Bibel, wer lehrt die Wahrheit

Es gibt ja sehr viele Experten, was die Bibel anbelangt. Der Papst und all seine Theologen, dann die Evangelischen und die Ihren, dann kommen nocht die Zeugen Jehovas mit ihrer Lehre, die Mormonen und dann auch noch all die vielen Freikirchen und jede behauptet die richtige Lehre zu haben, die Wahrheit zu kennen. dabei bekämpfen sie sich und jeder will es besser wissen. Und jeder beruft sich auf die Bibel uasser den Mormonen die ja noch ein der Bibel übergeordnetes buch besitzen.
Nun würde ich gerne wissen, ob ihr eine möglichkeit kennt zuverlässig zu erkennen wer die Wahrheit predigt oder lehrt.
Re: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Prinz,

die einzige Möglichkeit ist, dass du Gott in einem aufrichtigen Gebet sagst, dass du die Wahrheit suchst, und ihn bittest, dass er sich dir beim Lesen der Bibel offenbart. Das wird Gott auch tun, und du wirst die Wahrheit erkennen. Es kommt nicht auf eine Denomination an, sondern darauf, eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu haben.

Alles Gute!
Silke :o)
Re: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Ich gehöre zu den Adventisten, wobei ich schon jetzt weiß, daß Du mich deswegen ablehnst. Die Adventisten meinen auch, die Bibel besser als die anderen Denominationen zu kennen. Ich gehöre nur zu dieser Glaubensgruppe, weil ich dort am Sabbat (= ahd. "sambaztac" = Samstag) meinen Ruhetag, also meinen Begegnungstag mit Gott begehen kann. Also mein Sabbat ist der Samstag, nicht der Sonntag. Ansonsten habe ich mich in allen Bereichen, was Gottesliebe, Glauben, Nächstenliebe betrifft, allgemein von den Adventisten entfernt, weil sie in Deutschland "eingeschlafen" sind und in Kenia der Nächstenliebe nicht mehr nachkommen. Weil mich Adventisten schlecht behandelt haben, habe ich mich im Jahre 2005 entschieden, die Bibel alleine zu studieren, wobei mein Lehrer allein Gott, Jesus Christus und der Heilige Geist ist. Damit bin ich nach meiner Meinung die engste Verbindung mit Gott eingegangen, die es gibt. Diese Verbindung enthebt meinen Glauben über alle Denominationen, womit ich allein als Kind Gottes oder als Gottesmann über diese Erde schreite. Zum Teil gibt es Glaubensbereiche, die bei mir nicht weiter als die eines Kindes ausgeprägt sind, doch gibt es Bereiche der Weisheit Gottes, über die ich bescheid weiß, mit denen jedoch nur höchstens 4...5 Gottesmänner dieser Welt vertraut sind. Das ist kein Stolz und keine Überheblichkeit. Meinen Stolz habe ich vor 2 Jahren Gott übergeben, womit dieses Wort in meinen Lebensbereichen ausgelöscht ist. Überheblichkeit kann in meinem Leben nicht auftreten, weil alle Weisheit vom Heiligen Geist kommt, die den einfach Gestrickten Denkern (Matthäus 11, 25) offenbart wird und nicht den höchsten Professoren dieser Welt. Wenn eine Erkenntnis von Gott kommt, wie kann ich dann überheblich sein, wenn aus mir selbst diese Weisheit nicht kommen kann, als nur durch den Heiligen Geist? Darum preise ich Gott und lebe hier in Demut und Bescheidenheit.
Es gibt nur eine Möglichkeit, zuverlässig zu erkennen, wer die Wahrheit predigt oder lehrt: Du mußt die Bibel lesen und Dich alleine von Gott leiten lassen. Wenn Du in Demut und Glauben lebst, deinen Hochmut und Stolz ablegst sowie die Bibel jeden Tag intensiv liest, studierst und Dir über die Heilige Schrift Fragen stellst, wird Dich Gott und damit der Heilige Geist in die GANZE 100%-ige Wahrheit führen. Damit erkennst Du, was die absolute Wahrheit dieser Welt ist und was nicht: Gott ist die absolute und reinste Wahrheit dieses Universum. Jede andere irdische von Menschen kommende Wahrheit ist halbe Wahrheit oder gar Lüge. Du mußt unbeirrbar an Gottes Wort festhalten, dann führt Er Dich auf allen Wegen. Doch Du darfst nicht nur über die Bibel nachdenken, sondern mußt auch manchmal tun was Dir Gott ins Herz