Neue Brille immer tragen?

Hallo liebes Forum ,

Samstag war ich beim Optiker und habe mir eine Brille ausgesucht.
Insgesamt war ich in drei Läden bis ich mich schließlich zu eine Brille überreden lies.
Als die Optiker den Auftag aufgenommen hatte und sagte in eine Woche kannst du die Brille abholen und ständig Brille tragen.Kamen mir die Tränen.

Muss man bei diesen Werten ständig die Brille tragen?
Meine Brillenwerte Re : -1.5 -0.25 Li : -1.5 -0,75

Ich habe richtig Angst davor die Brille abzuholen und mich damit zu zeigen.
Wie war es bei als ihr die Brille bekommen habt?

Wie schnell gewöhnt man sie an die Brille ?

LG
Beate

Es dauert vielleicht eine Woche, bis du und deine Umgebung sich an die Brille gewöhnt haben.
Du bist 17? Lass mich raten: Der Sehtest für den Führerschein hatte die Notwendigkeit einer Brille gezeigt? So war das jedenfalls bei mir.

Die Brille verändert dich nicht. Du bleibst so, wie du bist.
Die Brille verändert dein Aussehen - wenn der Optiker gut war und du einen halbwegs guten Geschmack hattest, wird das richtig chic aussehen.

Du kannst zwei Strategien nutzen:

  • Immer tragen. Kurze Eingewöhnung, danach fällt weder dir noch anderen auf, dass du die Brielle trägst. Du hast sie immer dabei, kannst immer alles ohne „Augenkneifen“ erkennen.

  • Nur aufsetzen, wenn du z.B. am Steuer sitzt. Jedesmal wirst du irritiert sein, jedesmal kann es sein, dass jemand sagt: „Ach, ich wusste ja gar nicht, dass du eine Brille nutzen musst.“. Vielleicht vergisst du mal die Brille oder das Aufsetzen, vielleicht kommt es dann mal zu gefährlichen Situationen.

Aus genau diesem Grund gilt die Empfehlung: Immer aufsetzen.

6 Like

Hallo,
müssen, muss man (außer es ist gesetzlich vorgeschrieben) natürlich nicht, aber bei diesen Werten in dem Alter (17 ?!) und bei einer „normalen“ Sehschwäche ist es schon ratsam, die Brille ständig zu tragen. Brillenträgerin zu sein, das ist heutzutage nun wirklich kein Manko und wenn sie einem selbst gefällt und bei professioneller Beratung, was Forum und Farbe angeht, da ist die Brille meist sogar besser für die Optik als immer mit leicht gekniffenen Augen sich durchs Leben zu tasten.
Zu deiner konkreten Frage - ich selbst bin Brillenträger seit meinem 6. Lebensjahr und laut meinen Eltern habe ich damals eine Woche gebraucht um zur Erkenntnis zu gelangen, dass ich mit Brille auch die Schultafel wieder besser sehen konnte.
Gruss
Czauderna

4 Like

Hallo,

meine erste Brille bei etwas geringeren Werten war eine Offenbarung! Ich konnte plötzlich soviel sehen, was mir vorher komplett entgangen war, ich war total begeistert.
Habe die Brille allerdings beim Essen und Lesen abgesetzt, auf kurze Entfernung sah (und sehe ich heute noch) damit schlechter.
Dein eigenes Aussehen wird sich damit nicht verschlechtern, Du brauchst nur ein zu dir und deinem Geschmack passendes Gestell, das braucht ev. ein wenig Übung und der Geschmack ändert sich halt auch mit der Zeit.

Viel Spaß beim Gucken,
Paran

2 Like

Ja , ich bin 17 Jahre und der durchgefallene Sehtest für den Führerschein ist der Grund für die Augenarztuntersuchung mit dem Ergebnis Brille.

Das Aussehen mit Brille ist für mich so echt gewöhnungsbedürftig.
So ging es mir jedenfalls bei der Auswahl der Brille.

