Handwerker, die jetzt Zeit haben, taugen nicht?

Hallo,

viele von Euch werden den Handwerkermangel kennen. Hier in der Nachbarschaft kursiert die Meinung, dass Handwerker, die man jetzt bekommt, nichts taugen können, weil alle guten Handwerker beschäftigt sind.
Nach meinen persönlichen Erfahrungen würde ich dem durchaus zustimmen, aber das kann nat auch Pech sein.
Wie seht ihr das, sofern ihr solchen Mangel habt?

P.S: hier sind Handwerker mal nicht nach ihrer Meinung gefragt, sondern nur jene, die Handwerker beschäftigten / wollten.

Gruß,
Paran

1 Like

Na gut, dann schreibe ich da mal nichts zu.
Bin aber sehr auf die Antworten gespannt.:grinning:

Na soll ich mich dann auch raushalten?!
Öhhhm. Nö. Ich melde die Handwerkerseite.

Also:
Ich habe die Termine für uns bis Februar bereits größtenteils Terminiert.
Somit haben auch wir keine Zeit.

ABER:
Es kommt gelegentlich vor, dass Kunden abspringen, es zu Bauverzögerugen kommt, andere Handwerker nicht schnell genug waren, sodass Zeiten entstehen bei denen Leerlauf (planbar) entsteht.
Dadurch haben wir auch mal ne Woche Zeit zwischendurch. Die habe ich zwar ratz fatz wieder gefüllt, aber vielleicht bist du ja gerade derjenige, heute angerufen hat als diese Woche frei wurde.

Außerdem versuchen wir häufig für unsere Kunden viel möglich zu machen, sodass „kleinigikeiten“ wie mal eben 5 Türen einbauen, oder 50 m² Vinyl legen oder ähnliches zwischendurch erledigt werden können.
Das ist für uns 1 Tag Arbeit den bekommen wir immer mal dazwischen.

Von daher kann man sich auf die Aussage „Wer Zeit hat ist schlecht“ mit Sicherheit nicht verlasen.

5 Like

So hätt ich mir das auch vorgestellt. Der Geselle meines Schreiners hat für sieben Türen sage und schreibe vier Tage gebraucht :unamused:
Der andere Schreiner (höchstselbst) hatte nur eine Rauchschutz-Wohnungseingangstür zu montieren. Damit war er zwar recht schnell, dafür hat er lange nicht so sauber gearbeitet.
In den Fällen passt die Aussage wohl wieder.
Einen Handwerker hol ich mir entweder ins Haus, weil ich es selber in der Zeit eben nicht genauso hinkriegen würd, oder wenn’s um Dinge geht, die nur mit genügend Routine und/oder Expertise zu machen sind. Die nächsten Türen jedenfalls bau ich selbst ein.
Die nächsten Fenster übrigens auch. Aber das ist eine andere Geschichte (in dem Fall hatte der Handwerker keine Zeit mehr, weil im Nachbarort ein lukrativer(er) Auftrag gewartet hat…)

Gruß,

Kannitverstan

Ui, das ist hart. Also wir schaffen mit 2 Mann je nach Situation bis zu 8 Stück am Tag inkl. Versiegelungsarbeiten. Im Neubau sogar bis zu 15… Und ja auch ohne Reklamationen :rofl:

meinst Du nicht die Nachbarschaft argumentiert und urteilt da ein klein wenig zu pauschal und undifferenziert ? :wink:

2 Like

Hallo,

jederman urteilt bei solchen Sachen zwangsläufig nach dem, was er und Bekannte erleben, sprich nach einigermaßen glaubwürdigen Erfahrungen.
Was soll man sonst als Grundlage nehmen bei Gewerken, die oft keine Homepages oder Bewertungen haben?

Gruß,
Paran

1 Like

nö, viel zu pauschal :wink:

Spaß beiseite, ich kann die Logik der Argumentationskette Deiner Nachbarschaft itellektuell durchaus nachvollziehen, aber sehe es inhaltlich anders, sprich: nicht jeder Handwerker der kurzfristig Zeit hat ist damit automatisch schlecht.
Es kann zig Gründe geben warum auch gute Handwerker durchaus auch mal kurzfristig Zeit haben.