legt, indem Du mit etwas anfängst, wo Du anfänglich gar nicht weißt, wohin der Weg geht bzw. wohin Dich Gott führt. Jeder Mensch kann so ein Erlebnis ("kleines Wunder") haben, wenn er nur Gott vertraut. Ich habe z.B. die in Genesis aufgeführten Stammbäume auf zahlreichen Papieren aufgezeichnet, was Dich gegenüber jedem studierten Theologen erhebt... und manchmal, was kein anderer Mensch je zuvor erforscht hat. Ich habe einen Plan über Gottes Erlösung sowie den Tempel Gottes aus Hesekiel 40 ff. auf DIN A0 gezeichnet. Es ist herrlich, was der Herr mit Dir tut, wenn Du erst anfängst. Wie die Mutter ihrem Sohn das laufen lernt, führt Dich Gott in alle seine Bereiche der Bibel. Dadurch erhältst Du Einblick in alle Wissenschaften dieser Erde und erfährst deren korrekte wie auch falschen Annahmen. Und bezüglich der Bibel wirst Du in eine Wahrheit geführt, die es auf dieser Erde nicht gibt. Es gibt keine Gemeinde, keine Kongregation, keine Denomination und keine christliche Gruppierung, in der nicht Falsches wie auch Richtiges gepredigt wird, womit feststeht, daß nirgendwo die ganze Wahrheit Gottes gepredigt wird. Selbst ich, der Dir vielleicht 90% der Wahrheit der Bibel erklären könnte, weiche in 10% aller Fälle geringfügig von der Wahrheit ab. Nur Gott (Gott Vater, Jesus Christus, der Heilige Geist und die 4 Lebewesen aus Offenbarung 4) kennen die ganze Wahrheit. Wenn Du erkennst und die EINSICHT gewinnst, daß Du ohne Gott nichts weißt, wird Gott Dir eine Weisheit vermitteln, die weit über der Erkenntnis aller Weisen dieser Welt steht. Das ist keine Lüge. Und vergiß NIE, daß das einfache Mütterchen auf dem Lande, das angeblich keinen großen Wortschatz hat und nicht studiert ist, manchmal aus der Bibel eine Weisheit kennt, die Du nicht kennst, egal wieviel Jahre Du auf allen Universitäten dieser Welt verbringst. Erkenne, daß es keine "dummen" Menschen gibt. Höre auf zu richten! Von dieser Erkenntnis ab wirst Du in Gottes Universum von Weisheit geführt, das nie zuvor ein Mensch derart kennengelernt hat.
So suche ich nun seit Jahren einen Gerechten in Deutschland, so in der Art wie Paulus oder Petrus einer war. Es geht aber nicht bei einem solchen Gerechten allein um seine Weisheit, sondern die Einsicht und Fähigkeit, mit jedem anderen Menschen in der Annahme Gottes und in tiefer Demut sprechen zu können, als ob jeder andere Mensch wirklich ein "Ebenbild Gottes" darstellt, zu dem wir alle in Genesis 1, 26+27 geschaffen wurden. Dazu gehört Erkenntnis und Respekt vor Gott und den Menschen! Ich suche einen Gerechten, bei dem jede Frage über Gottes Schöpfung, das Leben und die Bibel zulässig ist, der fähig ist, auf jede Frage in Geduld und Liebe einzugehen. Ich suche einen Gerechten, der auch zugibt, wenn er einmal etwas nicht weiß, und jeden Hochmut dieser Welt beiseite läßt. Ich suche einen Gerechten, der nach dem Wege Gottes strebt und mir seine Liebe zu Gott zeigt, indem er mich als Bruder annimmt. Doch so einen Menschen habe ich weder in Europa noch in Afrika gefunden. Nur das intensive und ständige Bibelstudium unter Einbezug der Gegenwart Gottes läßt Dich zuverlässig erkennen, wer die Wahrheit predigt oder lehrt und wer nicht. Ich bin der unvollkommenste Christ, den Du ansprechen konntest, doch deine Frage war an den Richtigen gestellt.
Re^2: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Avignon,

Du beginnst damit, dass du schon weisst, dass ich dich ablehne. Woher weisst du das?

soll ich dir ein Geheimnis verraten?

Ich wurde von Adventisten gesegnet und bekam von ihnen hilfe als ich alleine War in einem mir Fremden Land ohne Sprachkenntnisse.

Nun, deine Antwort, deine Offenheit und ehrlcihkeit hat mich sehr gefreut. Ich habe diese Frage nciht gestellt, weil ich die Antwort nicht kenne, sondern weil es mich wunderte was andere darüber denken, wie sie auf eine solche Frage antworten.

