Brauche eure hilfe, was ist das?

wird hochgeladen: 15845135235612464392241525901908.jpg…
Hi
Kann mir einer sagen was das ist​:sob::weary:.
Wir wohnen seid drei Jahren in der Wohnung.
Im zimmer meine Sohnes roch es komisch, wir haben alle seine Sachen durch geschaut, aber da war nicht s.
Dann bin ich der Nase nach auf den Boden und er stank nach gummi/teer.

Es ist reine schwarz /braune harte Substanz 1-2mm dick.

Haben es nun erst bemerkt nach fast 3j.
Habe schreckliche sorgen :weary:.

Danke im voraus

Hallo!

Zeig mal ein Übersichtsbild aus größerem Abstand damit man was sieht vom Fußbodenaufbau.
Was ist über dem „Schwarzen“ ? Was für ein Bodenbelag ?
Ist das ein Kleber für einen Bodenbelag der dort stellenweise fehlt ?

Und wieso merkt man erst nach Jahren dass es da stinkt ?

Es ist (leider) bekannt, dass bestimmte alte Kleber und/oder alte Kunststoffbeläge (Bahnen-/Plattenware) Asbest enthalten können. das ist im Grunde unproblematisch so lange sie unbeschädigt liegen und begangen werden . Bei Renovierung und Demontage müssen Schutzmaßnahmen beachtet werden (Arbeitsschutz, Entsorgung).

Geruch ? hängt m.E. eher nicht damit zusammen. Teergeruch ? Ein bituminöser Kleber oder Ausgleichsmasse ?

Man könnte Probe entnehmen und untersuchen lassen. Vielleicht lässt du auch mal einen Fachmann kommen. Frage deine Nachbarn,ob die in ihren zimmer auch so etwas beobachtet/bemerkt haben.

MfG
duck313

1 Like

„Substanz“? Für mich sieht das aus wie alter Linoleum-/PVC-Bodenbelag.

Was ist das links oben für eine hellbraune/beige Fläche ? Ist das eine PVC-Platte ? Und fehlt die über der schwarzen Fläche ? Ist dort also ein Höhenunterschied ? Oder ist es eben, ein Niveau ?
Und ihr habt dort einen losen Bodenbelag drüber gelegt ?

Hallo duck
Das braune ist holz.
Das schwarze könnte stragula sein.
Ja da gibt es einen Höhenunterschied.
Ja wir haben einen Teppich drauf gelegt. :weary:

Mein Vermieter sagt Teppich Läge schon 40 j. Da.
Er könne sich nicht vorstellen das der riechen würde.

Stragula war ein billiger Bodenbelag als Linoleum-Ersatz. Ein Trägergewebe oder Pappe getränkt mit Bitumen und dann oberseitig bedruckt mit dem Dekor.
Das sollte „eigentlich“ nicht nach Teer riechen, dann wäre es möglicherweise wirklich uralt und war mit Teer statt Bitumen behandelt.
Teer wäre krebserregend. Deshalb ist es ja seit den 1970er Jahren aus Baustoffen und Straßenbelägen verbannt. man sagt zwar umgangssprachlich „Teerstraße, Teerpappe“ meint aber Bitumen.
Bitumen riecht bei normalen Temperaturen auch nicht, es riecht nur wenn es heiß aufgebracht wird.

Was solltest Du machen ?
Nimm Kontakt mit einem Fachmann auf, Baubiologe etwa, der soll besichtigen und ggf. Probe nehmen. Vielleicht gibt man Dir auch Gerätschaften zur Sammlung von Luftproben (kleines Döschen) mit, das stellt man im Raum eine Zeit lang auf und gibt es dann ins Labor.

Dann kriegst Du auch Handlungsempfehlungen. Ob das raus muss oder ob man das mit geeigneter Abdeckung weiter bewohnen kann.
Bis dahin, immer gut lüften.

Danke duck…
Wenn es bitumen wäre wäre es dann nicht schlimm?

Meiner Ansicht nach nicht, aber der Geruch stört mich. Ich würde dort keinen erwarten wenn das Zimmer/der Fußboden normal warm ist (unter 40 Grad).
Nun mag man streiten ob Nase extrem dicht dran nicht doch was riechen würde. Du sagtest ja, das ganze Zimmer roch irgendwie verdächtig und daraufhin machtest Du dich auf die nähere Suche nach der Quelle.
Das was man riecht sind Ausgasungen aus dem Material (wenn es von dort käme), das sind die berühmt-berüchtigten PAK, bestimmte Kohlenwasserstoffverbindungen. Die sind es die gesundheitlich bedenklich sein können. Wie immer macht es die Stärke und Dauer der Einwirkung. Aufgenommen wird es aber hauptsächlich durch Hautkontakt.

Danke
Bin fertig nervlich am Ende.
33 Monate.
Uns ist es vorher nicht aufgefallen :sob:

Aber unter seinem Zimmer stehen auch die Tanks der Ölheizung.
Oder ob es daher kommt,:weary:

Heizölgeruch ist schon typisch. Allerdings riecht das Öl wegen verbesserter Reinheit(wenig Schwefel) inzwischen lange nicht mehr so wie früher.
Aber das ist ein Punkt den man bedenken sollte.

Ich würde erwarten der Heizraum /Tanklagerraum ist zum Wohnraum hin dicht. Betondecke. Wird aus Brandschutzgründen so sein. Aber da könnte es kleine Öffnungen geben (falsche Ausführung, Rohrleitungen nicht dicht verschlossen…)
Durch eine Luftströmung (Tankraum ist belüftet) über die Undichtigkeit in den Wohnraum kann es eine Geruchsübertragung geben.
Am besten würde man das vom Tankraum aus sehen können, wenn da an Decke nichts an Durchdringungen (Rohre,Kabel…) sichtbar ist, dann ist es wohl auch geruchsdicht.

riecht es oben so wie im tankraum unten ?

1 Like

Der Tankraum hat eine plattenverschalung so graue vergipste Platten.
Belüftet ist er nicht.

Tankräume müssen belüftet sein, wenn es kein Fenster hat so gibt es immer eine Dauerlüftung mit einem Lüftungsstein im Mauerwerk der Außenwand.
Kunststoff oder Metalltanks ? Sind die Tank und Rohrleitungen von außen sauber ? Überhaupt, riecht es im Tankraum nach Heizöl ?

Prüfe mal ob in/neben dem „Geruchszimmer“ ein Schornstein der Heizung ist. Durch Schaden könnte Geruch auch von dort kommen. allerdings müsste man dann auch Flecken im Anstrich/Tapete bemerken.

1 Like

Wir haben kein Fenster.
Und auch keine Lüftung.
Metall Tanks.
Ja a riecht nach Öl.
Der Schornstein ist zwei Zimmer weiter.
Aber der ist sauber.

Nein nicht so stark

Nicht die Stärke, sondern der Geruch an sich: sind die gleich im Tankraum und im Kinderzimmer, oder sind sie unterschiedlich?

Unterschiedlich.
Der Vermieter war gestern da, guckte nur drauf.
Ach das ist altes DDR Kram von 1977.
Er sagte aber kein teer…so etwas würde nicht verbaut.
Nur etwas chemisches. #„yeah super“ dachte ich.
Meinte Schwiegermutter hätte das im ganzen Haus.
Sie sagt altes linoleum.
Es ist nicht geklebt.
Bevor wir einzogen fragte ich ob Schadstoffe verbaut sind Und er verneinte.
Er sagte wenn es euch stört reißt es doch raus.
:weary: