Dreieckesberechnung

Wer kann mir da weiterhelfen?

bin damit schon mehrere Wochen am rummachen, werde aber damit nicht schlauer

Klapp mal das obere Dreieck ABD an der Seite x nach unten.
Die Seite m kommt dann auf der Hypotenuse von BCD zu liegen, die „3“ ist die Höhe des Dreiecks BCD.
Damit wirst du dann weiterkommen, oder?

1 Like

Stichworte:
Trigonometrie
Pythagoras

Was hast du denn bis jetzt raus?
Ziel sollte sein, Alpha zu berechnen, um damit x und schließlich z rauszukriegen.
Mit meinen eingestaubten Schulkenntnissen bin ich z.B. recht schnell auf das hier gekommen:

sin(α) * (0,5 √2 cos(α) + 0,5 √2 sin(α)) = 0,3 √2

Mich deucht zwar, das lässt sich nicht durch einfaches Umstellen lösen, aber immerhin ist es eine Gleichung mit nur einer Unbekannten.

Gruß,

Kannitverstan

die Dreiecke sind sich ähnlich, dh sie haben die gleiche Innenwinkel. soweit so gut.
nur die kannst es drehen und wenden, wie du willst, eine variable fehlt noch. zum verzweifeln.
bin soweit gegangen und habe über Excel den Winkel Alpha interpoliert, um ein Näherungswert zu bekommen . nur - reine Mathematik geht anders. . . .

hi Kannitverstan,
sowas ähnliches hab ich auch rausbekommen, nur auflösen geht nicht bei mir. bin da über math42 dran gegangen, aber die sind nun weg vom Fenster, weil verkauft. und auf die Bezahl App ( 10 €/mtl) hab ich kein Bock. . .
glaub mir, diese Aufgabe macht mich fertig (lächel)

Wie weiter?

bin soweit gegangen und habe über Excel den Winkel Alpha interpoliert, um ein Näherungswert zu bekommen . nur - reine Mathematik geht anders. . . .

Magst du das mal ein bisschen breiter ausführen, bitte?
Mich würde die Lösung auch interessieren.

Gruß
F.

Das obere Dreieck (ABD) hat ja den selben Winkel alpha wie das untere Dreieck.
Eine Spiegelung an der Seite x (Streck BD) führt dazu, dass die Seite m auf der Seite z zu liegen kommt.
Erkenntnis: Die Höhe des unteren Dreiecks BCD beträgt 3.

(Bild folgt!)

2 Like

Hier hast du Foto.

Mir war nämlich zuerst nicht klar, warum beim oberen Dreieck die Seitenlänge „3“ überhaupt relevant sein sollte. Dann erkannte ich, dass damit die Höhe bestimmt wird.

1 Like

Vielen Dank, das habe ich soweit gut verstanden, steh aber trotzdem auf dem Schlauch …
Da der Fußpunkt der Höhe nicht der Punkt E sein wird, und mir deshalb die angegebene Länge von BE nicht hilft, finde ich um unteren Dreieck (außer Rechtwinkligkeit) keine weitere Angabe, mit der ich über die Kenntnis der Höhe dann weiter kommen könnte.
Darf ich dich nochmal bitten :wink:

Gruß
F.