Schüler Beleidigung

Hallo Leute,
Mein Sohn 13j. 8 Klasse Heute in der Schule vom Biolehrer beleidigt worden. Mein Sohn hier in Deutschland geboren und er ist ein Förderkind.
Mein Sohn hat den Lehrer gefragt ob man nach der Abitur Uni gehen kann.
Der Lehrer hat ihm gesagt: kauf dir erst mal eine Tüte Deutsch .
Jetzt ist mein Sohn sauer und ich auch.
Meine Frage an euch kann ein Lehrer so was sagen an einem Schüler?
Was habe ich für Rechte oder was kann ich dagegen tun
Vielen Dank vorab

Moin,

Ferndiagnose: schwierig
Zeugen: Befangen (Mitschüler vs. Lehrer)
Darstellung: unvollständig

Wie war die Situation? Einzelgespräch? Respekt gewahrt? … ich bezweifele das etwas…

Ansonsten: Direktes Gespräch mit Sohn und Lehrer führen und bei Bestätigung dann an das Direktorat wenden.

LG
Ce

3 Like

Hallo!

Das ist ein flappsige Bemerkung, so etwas kann ein Lehrer durchaus mal sagen. Im Lehrer-Schüler-Verhältnis kann so etwas durchaus angemessen und situationsadäquat sein.

Schöne Grüße!

3 Like

Naja… es gibt Lehrer, die sind etwas derber als andere. Zu meiner Zeit (vor ca. 25 Jahren) waren solche Sprüche ganz normal und niemand hätte sowas als Beleidigung aufgefasst.

Heute ist das anders. Da drohen Schüler bei jeder Kleinigkeit mit Eltern oder gar Anzeige, und viele Lehrer geben klein bei, lassen die Schüler lieber gewähren, anstatt auch nur das kleinste Risiko einzugehen, dass eine Erziehungsmaßnahme auf sie zurückfallen könnte…
Wenn von dem undisziplinierten Haufen dann nur 30% den Quali schaffen, ist natürlich auch der Lehrer schuld… aber ich schweife ab.
Also: Nein, schön sind solche Aussagen natürlich nicht. Ob man hier schon den Straftatbestand der Beleidigung erfüllt sehen kann, weiß ich nicht, und…

…den Rechtsweg einzuschlagen fände ich hier etwas übertrieben.
Erstmal die Sprechstunde des Lehrers besuchen, seine Darstellung anhören, evtl. seine Entschuldigung annehmen, und gut.

Wenn das Ganze schlimmere Ausmaße annimmt, evtl. in Richtung „Mobbing“ geht, der Lehrer diesen Schüler also tatsächlich grundlos aufm „Kieker“ hat, wendet man sich an die Schulleitung.

Gruß,

Kannitverstan

3 Like

Vielen Dank

Wenn der Frage so lautete, hat er doch recht mit seinem Antwort.

3 Like

Hallo nadir!
Ich denke das ist situationsabhängig, meine Kinder haben einen Lehrer der ein sehr gutes Verhältnis zu den Schülern hat, da er selbst noch ziemlich jung ist und der macht oft auch kleine ‚Witze‘, wenn das in eurem Fall auch so einer ist hat er das sicher nicht böse gemeint. Wenn der Lehrer aber allgemein eher hochnäsig ist und kein gutes Verhältnis zu den Schülern hat, kann das durchaus als Beleidigung durchgehen und ihr solltt euch an das Rektorat wenden bzw. den Lehrer mal direkt darauf ansprechen.
Viel Erfolge und liebe Grüße

Du hast jemandem, der vermutlich eine andere Muttersprache als Deutsch hat, gesagt, dass „kauf Dir erstmal ne Tüte Deutsch“ die richtige Antwort auf jede Frage sei, die er aus diesem Grund nicht in völlig korrektem Deutsch formuliert.

