Fallende Kurse bei ETFs

Seit Anfang des Jahres bespare ich 2 ETFs - MSCI World (WKN: A0HGV0) und Global Clean Energy (WKN: A0MW0M). Seitdem fallen die Kurse eigentlich permanent. Nun ist es für mein Empfinden so, dass es doch ganz gut ist, einmal zu hinterfragen, ob es denn so gut ist, dass die Kurse fallen. Mir wurde dann nur entgegnet: „Da sieht man mal, dass du die Fundamentals nicht verstanden hast. Freu ich doch, dass die Kurse fallen.“

Kann mir hier bitte mal jemand erklären, weshalb fallende Kurse gut sind?

Wenn Du einen Sparplan hast, sind anfangs fallende Kurse gar nicht so schlecht, weil Du ja mehr Anteile für Deine feste Sparrate bekommst, je niedriger der Kurs ist.
Wichtig ist, dass die Grundthese intakt ist, also langfristig Potential und eine Perspektive vorhanden ist. Insbesondere beim MSCI World ist das der Fall, wenn nicht gerade Aliens landen oder ein Atomkrieg ausbricht. Aber dann hat man eh andere Probleme als den Kurs seines ETFs. :wink:
Unabhängig davon macht es keinen Sinn, nach 2 Monaten ein Resümee zu ziehen. Da musst Du größer/langfristiger denken.

3 Like

Hallo,

Bernd hat es schon auf den Punkt gebracht.

Wenn Dinge, die wir brauchen, im Supermarkt im Angebot sind, freuen wir uns ja auch. Bei langfristiger Ablage ist die Logik eigentlich die gleiche. Ich bekomme mehr für mein Geld und langfristig wird der Preis dorthin zurückkehren, wo er war.

Gruß,
Steve

2 Like

naja wenn die USA ein problem bekommt, dann sind da 60 % der Anteile davon betroffen. Wenn China nach oben springt sind genau 0 % Anteile betroffen.

Wenn die USA ein Problem bekommt, bekommt die (westliche) Welt ein Problem.

Es wird immer eine Region, eine Branche oder ein Hype mehr abwerfen als der World-ETF. Ich denke aber, für den Fragesteller ist „keep it simple“ der beste Weg - ohne Feinjustierung bis ins Detail. Und da reicht der World-ETF als Sparplan. Und selbst wenns in den USA mal nicht so rund läuft, wäre das bei nem Sparplan nicht so wild. Ich gehe jedenfalls nicht davon aus, dass die USA vor einer Staatspleite stehen.

nö, denn der lässt ganz schön viel liegen, wie alles Schwellenländer und Entwicklungsländer. im World ist nicht die Welt sondern nur die Industrienationen.

Wenn man von den Standard World ausgeht, denn die MSCI World ist ne Fonds Familie mit vilenen verschiedenen Fonds

… naja - Schwerpunkt ist und bleibt USA / Europa und etwas Japan. So Schwellenländer und Entwicklungsläner - wird sich da was tun oder werden die klein gehalten? Eher zweiteres.
Nur in Asien - speziell China - die kämpfen sich zur Weltspitze hoch. Langsam aber stetig.

MSCI World … im Laufe der Zeit wird da sicher USA weniger gewichtet / Clean Energy ist auch nicht verkehrt. Und die Schwankungen (hier fallende Kurse) ist durchaus üblich und kein Grund zur Sorge.
Wie war das? Wer gut essen will, kauft Aktien, wer gut schlafen will, kauft Anleihen. Einfach nicht nachschauen… dann kann man gut schlafen und demnächst auch gut essen…

2 Like

Den kann ich nur zustimme, vor allen auch wenn wie bei corona mal der Kurs um gute 30 % einbricht. Zurücklegen und die Zeit genießen. Wenn man gerade da Kohle noch frei hat nachkaufen und über das Sonderangebot freuen.

in der letzten Zeit sind die bei mir gut gelaufen, vor allen China und Indien. Aber auch mein Fonds für die zweite Liega ging gut.

China… ja und das war die treibende Kraft. Indien und der Rest - die Unternehmen, die wirklich interessant sind, können quasi aus der Portokasse einiger US-Firmen gekauft und bar bezahlt werden… von China (nach Europa nun Afrika im Fokus) ganz zu schweigen. Ich lehne mich mal aus dem Fenster: die 10 wichtigsten Unternehmen Indiens kann China auch bar bezahlen…

na jetzt gehen wir aber weit von der frage weg, vor allen china oder chinesische Unternehmen?
Wenn ich mir da mal allein mal das Indisch Tata Gruppe anschaue wird es Schwer dies einfach mal so zu kaufen. Außerdem ist es nicht wichtig wer welches unternehmen kaufen könnte, wichtig ist für den Kurs wie gut läuft das Unternehmen.

pfff… das Kapital sitzt in Amerika und China. Afrika, Latainamerika und Australien (+ Pazifikstaaten) hatten nie was, Russland fällt immer weiter zurück, Europa idealisiert sich und unterwirft sich. Die arabische Welt sind Pubertierende… ein Teil meint, fleißig dem großen Vorbild (USA) nachhecheln zu müssen oder ist auf Krawall gebürstet, alles ignorierend. Nur Rest-Asien kämpft gegen Windmühlen.
Indien (mal losgelöst) hat im Inneren so viele Probleme (Kasten, Religionen, Armut und seltsames Frauenbild), dass da auch nix „Großes“ entstehen kann. Tata-Gruppe? Schwer da einen Marktwert zu ermitteln… Tata-Motor (eher ein größerer Teil ,) sind ~15Mrd wert - Buffet alleine hat das immer rumliegen.
Schlussfolgerung: World wird so bei +5% - +10% dieses Jahr schaffen können, USA alleine +8% - +15%, China&Asien wohl auf +10% - +20%, Clean Energy ebenso.
Nur EM vlt. +2% - +5% … das ist meine Meinung