Luftreiniger zwecks Hauptstraße sinnvoll?

Hallo Leute,

ich habe mir vor kurzem einen Luftreiniger gekauft (cybermonday bei amazon).
Da ich an der Hauptstraße wohne, dachte ich das würde evtl Sinn machen.

Nun kann ich den Effekt nach 15 Tagen nicht erkennen, was ich auch nicht erwartet hatte, wenn ich ehrlich bin. Ich frage mich nun, ob ich ihn zurücksenden sollte…

Bevor ich das tue, wollte ich euch fragen, ob so ein kleines Ding (eigentlich nur top bewertungen) für 40 Euro (ich bekam es für 25) überhaupt etwas bewirken kann.

Der Ort des Einsatzes ist in einem kleinen Zimmer, wo ich schlafe und am PC arbeite. Hier ist auch das Fenster zur Hauptstraße, das nur zum Stosslüften mal geöffnet wird für 10 min.

Ist das bloss ein Spielzeug oder nur für Allergiker sinnvoll, oder taugen ausschließlich „großere“ bzw teurere Geräte etwas, wo man dann annähernd eine Wirkung spüren kann, bzw nachgewiesen werden konnte (durch tests in magazinen usw).

Meine Mutter hat eine Katzen-Allergie und sie hat eine Katze. Wäre es sinnvoll das Teil für ihre Situation zu nutzen? Ist das Gerät überhaupt ausgestattet genug, die Saugkraft überhaupt stark genug? Ich merke einen leichten Saugstrom, wenn ich das Hand drüber halte… Reicht das, um einen Effekt für ein Zimmer zu haben?

Sollte ich es zurücksenden oder behalten?.. :frowning:

Hier das Gerät das ich meine:
https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.amazon.de/JINPUS-Luftreiniger-Aktivkohlefilter-Allergiker-Haustier-Allergene/dp/B07FFS62HP&ved=2ahUKEwjcq-yV1bDnAhVFDewKHSr-DwcQFjAAegQIAxAB&usg=AOvVaw3eVXn1v5c9xtDuJLA5530N

Bei einem Wechselintervall des Filters von 6 Monaten kann es nicht wirksam sein.
Bei hohem Luftdurchsatz kann das nur klappen, wenn der Filter fast nichts zurückhält (schlecht), oder er hat einen viel zu niedrigen Luftdurchsatz und hält zwar alle Partikel wie versprochen zurück, aber eben nur von einer viel zu kleinen Luftmenge (auch schlecht).

2 Like

Hallo,

Gegenfrage, die zugegebenermaßen provokant ist: woran machst Du den Effekt fest?

Hintergrund der Frage: mein Arbeitgeber beschäftigt sich mit Allergikern und Asthmatikern. In dem Zusammenhang liegt ein Augenmerk natürlich auch auf Luftverschmutzung und Luftreinigern. Wenn man die Wirksamkeit eines solchen Gerätes wirklich einschätzen wollte, dann müsste man die Belastung mit Feinstaub, Pollen und Milben vor und während des Einsatzes messen.

Wenn man die Wirksamkeit nur am eigenen Wohlbefinden festmacht, sollte man sich bewusst sein, dass es vielleicht keine Verbesserung gibt, weil man auf die Belastung nicht akut reagiert.

Mein Arbeitgeber hat Luftreiniger getestet und zertifiziert, die die Luft messbar reinigen. Ob dieses Gerät die Tests bestehen würde, kann ich natürlich nicht sagen. Die bisher getesteten Geräte stammen von einem großen europäischen Markenhersteller. Und sind deutlich teurer als 40 Euro. :wink:

Aber ich finde die Daten des Gerätes fraglich. Zum einen wird behauptet, dass 99,97 % der Partikel in der Größe 30µm gefiltert werden. Dann wird aber auch behauptet dass es gegen Feinstaub PM2,5 hilfreich sei, der aber nur 2,5µm Durchmesser besitzt. Wie viel von diesem Feinstab wird gefiltert? Und wie viel vom PM10? Es gibt übrigens auch Pollen, Milbenkot und -reste, die 20µm und kleiner sind.

