vorher schon Probleme, mein Gewicht zu halten. Ich brauche außerdem ein paar Tipp, die in den Arbeitsalltag zu integrieren sind. So etwas wie Sport ist zwar schön und gut, ich kann aber nicht jedes Mal, wenn die Lust auf eine Zigarette kommt, joggen gehen :wink:

Hallo,
Eine, bestimmt nicht weiterhelfende Antwort - ich habe am 09.08,2016 meine letzte Zigarette geraucht und seitdem mein Gewicht bei gleichem Essverhalten von 95.5 Kg. auf 92.4 Kg reduziert.
Was ich damit sagen will - es geht auch so, also auch ohne Ersatzbefriedigung.
Viel Erfolg
Gruß
Czauderna

1 Like

Servus,

ich habe den Tabak durch nichts ersetzt.

Wenn man aufhört zu rauchen, lässt man etwas völlig Überflüssiges weg. Dafür ist kein Ersatz nötig.

Dass viele Leute (wie ich auch) rund drei bis fünf Kilo zulegen, wenn sie den Tabak weggelassen haben, ist normal - gibt dafür glaub ich auch ganz einleuchtende Erklärungen, wie das physiologisch und neurophysiologisch funktioniert. Wenn man das ohne weitere Verrenkungen zulässt, ist es nicht so sehr schwierig, das zugelegte Volumen vielleicht ab einem Jahr später wieder abzulegen. Vielleicht auch etwas weniger, oder auch gar nichts davon - ist auch nicht tragisch, das mit dem Zunehmen geht nicht ewig weiter, mit drei bis fünf Kilo ist Schluss.

Probleme, Zwänge und Pflichtprogramme kannst Du getrost den Rauchern überlassen, sowas brauchst Du nicht. Die Hemden und Hosen, die Du jetzt weghängen musst, weil sie nicht mehr passen, werden Dir später mal wieder passen, das geht schon.

Wichtiger sind die zwei Klippen, die Du noch vor Dir hast: Ungefähr hundert Tage nach der Entgiftung und dann nochmal etwa neun Monate nach der Entgiftung gibt es nochmal ein paar Tage, an denen Du glaubst, rauchen zu „müssen“. Dafür gibt es körperliche Ursachen, beide Nachwehen-Phasen dauern wirklich nicht länger als 2-3 Tage, es gibt überhaupt keinen Grund dafür, sich davon aus der Bahn kippen zu lassen, wie das sehr viele tun.

Und dann hast Du den Stoff los, und nach und nach funktionieren dann auch die Denkgewohnheiten anders, und so Zeugs wie „das Gewicht halten müssen“ verschwindet nach und nach, zu Gunsten eines richtigen Gewinns an Lebensqualität…

Schöne Grüße

MM

drei mal täglich ein Orgasmus. Wenn Du keinen Partner(in) hast, mach es Dir selber. Das hält jung und ist gesund.

Hallo

Ich habe Luft geraucht, durch ein Bambusröhrchen. Das bringt definitiv genauso viel Genuss wie rauchen (außer vielleicht der ersten Zigarette am Morgen oder nach einer längeren Rauchpause), wenn man sich drauf einlässt.

Außerdem trinke ich massenweise Kräutertee, das ist auch sehr schön. Das müssen natürlich gute Kräutertees sein.

Essen ist wirklich schlecht, weil der Stoffwechsel eines Rauchers irgendwie weniger Kalorien aufnimmt oder so, jedenfalls nimmt man wirklich zu, wenn man als Exraucher genauso viel isst wie als Raucher. Und wenn man dann noch mehr isst, dann kann das extrem werden.

Viele Grüße

Hi!

Eher „oder so“: Er verbrennt weniger Kalorien … oder so :wink:

Grüße,
Tomh

Durch- zunächst- exzessiven Sport. (In der Natur)
Da muss man sich wenigstens anstrengen für den Kick.
Zugenommen habe ich kein bisschen, das Gegenteil war der Fall.
Ich hatte aber auch Nikotinkaugummis eine Weile noch eingesetzt.
Inzwischen nur noch intensiver Sport, aber es ist Routine geworden seit vielen Jahren und hat eine Menge positiver Effekte, die denen des Rauchens diametral entgegengesetzt sind.
Auch seelisch ist es gut, sich zu disziplinieren und schon nach wenigen Wochen hätte ich ohne gar nicht mehr wollen, weil der Körper danach verlangt hat und es noch tut.

Stürze dich in deine Arbeit. Ich habe das alles hinter mich gebracht. Es gibt keinen Anspruch auf „Ersatzbefriedigung“. Aber es gibt eine Belohnung, die sieht so aus , dass Du nach einem Jahr kein Bedürfnis nach Rauchen mehr hast und dich körperlich viel viel besser fühlst.
Udo Becker
Udo Becker

  • Wasser trinken
  • Atemübungen
  • Klopftechniken (EFT googeln)