1 Like

hi,

und nun stellt dir mal vor, ein Betrieb hat mehrere Angestellte oder gar einen neu Eingestellten.

Da ist deine Erfahrung oder die von Bekannten auch dahin.

grüße
lipi

1 Like

Hallo,

natürlich. Aber vermutlich haben die schlechten Handwerker in den letzten Jahren sehr viel mehr Zeit, so dass die Wahrscheinlichkeit, einen Solchen zu erwischen weit höher ist, leider.

Gruß,
Paran

Hallo,

von einem guten Betrieb würde ich erwarten, dass die übliche Leistung der Angestellten bekannt ist, der Chef ev. noch mal drüber guckt und neue Mitarbeiter zunächst keine Aufträge alleine ausführen zu lassen sondern bei Aufträgen mit mehr Personalbedarf einzusetzen. Macht man das nicht so? Handwerker kommen doch ohnehin meist mind. zu zweit.

Gruß,
Paran

hi,

und doch wird es Unterschiede geben. (Es gibt ja auch Firmen mit etwas größerem Mitarbeiterpool)
Je nach Gewerk kann der Chef unmöglich alles vorgeben und überwachen, vieles bleibt letztlich in der Verantwortung des Gesellen.

Ich wollte nur erwähnt haben, dass es in jedem Betrieb mit mehr als einem Mitarbeiter auch eine gewisse Schwankung bei der Ausführung geben kann.

Es wurde im laufe des Themas nicht nur die Qualität sondern auch die Quantität bemängelt.

grüße
lipi

Naja, wenn man als Kunde heute anruft und ein Dachgeschoß ausgebaut haben will und der Handwerker sagt, er und seine drei Kumpel für Installations-, Elektro- und Fliesenlegearbeiten hätten von morgen bis November zufällig Zeit, hätte ich auch so meine Zweifel, aber wenn es um einen tropfenden Spülkasten, eine schleifende Tür oder eine Steckdose geht, dann kann es durchaus sein, daß der Handwerker die Stunde noch irgendwie einrichten kann, auch wenn er eigentlich gut zu tun hat.

Gruß
C.

1 Like

Hallo

eigentlich dürfte ich auch nichts dazu sagen , da ich selber Handwerker im bereich Elektronic Instandsetzung bin

Kostenvoranschläge , Angebote ziehe ich zeitnah vor , aber bis ich zum Auftrag komme , vergehen oft 4 Wochen so viel Aufträge bekomme ich rein und die Reklamationsrate liegt unter 5% und das soll bitte auch so bleiben .

jetzt kann sich jeder überlegen warum das so ist .

jetzt kann sich jeder selber ein Bild machen

oder eine Steckdose geht, dann kann es durchaus sein, daß der Handwerker die Stunde noch irgendwie einrichten kann, auch wenn er eigentlich gut zu tun hat.

Gruß
C.

Sorry , da muss ich dich ausbremsen , zumindest was die Elektrikarbeiten betrifft
Denn genau den Fall hatte ich die Tage , mit viel betteln habe ich den Auftrag dann vorgezogen , mache die Steckdose raus und … was liegt da , 2 adriges Kabel aus den 60er
Hat nur noch Bestandsschutz , darf nicht mehr repariert werden , bzw Steckdose vom Elektriker angeschlossen werden , weil eine
DGUV V3 Prüfung nicht stattfinden kann die nach Gesetz Vorschrift ist

Es ist inzwischen Vorschrift das nach jeder Reparatur an der Elektroinstallation die Prüfung ausgeführt wird , selbst wenn der Hund nur am Staubsaugerkabel hängen geblieben ist und die Steckdose nur eingeschraubt werden muss , trotzdem muss die Prüfung gemacht werden.