In vielen Aussagen hast du mir so geantwortet, wie ich es auch tun würde. Auch ich habe verletzungen von christen erlebt. Wurde betrogen und hintergangen. Erniedrigt und gedemütigt. zugleich hab ich Gottes gegenwart auf eindrückliche Weise erfahren und Gott hat durhc mich viele Zeichen und Wunder gewirkt. Mensche erfuhren durch meine Gebete Heilung, Veränderung und bekamen neue Hoffnung. Ich erlebe wie gott mir antworten gibt für die menschen die mir Fragen stellen. Ich halte mich auch nur an die Bibel und weiss, dass sie nicht angenommen wird. Acuh ich bin in keiner Gemende mehr und bin auf der Suche nach menschen die Gottes Wort leiben und respecktieren. Nur dass du davon überzeugt bist nicht Stolz zu sein, das ist wohl nicht Demütig. solange wir Menschen sind ahben wir mit Stolz zu kämpfen. Paulus schreibt, dass jetzt im Neuen bund wir keinem Gesetz merh verpflihctet sind. jeder kann es Halten wie er will wenn er es im Herrn tut. Aber zugleich sagt er an einer anderen stelle, dass wer glaubt ein Gesetzt halten zu müssen verpflichtet ist alle Gesetze zu halten.

nun gerne würde ich weiter mit dir in Kontakt bleiben wenn du es auch möchtest.

zudem vergiss eines nicht, dass geschrieben steht, das der Mensch Glaubt sien weg ist rcht aber gott die Herzen prüft. es gibt so viele die von sich behaupten die Lehrer der Wahrheit zu sein. Jesus antwortete damit, dass er sagte; wer Gottes willen tun will der wird erkennen ob meine Worte von ir sind oder von meinem Vater.

Also überlass es Gott und denen die ihm gehorsam sein wollen entscheiden ob du wirklich der Wahre chrsit bist. Ich weiss für mich, dass ich In Christus bin. er hat sich mir bezeugt und viel zu mir geredet. Er hat mich bestätigt durch seinen Geist und die Kraft die durch mein Leben sichtbar wurde für viele.
Nun bete weiter und lies die Bibel. Sei aber auch bereti Dich für Gott zur verfügung zu stellen.

Wir beide kämpfen mit verletzungen und ablehnugn die wir erfahren haben. habem uns zurückgezogen. ich aber will nicht bleiben ich hab mir diese Distanz gewählt um endlichz zur ruhe zu kommen. Ich suche weiter und frage nach solchen die mit mir gehen wollen.

Also, wenn du bereti bist, ic erwarte diene Antwort aber ich warne dich , ich rede das Wort mit Klarheit und gerade, nich twas ich tue sondern was er sagt. Denn ich bn mir bewusst, das ich noch viele Fehler hab und noch lange nicht volkommen bin. Aber ich lasse mich nicht davon abhalten das zu lehren was Gottes Wort lehrt. Denn würde ich etwas anderes Lehren als er, so würde ich ihn zu einem Lügner machen und wie würde er wohl reagieren wenn ich zu ihm komme und er mir sagt, du hast mich andauernd als Lügner hingestellt. Es reicht, dass cih schon durhc mein Leben ihn als Lügener hinstelle, da ich oft in Unglauben wandle und handle. Sollte ich ihn auch noch in menen Worten zum Lügner machen?


Es Grüsst dich

Reto
Re^2: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Silke,

Nun Jeder der in solch einer Grupierung ist behauptet aufrichtig gefragt zu haben und doch widersprechen sie sich. Hat denn Gott verschiedene Meinungen oder ist er Unterschiedlich. Jedem so wie er es gerne möchte?

Woher bist du dir denn sicher, dass dein Glaube nciht ins Leere läuft?
Re: Bibel, wer lehrt die Wahrheit

guten abend
lies einfach das original
at in hebräisch
nt in griechisch
weil fast alle "deutschen" bibeln sind falsch übersetzt.
zb genesis 1,1 ist in der einheit und bei luther schon falsch übersetzt.

