Corona Infektion: muss ich alle Kontakte herausgeben

Angenommen jemand ist war einem Corona Test positiv getestet worden:

Das gesundheitsamt möchte dann alle Personen benannt haben, mit denen man länger als 15 Minuten persönlichen Kontakt hatte.

Ich finde das fällt unter den persönlichen Datenschutz. Ich würde denen nicht solche Daten geben wollen.

jetzt meine Frage: bin ich rechtlich dazu verpflichtet oder könnte ich einfach sagen das geht euch nichts an und ist meine privatsache?

Hallo,

laut Paragraph 16 Infektionsschutzgesetz, würde ich sagen ja.

Du kannst es natürlich wie Joschka Fischer machen und sagen: „Ich erinnere mich an nichts“.

Gruß,
Steve

2 Like

Hallo,

Ja, zB wegen § 16 in Verbindung mit 28a Abs. 1 Nr. 17 IfSG
§ 16 IfSG - Einzelnorm (gesetze-im-internet.de)
§ 28a IfSG - Einzelnorm (gesetze-im-internet.de)

Nein.
By the way: Macht es denn soviel Spass, andere Menschen möglicherweise an Leib und Leben zu gefährden ?

&tschüß
Wolfgang

6 Like

Könnte es sein, dass du ein ganz klein wenig egoistisch bist.
Warum zum Teufel wird denn der ganze Zinnober veranstaltet, wenn es dann solche Ignoranten gibt.
Datenschutz:
Facebook, hast du nicht.
WhatsApp, hast du nicht.
Im Internet surfen, machst du auch nicht.
Fernseher mit Internetanschluss, hast du nicht.

Aber steigende Fallzahlen und Todeszahlen wegen der Pandemie? Gibt es auch nicht? :angry:

3 Like

Deswegen ist der in meinen Augen auch ein A…loch.

1 Like

Also ich kenne keinen der am Corona gestorben ist.

Und im Krankenhaus ist sogar weniger los als sonst.

Das ist alles nur rechte Propaganda mit dem Corona Blödsinn.

na dann hoffe ich doch mal, das du konsequenterweise auf jegliche medizinische Behandlung verzichtest, wenn du positiv auf diesen „Blödsinn“ getestet wird.

4 Like

hi,

was ich so mitbekomme, sind es eher die Rechten, die es abstreiten.
Aber wenn man schon alles Leugnet, kann man das auch gleich mit einschleißen.

Ich kenne im übrigen niemanden, dessen Haus abgebrannt ist.
Dennoch wüde ich nicht behaupten, dass eine Feuerwehr unnütz ist und ebenso weiß ich, dass Häuser durchaus brennen können.

grüße
lipi

7 Like

Du glaubst also, die Erde dreht sich nur um dich? Und was du nicht gesehen hast gibt es auch nicht?

Das kenne ich noch aus dem Kindergarten: Hände vors Gesicht und ich bin allein auf der Welt.

6 Like

Achtung, es folgt meine persönliche Meinung:

Auch ich kenn niemanden persönlich, der daran gestorben ist - zum Glück.

Ist doch aber auch ganz klar: zum einen brauchen die Krankenhäuser Pflegepersonal an anderen Stellen. Zum anderen kommen weniger Menschen wegen vermeintlichen Kleinigkeiten ins Krankenhaus (war schon im Frühjahr zu beobachten). Zum dritten gibt es Stationen, die keine Patienten aufnehmen, um das Infektionsrisiko zu senken.

Deine Beobachtung ist also richtig, nur daraus den Schluss zu ziehen, dass, weil auf einigen Stationen weniger los ist, es kein potentiell tödliches Virus gibt, ist ein Fehlschluss.

Kleine Anekdote: ich arbeite im Umfeld einer großen, bekannten Berliner Klinik. Deren Station für Allergologie ist praktisch verwaist. Zum vorübergehenden Coronazentrum dieser Klinik fahren täglich mehrere Krankenwagen - alle am Fenster meines Arbeitsplatzes vorbei.

Interessant ist, dass die Rechten sagen, dass der „Blödsinn“ von den Reichen und Mächtigen ausgedacht wurde …

Es dürfte zur Allgemeinbildung gehören, dass es Gesetze gibt, die sich diametral gegenüberstehen. Hier wird stets abgewogen, welches Recht in diesem Augenblick wichtiger ist.