Was sagen Freunde und Bekannte wenn man das erste Mal mit Brille auftaucht.?

Hallo Czauderna ,

danke für deine Antwort.
Ich glaube als Kind lässt man sich eher auf eine Brille ein als Teenager.
Ich finde die Brille verändert das Aussehen schon sehr.

viele Grüße
Bea

Hallo Paran,

bin mal gespannt ,wie es bei mir ist.
Samstag soll die Brille fertig sein. Bisher hält sich die Freude darüber in Grenzen.

VG
Beate

Servus,

sie verändert das Aussehen.

Ist genau in diesem Alter eine sehr gute Übung, sich nicht von irgendwelchem Mode-Scheiß versklaven zu lassen, sondern eigene ästhetische Begriffe zu entwickeln: Du brauchst hier etwas, was zu Deiner Person und Deinem Gesicht passt, und das nicht für drei Monate, sondern für wenigstens fünf Jahre (je nach Entwicklung der Werte vielleicht auch länger). Nichts aufsetzen, was aus einer Laune heraus „chic“ ausgesehen hat oder vom „vertriebsstarken“ Koofmich aufgeschwätzt worden ist.

Schöne Grüße

MM

Die werden sagen: „och du trägst ne Brille? Schon länger? (bzw. seit wann?) Steht dir gut! (ich hoffe das zumindest, wenn du bei drei Optikern warst)“ viel mehr wird nicht kommen.
und dann, bei deiner Antwort, bloß nicht entschuldigen („ja, ich muss leider“) sondern sagen seit wann und warum („hab festgestellt, dass ich eine brauche“)
-1,5 sind nicht gerade wenig - du wirst sicher eine Entlastung der Augen feststellen. Vielleicht auch entspannter sein und nicht so früh müde werden.
Und: in meinen Augen kann eine Brille ein Gesicht interessanter machen.

3 Like

So viele Menschen tragen heutzutage eine Brille! Guck dich mal um!
Den meisten Menschen wird es ziemlich egal sein, dass du eine Brille trägst. Und nach spätestens einer Woche haben sich die letzten an dein Aussehen gewöhnt.
Wenn du nachfragst, kann sein, dass Leute sagen: Sieht gut aus, meine Schwester hat so eine ähnliche, aber deine finde noch eleganter!

Danke für Deine Rückmeldung.
Du meinst also ich muss / darf die Brille immer tragen. :joy:
Dauert es lange bis man sich an die Brille gewöhnt hat?
Beim Brille aussuchen fand ich es schon komisch, ein Gestell auf der Nase zu haben und durch den Rahmen zu schauen.
LG
Bea

Hallo Karl ,

ja ,es stimmt das viele Leute Brille tragen,aber die meisten sind nicht in meinem Alter.
Bin ja schon gespannt wie das Sehen mit Brille ist. Allerdings muss ich mich auch das Aussehen damit gewöhnen. Mein Umfeld muss sich auch daran gewöhnen und davor habe ich ein wenig Angst.
Vg
Bea

Wenn du mit der Brille gar nicht klar kommst, wären evtl. Kontaktlinsen eine Alternative. Kannst dich auch beim Optiker beraten lassen.

Hallo Beate,
es gibt randlose Fassungen in superdünnen Titanausführungen und notfalls auch Kontaktlinsen, die keiner sieht.
Bei allem Verständnis, dass eine erste Brille ein gravierender Eingriff ins Spiegelbild darstellt, muss ich doch auch mit Nachdruck betonen, dass Du bei solchen Werten unbedingt eine Sehhilfe tragen solltest. Dein sog. Fernpunkt (die weiteste Entfernung, die ohne Brille scharf ist) liegt bei ca. 60cm!!

2 Like

Hallo Crista ,

leider sind Kontaktlinsen ,solange ich zur Schule gehe und kein eigenes Geld verdiene keine Option.
Also bleibt mir nur das Outen als Brillenträgerin.