Also vermute ich mal, dieses Produkt würde kein Zertifikat „für Allergiker geeignet erhalten“.

Grüße
Pierre

3 Like

Dann geht das Toy zurück. :slight_smile: Ich dachte mir natürlich bereits, dass man für 40 Euro keine Waldluft ins Zimmer zaubern könnte,…

Wie teuer sind denn diese verifizierten Reiniger so? Ich habe mich natürlich auch ein wenig informiert und kam zu dem Ergebnis, dass man wohl keine wirklich gefilterte Luft für unter 200 Euro erwarten kann.

Ja, alles viel zu oberflächlich beschrieben. Auch der Filterwechsel-Intervall klingt ein wenig zu großzügig.

Der eine, den mir Amazon als erstes ausspuckte, den ich zum Vergleichen heran gezogen habe, kostete 350 €. Auf der Liste stehen 183 Geräte (zum Teil werden diese aber nicht in Deutschland vertrieben). Ich bin zu faul für eine Preisrecherche. Auf Wunsch lasse ich per PN einen Link zur Liste bzw. für die Suchbegriffe bei Preissuchmaschinen zukommen.

Grüße
Pierre

Danke, ich als Allergiker schätze es ganz genauso ein.

Also ich bin Allergiker, gegen

  • Tierkurzhaare (Pferd, Meerschweinchen, Katzen) und kann mich in diesen Haushalten als Hausgerätetechniker nur ca. 1 maximal 2 h aufhalten, da die Allergenstoffe gerade bei Katzenhaushalten sehr verbreitet sind. Habe einer ehemaligen Freundin letztens einen neuen Spüler eingebaut und war froh gewesen wieder draußen zu sein obwohl sie einen sehr reinlichen Haushalt hat.

Daher stellt sich meine Frage, warum Deine Mutter als Allergikerin eine Katze hat. Das Gerät bringt dazu überhaupt gar nichts, weil jedes verlorene Haar / Schuppe sonstiges der Katzen auf den Körper Deiner Mutter / uns Allergiker einwirkt.

Des weiteren habe ich ironischerweise vor 12 Jahren als Nebenerwerb mal eine Wäscherei aufgemacht (Reitlehrer meiner Sis brachte mich darauf) für: JA; Pferdedecken. Ich kann aber die Decken nur mit Mundschutz ausbreiten, checken und in die Maschine verfrachten, danach muß ich mich komplett umziehen und Duschen, weil ich sonst die Allergene mit den Haaren ins Kopfkissen verbringe, die Nase freut sich nachts.

Zum Gerät: Von dieser Billigkrücke halte ich gar nichts, daß Du die bei Amazon kaufst ebenso nicht, denn die landet nun im Elektromüll -> https://www.youtube.com/watch?v=KUrObct7EuE

Meine Oma hatte im Wohnzimmer immer so etwas stehen: https://www.venta-luftwaescher.de/de/comfort-plus.html?gclid=CjwKCAiAg9rxBRADEiwAxKDTurAIktOsCUWFxHOikSENLnggaoAjHo1IONEqoAi6SrsaSae1ekUVhBoCWwgQAvD_BwE ich kann mich noch daran erinnern, daß früher im Wohnzimmer bei Besuch geraucht wurde und auch gut geheizt, da hat man es schon gemerkt, wenn das Gerät lief und eine frische kühle feuchte Brise herausgewedelt wurde.

In Bezug auf Deine Mutter kann ich nur empfehlen die Katze abzugeben und die Wohnung einem Generalputz zu unterziehen. Mir schlägt der Staub aus den Pferdedecken wenn ich keinen Mundschutz nehme bis auf die Bronchien ein !

Viel Erfolg !

MfG

2 Like

Hallooo! Gibt es nur noch Amazon als Anbieter??
Müsst ihr den Verein noch pampern?