gruss
Re^3: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Reto,

Du erwartest meine Antwort, aber auf welche Frage. ...ob ich mit Dir den besagten Weg gehen will?
Bevor ich antworte, möchte ich Dir noch etwas sagen: Ich bin genauso geradeaus wie Du, weil ich der älteste Sohn eines strengen Preußen bin. Geradeaus zu sein setzt voraus, daß man aufrichtig ist und die Wahrheit sagt, gleich ob die Wahrheit bequem oder unbequem ist.
Doch wenn man zu geradeaus ist, was ich für zu übertrieben autoritär halte, kann man Menschen innerlich verletzen und entmutigen. Die äußerste Grenze der Entmutigung von anderen Menschen kann aber auch zum Abfall dieser entmutigten Menschen führen, wogegen Jesus in Matthäus 18, 6 ist:
"Wer einen von diesen Kleinen, die an mich glauben, zum Bösen verführt, für den wäre es besser, wenn er mit einem Mühlstein um den Hals im tiefen Meer versenkt würde."
Das andere Extremum, geradeaus zu sein, ist das Leben eines christlichen Hardliners ohne viel Nächstenliebe. In Matthäus 9, 13 verlangt Jesus von uns Barmherzigkeit. Ein weiteres Problem Hardliner zu sein, ist die Tatsache, daß man die Bibel als Waffe gegenüber seinem Nächsten einsetzt, um ihn mundtot zu machen. Das ist falsch. Die Bibel ist ein Buch, um Gott kennenzulernen und aus seinen Weisheiten zu lernen. ... und den Erlösungsweg Gottes aus den Sünden durch Jesus Christus kennenzulernen... etc. Außerdem ist die Bibel ein Buch, um andere Christen in Gottes Liebe zu lehren, nicht um die Lehrer dominant über die Lehrlinge zu machen, denn Gottes Nachfolge beinhaltet das DIENEN gegenüber anderen Glaubensgeschwistern, nicht das Unterwerfen anderer Christen.
Es gibt noch mehr zu sagen, doch würde ich für den Anfang es wagen, mit Dir den Weg zu gehen, wenn das die Antwort ist, die Du erwartest.
Einen wohlgemeinten Rat: Verstecke Dich nicht hinter Fragen, die Du anderen stellst, deren Antworten Du aber selber längst kennst. Gib nicht vor, ein Nachfolger Christi zu sein, sondern sei selbst ein Nachfolger Christi. Also verlange ich von Dir, gegenüber mir in allen Belangen mit "offenen Karten zu spielen", was Du weißt oder aber auch was Du nicht weißt. Scham über Nichtwissen gibt es bei mir nicht. Das deutsche Prinzip, Unwissenheit mit Ausflüchten und Ablenkungen zu überspielen, damit keiner deine Schwächen kennt, gibt es bei mir auch nicht, denn das ist irdisches Theater oder ein Ränkespiel Satans.
Ich weiß jedoch nicht, wie ich an deine E-Mail-Adresse komme. Der Grund ist, daß ich mich bei "wer-weiss-was" nicht e-mail-technisch auskenne, weil ich schon lange nicht mehr bei "wer-weiss-was" eingeloggt war. Vielleicht weißt Du einen Weg.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas
Re^2: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Nun schön, ich verstehe aber keine der beiden Sprachen, woher habt ihr denn diese Kenntnisse erworben?
Re^4: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Andreas,

Ich denke ein anderer an meiner Stelle würde dir nicht mehr Antworten.
Sie doch mal auf deine Reaktionen und Antworten.
Liesst du überhaupt was ich schreibe?
Du warst in Afrika hattest du nie die Möglichkeit an einer Evangelisation mit Reihnhard Bonke teilzunehmen?
Du willst, dass ich merh von mir erzähle, nun wsa sagst du von dir.
ERzähle mal was dein Leben bei anderen bewirkt hat ausser dass sie sich von dir abwendeten, dass sie dich verletzten. oder erzähle mal von deinen persönlichem begegnungen mit Gott.

Die Bibel sagt über alle Menschen das selbe aus, dass wir schlecht sind. Kannst du dem Zustimmen? Wenn nicht, dann bist du noch nicht christ und hast kein Rechrt irgend jemanden zu belehren. Danach vordert uns die Bibel heraus in der Gesinnung Jesu Christi zu wandeln. Von der bist du aber im Moment noch Meilenweit entfernt. Ich will damit nicht sagen, dass du nicht eimal in deinem Leben bemüht warst um diese Gesinnung und auch nie sein wirst, ich meine hier deine Momentane situation. Gott ist ein Gott des Heute er fragt nicht nach Gestern und auch icht naoh dem Morgen. Das Jetzt ist entscheidend.

Also beginne zu die Wahrheit über dein Leben zu akzeptieren und dann erst rede die Wahrheit zu anderen. Bevor ich merh von mir erzähle, will ich merken dass du deine haltung änderst. Dass du ehrlich wirst. Dass du dich nicht hinter grossen erkenntnissen versteckst und dem was du Bist. Denn auch ich bin erstgeborener in meines Vaters Haus. Und mein Vater war und ist ein Aufrichtiger Mann, der im Ganzen Dorf respecktiert wurde. Da er unbestechlich war. Nicht schön redete wenn jemand mit grossem Ansehen kam sondern jeden gleich behandelte ob arm oder Reich. Und all das obschon er nicht christ war und ist.

Also, denke über dich nach. ich bin bereti mit dir weiter in kontakt zu bleictn, wenn du bereit bist hinter Deiner Festung hervorzukommen. Dich nicht mehr so versteckts. Wenn du bereti bist andere auch anzunehmen so wie du gerne angenommen sein willst.