Lg
Bea

Hallo ,

nachdem ich in drei Optikergeschäften war und unzählige Brillen probierte hatte.
Habe ich mich doch nicht für eine randlose Brille entschieden. Kontaktlinsen werden mir leider nicht gesponsert. :joy:
Als Fachmann weißt du, das nicht alle Kunden begeistert sind wenn Sie eine Brille bekommen. Oder?

LG Bea

Hi Beate,

ich habe ähnlich Werte wie du. Ich trage die Brille eigentlich nur, wenn ich außer Haus unterwegs bin. Daheim und im Büro sitze ich viel am PC, da brauche ich die Brille nicht (weil kurzsichtig und sich der Monitor noch in dem Sichtbereich befindet, wo ich ohne Brille scharf sehen kann). Unter der Woche ist das also meist nur beim Autofahren.
Ich habe meine erste Brille erst mit knapp 50 Jahren bekommen. Meine Umgebung hat eigentlich gar nicht groß drauf reagiert, als ich plötzlich mit Brille rumgelaufen bin.
Ich denke, in der heutigen Zeit wo viele mal Kontaktlinsen, mal Brille tragen, ist das eh nichts ungewöhnliches, wenn man aufmal mit Brille rumläuft. Und eine Brille ist ja kein Makel.

Grüßle
Frank K. :slight_smile:

Ich finde die Vorschläge mit Kontaktlinsen und randloser Brille nicht so gut, weil sie Beate darin bestärken könnten, dass Brillen etwas Peinliches sind. Es gibt so viele obercoole Mädchenbrillen in schönen Farben! Da muss man nichts verstecken!
Übrigens ist es am einfachsten, die Brille einfach immer zu tragen. Man lässt sie dann nie liegen und macht sich nach kurzer Zeit keinen einzigen Gedanken mehr darum, man vergisst, dass man sie auf der Nase trägt.

1 Like

Hallo,
ja, so kann es gehen - ich gehe immer nur in ein Optiker-Geschäft, lasse mich beraten und neu vermessen, finde dann auch relativ schnell das passende Gestell und fertig. So geht es, wenn man sich daran gewöhnt hat Brille zu tragen. Ich finde übrigens eine Brille wesentlich „normaler“ als ein Tattoo, aber ich bin ja auch schon etwas älter und keine 17 mehr.
Gruss
Czauderna

Äh, und ich finde deine „Schlussfolgerung“ ziemlich haarsträubend. Meine Tochter trägt seit dem Kindergartenalter eine Brille (ist jetzt 14) und liebäugelt mit Kontaktlinsen, weil sie das „mal ausprobieren“ möchte. Ich rede ihr das immer noch aus, weil ich persönlich das zu früh finde. Aber wenn eine fast erwachsene junge Dame sich damit absolut nicht anfreunden kann, finde ich es angebracht, sie auf mögliche Alternativen aufmerksam zu machen. Von peinlich kann überhaupt keine Rede sein.

Übrigens finde ich das blödsinnig. Ich habe meine erste Brille auch erst dank Führerscheinsehtest bekommen, und ich habe sie auch nur beim Autofahren (bzw. dann in den großen Hörsälen, wenn ich weiter hinten saß) getragen, die hätte ich gar nicht die ganze Zeit tragen können, weil ich damit im Nahbereich Kopfschmerzen bekommen hätte. Bea ist offensichtlich auch kurzsichtig, warum soll sie die Brille dann immer tragen?

Zu dem von @X_Strom angesprochenen möglichen Problem

Nö, da ich sie eine ganze Weile nur beim Autofahren trug, hing sie bei mir am Rückspiegel, und immer wenn ich mich ins Auto setzte, ging der erste Griff zur Brille. Woanders war sie auch nicht, denn wenn ich sie mal mit zur Uni nahm, kam sie danach gleich wieder ins Auto „an ihren Platz“.