So auch bei der Meldung der Kontakte. Zum einen gibt es da den Datenschutz und das Persönlichkeitsrecht. Zum anderen aber auch den Infektionsschutz und das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Und man hat entschieden, dass unter den Bedingungen der Pandemie der Infektionsschutz und das Recht auf körperliche Unversehrtheit überwiegt.

Daher:

Nein, es ist nicht (nur) Deine Privatsache, sondern auch die private Sache der Menschen, denen Du begegnet bist.

Grüße
Pierre

Dr. Helmut Kohl mit seiner Käuflichkeit trifft das aus meiner Sicht ebenso.

4 Like

Hallo,
was soll man zu so viel Ignoranz, und da habe ich noch die harmlose Bezeichnung gewählt, sagen oder schreiben bis auf die Bemerkung, dass du offenbar nicht viel liest oder guckst und über einen sehr,sehr kleinen Bekanntenkreis verfügen musst und auch mit der Unterscheidung zwischen rechts und links (politisch gesehen) stehst du auf dem Kriegsfuß.
Ich wünsche dir auf keinen Fall, dass dich das Virus erwischt, sollte es aber trotzdem passieren, dann bekommst du hoffentlich Ärzt/innen und Pflegersonal die auch Corona und das Leugnen dieser Pandemie für Blödsinn halten, aber die wird es nicht geben.
Gruss
Czauderna

2 Like

Na, so direkt persönlich kenne ich auch noch keinen. In meinem 410-Tausend-Einwohner-Kreis sind aber auch erst 92 Menschen daran verstorben.
Der Bruder eines Kunden von mir hat aber seine Eltern angesteckt, beide sind daran verstorben.

Das ist glatt gelogen, wenn du damit allgemein „in den Krankenhäusern“ meintest. Es kann natürlich sein, dass du irgendwo in Schleswig-Holstein wohnst - dort sind aktuell nur 10% der Intensivbetten mit COVID-19 Patienten belegt. Im Osterzgebirge-Kreis sind es dagegen rund 90%.

Deine Meinung deckt sich mit rechter Propaganda, du hast was wervechselt.

1 Like

Hi,

Ich kenne zwei, die gestorben sind, und Leute, die wegen corona Überstunden schieben.

Die Franzi

3 Like

Das kommt ganz drauf an wie sehr Du Deine Kontakte haßt… Wenn es Dir egal ist daß die möglicherweise krank sind und wiederum andere anstecken kannst Du die Namen getrost verschweigen

5 Like

Hallo,
hier mal zur Info - https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/corona-krise-in-krankenhaus-in-olbernhau-in-sachsen-es-ist-voll-sehr-voll-viel-zu-voll-a-6015bc56-340c-480d-81a7-8689491f1fd4
Wohnst du nicht sogar in der Gegend ?
Gruss
Czauderna

Dir ist klar, was das Gesundheitsamt mit den Daten macht? Es informiert diese, dass eine Person (du wirst hier nicht genannt) in ihrem Umfeld Corona-positiv ist und sie in häusliche Quarantäne gehen müssen und nach einer gewissen Zeit einen Corona-Test machen müssen, sofern sie die 10-tägige Quarantäne vorher beenden wollen.

Das bedeutet, zum einen, dass diese Personen ganz anders auf Krankheitsanzeichen bei sich reagieren werden und damit auch viel sensibler mit sich selbst umgehen und sich auch früher gegen Corona behandeln lassen. Und zum anderen wird durch diese Quarantäne auch verhindert, dass sie - falls sie sich bei dir angesteckt haben - weitere Personen anstecken.

Also bitte, gib dem Gesundheitsamt die Namen der Personen. Das Gesundheitsamt ist momentan eh überlastet und freut sich über Kooperation. Und wenn es dann wirklich diese eine Person gibt, die du dem Gesundheitsamt nicht melden willst (weil das eine heimliche Affäre oder was auch immer ist), dann sag das dieser Person unmittelbar selbst! Und diese Person sollte dann auch verantwortungsbewusst handeln!
Allerdings braucht es für die Lohnfortzahlung während der Quarantäne eine Anordnung des Gesundheitsamtes - insofern ist die Meldung über das Gesundheitsamt sinnvoller!