Zum Thema: ich kann bei dem Produkt keine Aussage zum Luftdurchsatz finden. Also eignet es sich wohl nur für einen Raum mit 2 oder 3 m³.
Spontan kam mir die sparsame elektrische Raumheizung in den Kopf die mit 300W wirklich sehr sparsam heizt.

Zitat aus dem verlinkten Angebot bei Amazon :rofl:

  • Reinigungseffizienz (CADR): 51-150 m³ / h

Nee, das nun nicht gerade. Aber der „Verein“ stellt nun mal in vielen Dingen den Maßstab dar.

Komische Anekdote am Rande: jetzt habe ich mal bei einer Preissuchmaschine „meine“ Suchbegriffe eingegeben: als Erfolg stammen von der ersten 10 Angeboten 9(!) vom amerikanischen Handelskonzern, lediglich der deutsche Handelskonzern Otto kann ein Angebot platzieren …

Ich versuche aus Kundenbewertungen irgendwelche Informationen zu entnehmen. Lustig finde ich z.B. sowas: Am Filter hat sich sofort viel Schmutz gebildet … (das war übrigens negativ weil es angeblich keine Ersatzfilter gibt)
10 negative Bewertungen können wichtiger sein als 100 positive die mehr aussagen über das schöne Design als über die Funktion.

1 Like

Habe mir nun heute, durch diesen Artikel noch etwas angespornt, einen Venta LW25 aus ebay Kleinanzeigen gebraucht bei uns in der Nähe geholt. Eine ganz andere Liga von der Größe, der Luftleistung und mit dem Wasserbecken und den Scheiben zur Oberflächenvergrößerung des Wasserfilms, erinnert er mich an Oma Ihren Luftbefeuchter, der allerdings Wasserberieselte Matte drin hatte. Man merkt, daß es im Raum nicht mehr so nach trockener Heizungsluft riecht, aber (wir sind Nichtraucher) eine Reinigungsfunktion, daß der Nikotinnebel vollkommen aus der Luft gezogen wird, halte ich für utopisch. Zuerst setzt sich dieser mal auf dem Mobiliar und der Tapete ab. Feinstäube von der Straße mag der LB ggf. durch das anhaften an den Wasserfilm abnehmen können, das Wasser muß ja auch gewechselt bzw, der Behälter auch mal gereinigt werden.

2 Like

Naja, ich wollte halt was für meine Gesundheit tun, hatte jedoch nicht mit diesem Totalausfall gerechnet. Letztlich handelt wohl jeder Großhandel ähnlich wie Amazon. Essen, Elektronik, Jobs, etc. werden alle entsorgt, um zu sparen.
Die Allergie meiner Mutter wurde erst Jahre später als solche festgestellt. Die Katze ist jedoch Teil der Familie geworden und kann, bzw. wird nicht abgegeben werden.

Habe mir einen Venta für 20qm vorgemert. Diese Geräte befeuchten also die Luft und reduzieren dadurch die Schadstoffe der Luft? Oder nur Pollen? Viele Infos bekomme ich auf der Amazon Seite nicht (ausser einem nichtssagendem Werbevideo).

Dann schau mal auf der Seite des Herstellers. Lediglich die Luftwäscher / Hybridgeräte LP60 und LPH60 haben sie zertifizieren lassen, dass sie für Allergiker geeignet sein.

Der von @Dennis erworbene LP25 wäscht nur Partikel bis zu einer Größe von 10 µm aus der Luft - ohne Angabe, zu welchem Anteil. Für Feinstäube PM2,5 sowie noch feinere Feinststäube gibt es gar keine Angaben.

Grüße
Pierre

1 Like

In das Wasser soll man meines Wissens ein Hygienemittel hereingeben, sonst verkeimt und verpilzt das recht bald.
Ein Kunde von mir hat das auf die harte Art und Weise erfahren müssen. Zimmerwarmes Wasser, über das stetig Luft geblasen wird und das dabei Schmutz aufnimmt ist fast wie ein Nährboden im Brutkasten.