Ich erwarte jetzt aber nicht, dass du dich total öffnest, denn ich bin mir bewusst, dass du das nicht kannst. Aber ein wenig. Wenn du mir mal das gute beginsst zu erzählen was du erlebt hast. das Positive. Erfahrungen mit Gott, Positiver erfahrungen mit Menschen oder vieleicht sogar etwas wo du jemandem Helfen konntest, in einer Verzweifelten situation.
oder vieleicht kannst du mir auch von einer Gebetserhöhrung erzählen.

solche dinge hast du bisher noch nicht geschrieben noch hast du darauf hingewisen, dass sie in deinem Leben vorkamen. Also wie ist es, bist du bereteit, in die Schlacht zu gehen als Preussischer Soldat und nciht als Preussische Hampelmann. soviel ich als Schweizer über die Preussen weiss, waren sie tapfere Soldaten.

Also ich hoffe eine positive nachricht von dir zu erhalten, etwas positiver son dir zu lesen.

Bis dann

Reto
Re^5: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Reto!
1.) Reinhard Bonnke ist für mich ein Angeber. Der interessiert mich nicht.
2.) Ich weiß nicht, was mein Leben bei anderen bewirkt hat oder was es bewirkt.
3.) Menschen wandten sich von mir ab, weil sie Lügen mehr glaubten als der Wahrheit Gottes.
4.) Jesus Christus sagt in Lukas 11, 13: „Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was…“ Wenn ich Dir die Bibelstelle aufzeige, weiß ich schon, daß alle Menschen „böse“ sind. Doch maßgebend dafür, ob ein Mensch ein Christ ist oder nicht, ist diese Erkenntnis überhaupt nicht. Wenn Du mir schon von vorneherein mitteilst, daß ich, ohne die richtige Antwort zu erkennen, kein Christ wäre, hast Du mich bereits ohne Grund anmaßend verurteilt, und mit demselben Maß, mit dem Du andere richtest, wirst Du selbst gerichtet werden [Matthäus 7, 2].
5.) Was soll ich von meinem Leben erzählen, wenn Du mich ohnehin schon vorverurteilt hast. Vielleicht warst Du selbst einmal den Vorverurteilungen deines Vaters ausgesetzt, daß Du jetzt andere grundlos vorverurteilst.
6.) Ich verstehe folgenden Satz deiner letzten E-Mail nicht wegen dessen Widersprüchlichkeit: „Ich will damit nicht sagen, dass du nicht einmal in deinem Leben bemüht warst um diese Gesinnung und auch nie sein wirst, ich meine hier deine momentane Situation.“ Was ist die „Gesinnung Jesu Christi“, von der Du sprichst?
7.) Gott fragt nicht nach dem Gestern, Heute und Morgen, weil Er Herr über die 4. Dimension und damit die Zeit ist.
8.) Die Wahrheit in meinem Leben ist das Wort Gottes. Eine andere gibt es nicht. Wenn Du von mir verlangst, eine andere Wahrheit als die von mir erlebte über mein Leben von mir zu erfahren, zwingst Du mich zum Lügen. Damit zeigst Du mir, daß Du selbst die Wahrheit nicht zu ertragen fähig bist. Und Du stellst mein Christsein in Frage? Bist Du Gott, daß Du ein Urteil über mein Leben fällen könntest?
9.) Du kennst mich gar nicht und willst, daß ich meine Haltung ändere? – Welche Haltung? – Ich habe darüber nie geschrieben. Wenn Du meine Ehrlichkeit angreifst, verlangst Du wiederum von mir, daß ich lüge.
10.) Ich verstecke mich nach deinen Worten hinter großen Erkenntnissen. – Welche Erkenntnisse? Die Erkenntnis, daß Gott der Schöpfer des Himmels und der Erde, des Meeres und der Wasserquellen ist? – Ich verstecke mich NICHT hinter großen Erkenntnissen, denn es ist die Welt, die sich vor den großen Erkenntnissen aus der Bibel versteckt, weil die Welt nicht an den Erkenntnissen der Bibel interessiert ist! Ein Prediger kann nicht verkünden, wenn es keine Zuhörer und keine Einsicht gibt!
11.) Du redest von einer Festung in meinem Leben, die es nicht gibt, es sei denn, Gott wird als meine Festung betrachtet, und diese werde ich niemals verlassen!
12.) Wenn ein Mensch nie „angenommen“ wurde, weiß er auch nicht, wie er andere annehmen soll. Wenn Du ein ach so wunderbarer Christ bist, dann zeige Du mir doch, wie man einen anderen Menschen annimmt, anstatt andere Christen nur zu bevormunden! Du sprichst damit intime Themen an, die man erst nach längerem Kennenlernen seinen Freunden unterbreitet.
13.) Ich habe mich bereits geöffnet, mehr kann ich nicht, zumal diese Internetseiten öffentlich sind und mir der Betreiber der Internetseite mitgeteilt hat, keine persönlichen Daten weiterzugeben. Dazu gehören eben auch Vertraulichkeiten.
14.) Momentan gibt es nicht viel Gutes zu berichten. Ich bin kein christlicher Übermensch. In Afrika wurde ich betrogen, bestohlen (mein Laptop bei der Gepäckannahme in Nairobi) und von scheinbar christlichen Menschen ausgebeutet. Da gibt es in Exodus 20, 15; 22, 20 und 23, 9 sowie in Levitikus 19, 32-34; 24, 22 und 25, 35 Gebote Gottes, die bis heute gelten und außerdem in alle Ewigkeit gelten werden.
15.) Du schreibst von einer Schlacht. – Welche Schlacht? Mich zuerst mit einem preußischen Soldaten und danach mit einem preußischen Hampelmann zu vergleichen, zeigt schon eine gewisse Respektlosigkeit vor dem Leben anderer Menschen. Zudem war die preußische Armee für kurze Zeit die stärkste Armee der Welt, weil diese als erste den geschlossenen Kampfverband auf dem Felde aufgegeben hatte. Doch sei getrost, ich identifiziere mich nicht mit den Preußen, weil ich Schwabe bin. Und ein Freund des Krieges bin ich auch nicht.
16.) Die Schweizer Garde des Papstes hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert: Einst hatten diese in der Schweiz bibeltreue Waldenser lebendig über mehrere Hundert Meter hohen Klippen getrieben, daß sie in den Abgrund stürzten, dort zerschmettert wurden und hernach alle Bäche und Flüsse des Tales mit ihrem Blut tiefrot tränkten. Die Flüsse waren rot wegen der Sünden, die der Papst an ihnen begangen hatte, weswegen der Papst auch der Antichrist ist: „VICARIVS FILII DEI“ = 112+53+501 = 666! Ich hoffe nicht, daß sich an der Schweizer Garde deine Rigorosität fortsetzen wird.
Andreas
Re: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Grüß dich, Prinz 7,