Beschwert euch nicht bei den Elektrikern die dann laut Kunde nur Zeit schinden wollen , beschwert euch bei den Schlipstragenden Sesselpupsern die sowas beschliessen

für den Steckdosentausch kann man dann ca 1 Std einplanen und je nachdem wo der Kunde wohnt auch noch eine Stunde fahrt

Diese ; macht mal eben schnell , brauche kein Angebot , entpuppen sich dann sehr oft als "Mein Mann hat da schon geschaut der bekommt das nicht hin " z.b eine Hoflampe die nicht brennt , Leuchtmittel durch , schnell eine neue aus dem Auto geholt , eingeschraubt , brennt immer noch nicht . Fehlersuche , Bewegungsmelder defekt in der Hoflampe . , gibt eine neue Lampe ,
Da muss ich die Tage nochmal hin , neue Lampe anschrauben .

Ebenso : Haustürklingel geht nicht nachdem der Maler da war und neu Tapeziert hat
Auch das habe ich vorgezogen , schraube die Klingel auf , keine Kabel angeschlossen , sind gar keine Kabel da .
Die neuer Tapete etwas weggemacht unter der Klingel , den neuen Verputz etwas weggekratzt irgendwann kamen 2 kurze Spitzen von Kabel zum Vorschein , da hat der Maler/Verputzer die Kabel einfach abgeschnitten , Als ich das sagte kam die Kundin mit einer alten Klingel an wo noch Kabelreste dran hingen , die hat der Maler abgemacht und die neue angeschraubt

Immer wieder das selbe : macht mal schnell , kann nicht viel sein … und das dann zwischen Terminen rein geschoben mit Zeitdruck im Nacken

Da ist was dran ,
Studenten warten oft 3 Monate auf einen 65 jährigen Handwerker.

Gruß

Hallo!

Die schlechten Handwerkr sind auch alle beschäftigt. Das Kriterium zieht also nicht.

Schöne Grüße!

1 Like

In der Tat. Und Fließgewässer rauschen oft gerade so, als seien sie Cidre Brut, der über einen Drehkondensator gegossen wird.

Schöne Grüße

MM

Nein, mußt Du nicht. Niemand sprach Katastrophen der von Dir geschilderten Art, sondern vom Austausch einer Steckdose und wenn es sich andeutet, daß selbst das zu einer größeren Operation wird, kann der Handwerker immer noch auf den Sankt Nimmerleinstag und seine Auslastung verweisen.

Hallo

Komisch dann habe ich genau dann immer diese Katastrophen , wenn ein Kunde bettelt , bettelt und es irgendwie wichtig macht .und ich mich dann breit schlagen lasse es dazwischen zu schieben

das fängt dann damit an : Nachher kommt Fussball , können sie eben noch schnell die Antenne eindrehen , aufgebaut am Gartenhaus ist die wir wollen beim Grillen Fussball schauen

Antenne steht ca 5 Meter hinter einem dicken Baum Empfangsrichtung genau der Stamm

Wandhalterung abbauen und auf der Gegenseite vom Gartenhaus wieder anschrauben und einmessen , aus geplanten 30 Minuten wurden 2,5 Std

Auftrag : jedesmal wenn die Mikrowelle eingeschaltet wird , fliegt die Sicherung , Sie hätten eine neue Mikrowelle gekauft und die schon 2 mal umgetauscht , es würde immer noch passieren , vor dem Wochenende müsste da jemand schauen …

Über der Arbeitsplatte eine Steckdose und da eine 5 Fach Tischsteckdose dran : Kühlschrank , Gefrierschrank , Kaffeeautomat , Wasserkocher , Thermomix und Mikrowelle
unverrichteter Dinge wieder gefahren , einmal Schlitz kloppen und neue Kabel und zusätzliche Steckdosen bis zum Sicherungskasten …und dann waren die Kunden am maulen , was ich für ein schlechter Elektriker sei

Annähernd jedesmal wenn etwas mach mal schnell zwischendurch , kann nicht viel sein , in Auftrag geht , dann kommen so Katastrophen bei raus