Muß ich noch besorgen, bzw ich habe hier in der Wäscherei chlorbleichlauge da könnte man auch einen Schuß reinmachen

Ein Großhandel handelt gar nicht mit dir. Ein Einzelhandel berät dich vor dem Kauf und nimmt keine gebrauchten Geräte zurück. Ein Einzelhändler in der nachbarschaft will auch nächstes Jahr noch existieren und hätte dir derartigen Schrott gar nicht verkauft.

Bleibt nicht wirklich viel übrig von deinem ‚ähnlich‘.

1 Like

Ich kann absolut verstehen worauf du hinaus willst, da ich selber (im Großen und Ganzen) unnützen Elektro-Kram zu vermeiden versuche. Jedoch ist mir dieser Patzer nun mal passiert und versuche hier wieder rauszukommen und meine Lektion daraus zu lernen.
Auch wenn ich dir bei deiner Erklärung nicht ganz zustimmen kann. Es gibt keine Tante Emma oder Onkel Ernie-Händler mehr in meiner Umgebung, die ich unterstützen könnte. Die einzigen Händler sind Großhändler (von denen ich auch sprach), die der Metro-Gruppe angehören, also einem Konzern, der international agiert und nicht viel besser als Amazon agiert, würde ich meinen.
Kartons z.B. werden in deren Online-Shops ebenso in viel zu großer Form verwendet, um Mitarbeiter einzusparen. Beratung vor Ort kann ich ebenso wenig erwarten, da die Mitarbeiter des Saturns oder MediaMarkt gewiss nicht über das Experten-Wissen verfügen, um mich hinsichtlich irgendeines Produktes zu informieren (von grundlegenden Standard Informationen mal abgesehen (z.B. fragte ich mal im Laden nach den unterschiedlichen DVI-Anschluss Standards und bekam wie erwartet keine hinreichende Erklärung - was ich auch nicht erwartet hatte, um ehrlich zu sein).

Abgesehen davon, dass ich im Laden genauso wenig Erfahrungsberichte bekomme (wenn dann durch das Internet in Foren, etc) , die mir wirklich weiterhelfen würden, gibt es auch enorm viel Murks-Ware in den Läden, die dann auch oft sehr viel teurer angeboten wird.

Es gibt KEINEN (nicht einen einzigen) Grund, weshalb ich mein Geld an den Metro Konzern abgeben sollte und nicht an den Amazon Konzern, der mir einen enormen Service anbietet.
Es geht schlicht nicht um simples Robin-Hooding, denn in einer Gesellschaft ohne Underdogs muss man halt sehen, wer heraussticht. Amazon tut es durch den Service. Was tun Saturn und MediaMarkt, ausser ihr Budget für die große nächste 19% sparen Werbeaktion zu versemmeln und dann doch den Kunden über’s Ohr zu hauen?

Randinfo: Der Großkonzern-Einzelhandel nimmt auch Artikel zurück. Fällt häufig unter einvernehmlicher Kulanz.

Genau, ich habe auch gelesen, dass die Venta LW15, bzw. 25 Produkte keinen HEPA-Filter besitzen. Das heisst, dass Feinstaub oder ähnliches nicht aus der Luft entfernt wird, oder? Bzw. nicht ausreichend. Du meintest was von Ich habe nun gelesen, dass die Venta LW15, bzw. 25 Produkte keinen HEPA-Filter besitzen. Das bedeutet, dass PM2,5 schon sein sollte, um Feinstaub zu säubern?

Habe mal eine Übersicht hochgeladen über diverse Venta Produkte, wobei nur eines den kritischen Partikel-Wert erreicht, für 999 Euro.

Habe einen weiteren Artikel gefunden, der es angeblich ebenso kann für weniger Geld:
Alfda Luftreiniger ALR300 Comfort
https://www.amazon.de/alfda-alfdaAntiSMOKE-Spezialfilter-energiesparend-Automatikmodus/dp/B07877R4LS/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=luftwäscher+>0%2C1+μm&qid=1580747544&sr=8-1

Was haltet ihr von dem? Mir geht es um den Feinstaub aus der Köln-City Luft rauszufiltern, bzw. die Mutter mit der Katzenhaar-Allergie.