Also, ich bin römisch-katholisch und glaube, dies aus der Schrift und der historischen Kontinuität ganz gut begründen zu können. Dies würde allerdings ein Buch füllen. Wenn ich nun all die "Anderen" nicht gleich verdamme, sondern für die Einheit der Christen bete, wie diese auch immer ausschauen mag, glaube ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin ...

Mit freundlichem Gruß

Sepp
Re^3: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
guten abend
entweder Sie mache es online
das heisst einfach mit Internet übersetzen lassen
wir treffen uns in der bibelgruppe
da ist immer einer der übersetzen kann

wichtig ist vor allem die namen zu kennen
ohne das wort paulus zu verstehen ist auch kein paulus brief verständlich oder moses.

hilfreich ist dann ein buch mit namensübersetzungen.


gruss
Re^4: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Aber warum dann nicht gleich eine bibelübersetzung und was ist denn daran zuverlässiger?
So wie ich mitbekommen hab, werden die Bibeln immer wieder neu überarbeitet. Elberfelder wird als sehr genau bezeichnet. eine èbersetzung aus dem Interenet mit hilfe von Software das kann ich mir nicht vorstellen, dass das funktioeniert. denn nicht mal die Aktuellen sprachen werden so gut übersetzt, dass man immer alles verstehen kann. auch da ist es gut wenn man mindestens einige Grundkenntnisse der sprache hat.

aber da doch alle die selben übersetzungen benutzen lehren sid doch unterschiedlcihe dinge. da gibt es ja so viele ausrichtungen von Freikirchen, Landeskirchen usw. Die Katholische Kirche lehrt so vieles was die Evangelischen ablehnen und alle behaupten sich auf die Bibel zu berufen. gibt es denn so vbiele verschiedene Meinungen in der bibel. Nun wenn es doch Gottes Wort sein soll, so würde das heissen dass er nict weiss was er will und somit verschiedene Ideen auf die Welt gesetzt hat um dann zu prüfen welche die erfolgreichste war oder wie ist das?
Re^2: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Nun mir geht es bei meiner Frage nciht darum irgend etwas zu glauben. Nur weil ich glaube dass mein Auto fährt, heisst das noch nicht dass dem dann auch so ist. Jedenfals musste ich das gestern erleben mein Auto wollte nciht anspringen trotz meines Glaubens und sogar meiner überzeugnung. Nun unser Leben hört einmal auf, und dann möchte ich sicher sein was mit mir geschieht und nicht durch falschen Glauben am Falsche ort ankommen oder ist sogar mit dem Tod alles vorbei? jedenfals erzählen die christen, dass es nach dem Tod ewiges leben gibt bei Gott nur jeder hat da seien eigene Lösung. nun wei kann ich sicher sein dass mein Weg schlussendlcih auch dort endet, wo ich mir erhoffe?
Re^3: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Servus, Prinz 7,
na, wenn du dich wirklich in die Materie vertiefen willst, dann lies halt einmal das hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_von_Aquin. Ich meine, der Ansatz, dass das Naturrecht quasi vor aller Religion und Konfession dagewesen und diesen übergeordnet sei, hilft dir vielleicht weiter.
Gruß
Sepp
Re^3: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Prinz,

sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber die letzten Tage war wenig Zeit.

