Rückgabe einer Autobatterie !?

Hallo,
mußte mir - bedingt durch Corona - eine Autobatterie per online bestellen.
Klappte sofort - ich mußte aber neben dem Batteriepreis noch ein Batteriepfand von 7.50€ zahlen.
Lt. Verkäufer kann ich die Batterie an jedem Wertstoffhof oder jeden Händler, der die Batteriemarke auch verkauft, abgeben, bescheinigen lassen und die Bescheinigung an der Verkäufer senden.
Der Verkäufer überweist dann das Batteriepfand zurück.
Klar und einleuchtend.
Nur der Remondis-Wertstoffhof bei uns verweigert die Annahme der Autobatterie.
Informationen im Internet besagen eindeutig, dass jeder Wertstoffhof Autobatterien abnehmen muß.
Was nun?
Für jeden Hinweis vorab schon ein dickes „DANKESCHÖN“!
Mit freundlichen Grüßen
Rene

Thema verschoben von E-Mail nach Auto
MOD Pierre

Nehmen die dort Bleiakkus an oder nur Kleinbatterien? Dafür müssten sie auch die entsprechenden Behälter vor Ort haben, ist ja Gefahrgut.
Wenn doch, dann sollten sie die auch annehmen. Das leuchtet mir jetzt nicht ein, da ja Remondis einer der größten Elektroschrottentsorger in D ist.
ich hab auch bei uns nie Beanstandungen gehört, dass sie aufgrund unserer Bescheinigungen kein Pfand zurück bekommen hätten.

Hallo ich würde warten bis die Geschäfte wieder öffnen in denen man Batterien kaufen kann, dort kann man die alte Batterie gegen Auszahlung des Pfandpreises abgeben.
Viele Grüße noro

Nein, kann man nicht.
Das Pfand bekommst du da zurück, wo du es zahlen musstest. Gibst du die Batterie wo anders ab, bekommst du nur ne Bescheinigung, mit der der ursprüngliche Verkäufer dann das Pfand zurück zahlt. Guckstdu BattG §10

Hallo nein das stimmt nicht. Ich hole mit dort meine Batterie wo ich sie günstig bekomme und wenn sie im Eimer ist kommt eine neue her. Bei Rückgabe der alten Batterie bekomme ich auch immer meine 7,50 Euro ohne Pfandbeleg zurück.

Hmm, in welcher Form stimmt das Gesetz denn nicht?

Also ja, es kann sein, dass du nen Laden kennst, der Altbatterien zurücknimmt und das Pfand erstattet, auch wenn man die neue Batterie dort nicht gekauft hat. Dazu ist der Laden aber keinesfalls verpflichtet.

Und dieses Gesetz impliziert eigentlich auch schon, daß jeder Händler selbst für die Verwaltung des Pfands verantwortlich ist. Der bekommt das an dich ausgezahlte Pfand nicht von einer übergeordneten Stelle zurück, und der Händler, bei dem du die Batterie kaufst, muß die 7,50€ nicht weitergeben. (Das ist beim PET-Flaschensystem anders)
Das heißt, du schenkst dem Laden, wo du deine Batterie kaufst, 7,50€, und klaust diese dem anderen Laden, dem du die alte Batterie bringst (wobei, der rückt die ja freiwillig raus…)

1 Like

Ich habe meine Batterien bei JAWOLL , ATU , THOMAS PHILIPPS und GLOBUS gekauft und hatte noch nie Probleme mit der Rücknahme.

Entschuldige bitte, aber irgendwie schreibst du wirres Zeug. Ich habe immer noch nicht verstanden, ob du die alte Batterie dort zurückgibst, wo du sie gekauft hast, oder ob du sie dort abgibst, wo du die neue kaufst, oder was du genau meinst.

Die richtige Vorgehensweise: Batterie bei einem Händler vor Ort oder auch einem Recyclinghof entsorgen und dafür eine Quittung geben lassen. Diese Quitttung beim Kauf der neuen Batterie vorzeigen, um das Pfand zu sparen. Oder nach dem Kauf mit der Quittung das Pfand vom Verkäufer zurück bekommen.

Dann frag mal bei der Abteilung Abfallentsorgung deines Landkreises nach ob das so richtig ist. Die können dir ggfs. auch eine Alternative nennen.

1 Like

Hallo,
hallo,
hallo,
danke für die Antworten.
Aber statt in Einzeldiskussionen zu verfallen, wäre es mir lieb, wenn ich eine konkrete, fundierte Antwort erhalten könnte.
DANKE!

in welchem Landkreis oder Stadt befindest Du Dich?

Ich schreibe kein wirres Zeug. Ich gebe meine alte Batterie natürlich dort ab wo ich die neue kaufe.

Na ja, aber das hat mit der Fragestellung doch gar nichts zu tun. Hast du die Fragestellung überhaupt gelesen? :slight_smile: Es ging doch um eine online gekaufte Batterie, wo man die alte natürlich nicht abgeben kann.

Hallo,

die hast Du von @Bernd54 bekommen. Es gibt Land- und Stadtkreise, bei denen die Abgabe von Abfällen, für die ein erhöhter Aufwand zur Lagerung und/oder Entsorgung notwendig ist, nur an einzelnen, dafür ausgerüsteten Abgabestellen möglich ist.

&tschüß
Wolfgang

Hallo man kauft ja irgendwann auch mal wieder in einem Geschäft eine Batterie und kann dann die alte Batterie dort abgeben. Ich habe natürlich die Frage gelesen und dabei ging es darum eine zu bekommen weil bekanntlich die Geschäfte geschlossen haben. Ich hoffe es wurde hier alles verstanden.

Hmmm, und ich dachte schon, es geht in der ursprünglichen Frage drum, dass eine neue Batterie bereits online gekauft wurde, und der lokale Wertstoffhof sich weigert, die alte anzunehmen.

3 Like

Aber man hat doch immer noch eine Batterie über! Die ganz alte alte und die alte neuere, die dann auch alt sein wird. Also hat man eine alte Batterie an der Backe und hat 7,50 Euro Pfand für nichts bezahlt, weil der Wertstoffhof die nicht annimmt.

Nein, er hat schon eine neue, nur weiß er nicht, wohin mit der alten, damit er auch das Pfandgeld zurückbekommt!

Irgendwie nicht, also nicht durch dich …

Kundenportal | REMONDIS Entsorgung (remondis-entsorgung.de)

Start | Stiftung GRS Batterien (grs-batterien.de)

Bring sie zu deinem nächstgelegen (Elektroschrott)Entsorger und lass Dir den Stempel auf Deinen Pfandzettel geben.

hmm … ist das etwas anderes als

? Ich kenne die nicht, man entschuldige meine Bildungslücke, deshalb frage ich aber nach.