Und du hast dich mit der Formulierung

zusätzlich über ihn lustig gemacht. Das finde ich respektlos und beleidigend, und deswegen habe ich dein Posting gemeldet.

Ausgeblendet wird ein Beitrag erst, wenn mehrere Benutzer (fünf?) ihn melden.

2 Like

Normal waren solche Sprüche wahrscheinlich, aber als verletzend haben das viele Schüler schon immer empfunden.

Wie fände es denn wohl der Lehrer, wenn der Schüler ihm sagt, er solle sich mal eine Tüte Pädagogik kaufen? - Das fänden die meisten Lehrer nämlich nicht lustig.

3 Like

Vielen Dank

Hallo,

zu unserer Zeit 1987-1991 Realschule waren solche Sprüche normal, wir waren aber in der Klasse alle Abgänger der Gymnasien und keine Förderkinder, denn da denke ich sollte den Kindern eher Mut zugesprochen werden, oder sie darauf hingewiesen werden, statt sie „unterzubuttern“. Unser Mitschüler-Migrationsanteil war auch damals vorhanden aber in der Minderheit und alle sprachen fließend deutsch, also auch hier geborene aus Yugoslawien und ein adoptierter Vietnamese. Türken, Magrebhiner, oder aus dem persichen Raum waren bei uns nicht in der Klasse.

Ich würde statt dem Rechtsweg, der das Klima nur tiefer vergiftet und beim Lehrer womöglich ein weiteres Fanal der Gleichgültigkeit setzt, das persönliche Gespräch suchen.

Auch sollte man herausfiltern, war das jetzt einmal (war die Klasse vorher unruhig, oder gar boshaft ??) oder ist Dein Sohn ständig das Ziel solcher Verbalattacken ?? Ein Lehrer sollte professionell genug sein, dies unterscheiden zu können.

LG

1 Like

Naja, wenn ich im Nahchinein sein Pseudonym lese, könnte es natürlich ein nicht-Muttersprachler sein.
OK. aber in wiefern mache ich mich über ihn lustig, wenn ich da schreibe, er hätte recht mit seiner Antwort.
Nja, egal.

Wenn ich im Nachhinein deinen Benutzernamen lese, könntest du natürlich ein Muttersprachler sein. Vier Fehler in fünf Zeilen. Magst du auch
grafik
haben?

5 Like

ich bin OT… da oben steht in einer Blauen Box:

„Dies ist der erste Beitrag von nadir52 — lasst uns das neue Mitglied in unserer Community willkommen hei­ßen!“

und wenn ich auf das Profil klicke steht da: „Beigetreten 29. Dez. '08“

Die Merkwürdigkeiten werden immer merkwürdiger…

Gruß
Fronk

1 Like

Korrekt, 2008 registriert, jetzt den ersten eigenen Beitrag verfasst. :stuck_out_tongue:

Irgendwo muss ein reger Handel mit Karteileichen stattfinden, die Hintergründe werden noch gesucht.

2 Like

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

Was du tun kannst, ist dich ein bisserl zurückzunehmen.

Kauf dir erstmal ne Tüte Deutsch ist, vor allem mit dem Kontext, offensichtlich ein Scherz. Vielleicht kein guter Scherz, aber sicherlich nichts Weltbewegendes. Es wäre echt besser, wenn nicht immer alle so endlos empfindlich wären.

Das ist ein Scherz auf Kosten des Schülers.

Ja, er wirds überleben. Nicht immer alles so auf die Goldwaage legen.

1 Like

Ja sicher wird er es überleben, aber er fühlte sich doch anscheinend beleidigt. - Soll man sich generell gegenseitig beleidigen, und die Leute, die beleidigt werden, sollen sich nicht so anstellen? Oder sollen sich eher speziell die Leute, die eh nichts zu sagen haben (wie z. B. Schüler) einfach zur Verfügung stellen, dass man sie beleidigen kann, ohne dass es dann zu Scherereien kommt?