Ich denke, das Problem ist, dass du Gott mit einer Gruppierung gleichsetzt (zumindest kommt es für mich so rüber; und vielleicht hast du schlechte Erfahrungen gemacht). Es geht nicht um eine Gruppierung, Kirche oder Gemeinschaft, sondern um die persönliche Beziehung zwischen dir und Gott. Ich kann dir nur nochmals den Tipp geben, die Bibel zu lesen und Gott zu bitten, dass du erkennst, ob das die Wahrheit ist. Und du persönlich wirst es wissen! Alles andere kommt danach, z. B. warum es keine Einigkeit gibt. Aber zuallererst geht es mal um dich.

Gott ist erfahrbar, Er ist lebendig! Und einem aufrichtig suchenden Herzen wird Er sich zeigen.

Und das wünsche ich dir!
Silke
Re: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Prinz 7!
Nein ich kenne keine zuverlässige Methode um zu erkennen wer die Wahrheit predigt!
Ich kann Dir nur meine Ansicht darlegen und möglicherweise kannst Du dir davon was nehmen!

Zunächst einmal beten alle zu dem Gott Abrahams und somit berufen sich alle auf die gleiche Basis!

Nur mit der Auslegung,die jede Gruppierung zu Ihren Gunsten geschönt hat sag ich mal,hapert es.

Ich denke das wenn man ein Hohes Amt in einer Glaubensgemeinschaft besetzt auch Macht/Einfluss über diese hat und um diese Macht geht es. Das ist die Triebfeder des Ganzen hat aber meiner Meinung nach wenig mit dem Glauben an Gott zu tun.
Jede Glaubensgemeinschaft möchte und hat nun Ihre Wertvorstellung verbreitet über die Jahrtausende meist mit Gewalt und Unterdrückung und rechtfertigt es damit Gottes Willen zu tun!

Dazu Kann ich nur sagen Bullshit!

Ich denke wer glaubt Gottes Kampf (Stellvertretetend) für Ihn führen zu müssen schätzt Den der alles geschaffen hat als so Schwach ein das wir Menschen das für Ihn erledigen müssen!
Ich habe auch noch keinen Auftrag in der Richtung bekommen der besagt gehe dahin und töte all die Ungläubigen,diesen erteilen immer diejenigen die Interesse an der Macht haben und behaupten Gott hätte das befohlen!

Ich persönlich bin Christ und das aus dem Grund weil es die einzige Religion ist in der man sich das Himmelreich nicht verdienen Kann.
Man bekommt es wenn man darum bittet und zwar über Jesus der bekanntlicher weise für uns Gestorben ist!

Was ich damit sagen will ist ein jeder sollte seine Eigene persönliche Beziehung zu Gott aufbauen nicht die Kirche/Moschee usw. sind Gott,sondern nur eine Gemeinschaft Gläubiger und nicht die Stellvertreter Gottes auf Erden,was ich für anmaßend und blasphemisch halte.

Doch das ist meine Sicht der Dinge Ich rate Dir mach Dich schlau und benutze deinen Verstand.

Was mir geholfen hat ist sich auf Gott einzulassen und zu Ihm zu beten.

Solltest Du noch Fragen haben,die ich möglicherweise beantworten kann,dann wäre es mir recht und bin auf dieser Plattform erreichbar!

Ich wünsch Dir alles Gute und Gottes Segen!!!
Re^4: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Vielen Dank für diene Antwort,

Aber sei beantwortete meine Frage nciht. ist nur eine Philoosofpie der man glauben kann wenn man will. Aber gibt keine Bestätigung dass es war ist. Auch dass es einen gott geben muss kann man in der Natur sehen und in unserem ganzen Leben. zB. DNA, dass alles zerfällt wenn man nicht zu ihm schaut, ja sogar am aufbau eines Atoms soviel ich micht noch aus der Schulzeit errineren kann (Pysik).
Also dass es eine Inteligenz geben muss die alles zusammnenhält, Pläne macht und Kreativ ist, zeigt uns die Wissenschaft und all unsere tägliche Lebenserfahrung.

aber welche religion oder welche Botschaft ist die rechte und wie kann ich dessen sicher sein dass ich nicht in die irre gehe? Darum geht es mir.
Re^4: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Hallo Silke,