6 Like

Hallo,

dann sei froh. Von meinen Kolleg/innen sind mittlerweile 2 in Zusammenhang mit einem schweren Infektionsverlauf verstorben - im Alter von 39 und 62 Jahren.
Und ich kenne mindestens 5 schwere Verläufe (mit anhaltenden Nachwirkungen) von Kolleg/innen im Alter von 32-59 Jahren.

Du bist mit der Situation offensichtlich intellektuell überfordert.

6 Like

ich schon, leider … und jetzt ?

das mag bei Dir so sein, nicht hier im Umkreis

omg :yawning_face:

3 Like

Ich schon. Und dazu habe ich noch sehr nahe Verwandtschaft, die als Ärztin da auf einer ICU arbeitet wo die Kacke gerade richtig dampft.

Aber die Patienten simulieren bestimmt nur /Zynismus

5 Like

Du kannst Dich sehr glücklich schätzen, wenn Du noch kein Todesopfer in deinem direkten Umfeld zu beklagen hattest. Es dürfte angesichts der aktuellen Entwicklungen nur eine Frage der Zeit sein, bis auch Du diese traurige Erfahrung machen wirst.

Privat hat es mich zum Glück auch noch nicht getroffen, aber gleich das erste Todesopfer in der Region war jemand, mit dem meine Frau geschäftlich zu tun hatte. Ein „Mann im besten Alter“, dem seine Sportlichkeit zum Verhängnis geworden ist. Der Skiurlaub war sein letzter Urlaub. Da steht jetzt eine Frau ohne Ehemann und eine Familie ohne Vater da. Die Mitarbeiter seiner Kanzlei blicken in eine ungewisse berufliche Zukunft.

Meine Frau steht einem Träger in der Altenhilfe vor, der bislang in seinen Einrichtungen keinen größeren Ausbruch hatte. Krankheits- und Todesfälle unter den Bewohnern gab es aber durchaus vereinzelt. Und auch das waren keine anonymen alten Leute, die keiner mehr braucht, und die ohnehin am Ende ihres Lebens standen, sondern durchaus vorher noch rüstige Leute; Menschen, die sich selbst noch um pflegebedürftige Ehegatten mit gekümmert haben, Eltern und Großeltern von Kindern, die dieses Jahr ganz sicher kein fröhliches Weihnachtsfest haben.

Was in den Einrichtungen an Weihnachten möglich sein wird, steht angesichts täglich wechselnder Lage im Bereich des Personals und der Bewohner auch noch immer in den Sternen. Es wird nicht viel sein. D.h. viele ohnehin schon recht einsame Menschen werden gerade an Weihnachten selbst im begrenzten Kreis der Bewohner kaum Möglichkeiten haben, etwas Geselligkeit zu erleben und Ansprache zu haben. Für manche wird dieses Weihnachten ihr letztes Weihnachten sein, sei es, dass sie diesem Virus zum Opfer fallen, sei es dass sich aus anderen Gründen sterben werden.

Sterben akzeptieren zu müssen, gehört in der Branche dazu, und das trägt sich auch in die Familien der in entsprechenden Einrichtungen tätigen. Aber auch ältere Menschen sind nicht automatisch hinfällig und jederzeit dem Tode geweiht! Wir kennen viele Bewohner schon seit vielen Jahren als Menschen, die noch sehr aktiv am Leben teilnehmen und es sich selbst gestalten. Natürlich steht zu erwarten, dass sie alle irgendwann einmal versterben werden. Aber dazu gibt es weder heute noch morgen konkreten Anlass, wenn nicht gerade Dinge passieren, wie aktuell!

Also hör auf, hier Unsinn zu verbreiten! Wie leicht man angeblich unterbelegte Krankenhäuser belegen kann, habe ich hier neulich an einem wunderbaren Beispiel von Corona-Lügen gezeigt: Corona-Leugner produziert Fake-News - wer-weiss-was.de (wer-weiss-was.de) Ist das dein Niveau?

Ich empfehle mal folgendes Video für Leute mit ausreichend starken Nerven: SWR Fernsehen - Die zweite Welle trifft die Krankenhäuser hart:… | Facebook

4 Like