Dorren /dörren/ verdorren/ ausdörren/ ausdorren

Hallo!

ich habe ein Problem. Ich kann diese Wörter nicht auseinanderhalten und durchblicken, wie oder wo ich sie verwenden darf/kann.
Warum gibt es nur „verdorren“ aber kein Wort mit Umlaut „verdörren“
Im Vergleich dazu gibt es sowohl „verdörren“ als auch „verdorren“ mit und ohne Umlaut

Weiß jemand Rat für mich, wie ich sie lernen kann?

Danke

dorren
trocken werden, verdorren

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“


dörren

dürr machen, austrocknen, ausdorren

Grammatik
Perfektbildung mit „hat“

Beispiele

    die Hitze dörrt den Rasen
    gedörrtes Obst

dürr, trocken werden, dorren

Grammatik
Perfektbildung mit „ist“

Beispiel

    der Stockfisch dörrt an der Luft

verdorren

Bedeutung ⓘ

durch große Hitze, Trockenheit völlig vertrocknen, dürr werden [und absterben]

Beispiele

    in dem trockenen Sommer sind die Wiesen, viele Bäume verdorrt
    das Gras verdorrte
    verdorrte Zweige, Äste, Blumen

ausdorren

[durch anhaltende Hitze, Wärmezufuhr] völlig trocken werden

Beispiel

    der Erdboden ist durch die Hitze völlig ausgedorrt

schwaches Verb; Perfektbildung mit „ist“


ausdörren

[durch anhaltende Hitze, Wärmezufuhr] völlig trocken werden

Beispiel

    der Erdboden ist durch die Hitze völlig ausgedorrt

Corrigendum

Im Vergleich dazu gibt es sowohl „verdörren“ als auch „verdorren“ mit und ohne Umlaut

Im Vergleich dazu gibt es sowohl „ausdörren“ als auch „ausdorren“ mit und ohne Umlaut

Der Unterschied ist offensichtlich:

(aus/ver)dorren = dürr/trocken werden, intransitiv

(aus)dörren = dürr/trocken machen, transitiv. Es wird aber auch intransitiv verwendet.

Generell und genauer gesagt: Durch den Vokalwechsel wird die → Aktionsart verändert:

dorren Aktionsart „durativ“ „resultativ“
dörren Aktionsart „kausativ“

Der Wechsel der Aktionsart ist aber nur selten durch Wechsel Stamm-Vokal → Umlaut desselben Vokals gegeben (wie hier mit „o“ → „ö“). Und er fällt nur selten zusammen mit dem Wechsel „intransitiv“ → „transitiv“ (wie bei den Beispielen saugensäugen, futternfüttern) … Meist ist es ein anderer Vokal und oft kommt auch ein Wechsel des Stamm-Konsonanten dazu.

Wir hatten es schon mal ausgiebig hier und hier.

Gruß
Metapher

3 Like