Danke für deine Antwort,

mit den schlechten erfahrungen liegst du sehr richtig. ich hab schon mit vielen die sich christen nennen sehr schlechte erfahrungen gemacht. vieln von ihnen felhte Respeckt und Anstand und das traurigste daran ist, dass sie sich ihrer respecktlosigkeit nicht mal bewusst sind und dann kommen sie und wollen helfen oder evangelisieren. Dann wollen sie noch, dass man in ihre Gemeinde kommt. Nun ich hab gerne guten umgang wo man sich gegenseitig mit respeckt behandelt. wo Anstand herrscht. Ich war auch scoh in einegen Gemenden und muss sagen. Am eingang sollte jeweils ein Schild stehen mit dem Vermerk, Bitte Verstand zu hause lassen oder an der Garderobe abgeben. Nun das erübrigt sich ja, da es sowiso alle tun die dort ein und aus gehen.
Das sage ich, weill ich durch all die begegnungen auch schon die Bibel gelesen hab und die Aussagen und Praktiken mit ihr verglichen hab. Alle Gemenden berufen sich auf die Bibel. und die Pastoren und Leiger halten sich vür geistlich reif. Nun das kann man Menschen sagen die die Bibel nie lesen. Denn dort steht dass wer Denominatilnen glaubt zu brauchen und sich auf so was stützt wie ein kleinkind ist unreif. das kann man soweit ich mich errinnere im Korinterbrief nachlesen. Paulus erklährt es so das alle christen zusammen gehöhren wie der Leib. und soches Denominationsdenken Spalterei ist. Dann auch dass der pastor Leitet und predigt. auch so was findet sich ncith in der Bibel. zudem sind die pastoren meist die die im Charakter am schlechtesten sind. Aufgeblasen von sich überzeugt, Heuchlerisch (was wohl die wichtigste Gabe under chrsiten schient zu sein). Ich hatte aber auch soch kontakt zu solchen die sich hauskirche nennen, sie redeten ähnlich wie du, ich war mal an einer Versammlung und die verliess ich nach der halbzeit. keiner der auf mich zukam. Ausser solche denen es genau so erging wie mri eingeladen aber niemand kümmerte sich um sie. Zeugen Jehovas kamen auch oft zu mir, nun irgend eine bibelstell nehmen und darauf eine behuptung zu konstruieren, darin sind sie exzellent nur bitte nciht nahclesen und weitere Fragen stellen. Auch Mormonen kamen schon zu mir. Nun die sind noch besser die haben ein Besseres buch als die Bibel das Buch Mormon. die Bibel nur so nebenher als ergänzung. NUn die letzteren laden nicht zu einer persönlichen begegnung mit Gott ein. die ersteren schon aber eben wie gesagt, ich möchte da nicht hin. kann mir nicht vorstellen, dass man Gott an orten findet wo Menschen respecktlos behandelt werden. und auch dass ein Pastor sich als Gott hinstellt, den man um Rat fragen soll und der jeden belehrt. Auch wo Menschen nicht beachtet werden. An diesen Orten redet man davon dass man mit gott eine Bezihung hat. Jeder behauptet das jedenfals. nur ist das seltsam, dass dieser Gott ihnen nich anstand und benehmen beibringen kann in dieser Beziehung. ich hab sogar mit einem Pastor geredet, der verstand nicht mal, dass man nicht Lügen soll. oder etwas versprechen ohne es dann zu halten. Ja sogar an einem Konzert war ich mal wofür ich ein Bilet kaufen musste und als wir dort waren, da war da eine Band aber kein Konzert. Es war eine Evangelisationsveranstalltung wo die Leute unter dem Vorwand Konzert angelockt wurden. Ausser den Christen waren wohl alle empöhrt darüber was da abgelaufen war. Aber die sogenannten Christen fanden nichts dabei. Nun in der Bibel lese ich nichts, davon dass Gott zu solchen Mitteln greifen tut oder dass irgen einer seiner Diener oder mitarbeiter oder wie sie sich auch nennen um Menschen einzufangen. Also erkläre mir doch wie man zu einer Beziehung zu Gott kommen kann wenn das überhaupt möclihc ist. und erzähle doch mal von dir. Oder ist es so das man einmla eine Begegnugn mit ihm hat und dann zieht er sich wieder zurück und überlässt den Menschen sich selbst. Hat dann nichts mehr zu sagen? Oder ist chritesein nur etwas für Dumme? soche die nicht nachdenken?
Re^2: Bibel, wer lehrt die Wahrheit
Danke für deine Ausführung,

ich sehe du unterscheidest dich von denen die ich bisher kennegelernt habe und sich christen nennen.
Du sagst von dir, dass du Christ bist aber woher weisst du das. Ich weiss von einer Aussage in der Bibel in der Jesus sagt, dass nicht jeder der Herr Herr sagt ins Reich gottes kommen wird. Ist es denn nur eine Glückssache ob du da reinkommst. Du bist mal chist und wenn du glück hast, so wirst du eines Tages ins Reich Gottes eingelassen?
kannst du mir darauf eine erklährung geben?