Strahlung Mobilfunk - 5G und WLAN

Gehen wir einmal davon aus, dass Strahlungen von Mobilfunk, WLAN & Co nicht gerade den besten Einfluss auf unsere Körper haben. Ich weiß, ist relativ umstritten diese Thematik, aber gehen wir einfach einmal davon aus.

Weiters gehen wir davon aus, dass jemand ein „mobiles Internet“ für zu Hause hat. Diese LTE-Cubes die es da gibt, inkl. WLAN usw… also kein Internet über die Kupfer/Glasfaserleitung.

Wenn man in einem Gebiet wohnt, wo ein 5G Masten in der Nähe aufgestellt ist und diese auch im Haus voll empfängt, macht es dann für die Strahlungsbelastung des Körpers einen Unterschied, ob man einen LTE oder 5G Cube verwendet?

Auf der einen Seite denke ich mir: die Strahlen sind auch ohne 5G-Cube da.
Auf der anderen Seite: sind mit einem Empfangs- und Sendegerät von 5G Wellen diese vielleicht „mehr“ bzw. „kompensierter“ vorhanden als ohne 5G Cube?

Wäre in diesem Fall ein LTE (4G)- Cube „gesünder“ als ein 5G-Cube?

Ich hoffe ihr versteht was ich damit meine :slight_smile:

LG

Baumi

Hi!

Ohne darauf einzugehen, welche der Funkstandards nun wie gefährlich sein könnte:

Die Masten ändern ihre Sendeleistung eher nicht durch deinen Cube.
Allerdings ist der Cube ja auch ein Sender. Und die Sendeleistung pro Fläche verringert sich mit dem Quadrat des Abstandes: Doppelter Abstand -> Viertel der Leistung. Während der Mast eher weit weg steht, steht der Cube in deinem Zimmer.

Schlimmer noch: Dein Handy hast du direkt am Körper, und das strahlt genauso stark wie der Cube. Von dem bekommst du also das Meiste ab.

Ob WLAN zum Cube und dann LTE/5G wohl besser oder schlimmer als direkt LTE/5G ist?

1 Like

Bei der vermuteten oder tatsächlichen Gesundheitsschädigung durch elektromagnetische Wellen spielen Sendeleistung, Frequenz, Modulationverfahren und andere Faktoren eine Rolle. Höhere Frequenzen sollen schädlicher sein als niedrige, pulsierende Sendeleistung schädlicher als konstante,… Von Generation zu Generation ändern sich diese Eigenschaften mehr oder weniger.

Hinzu kommen individuelle Faktoren, wie die Entfernung zu den benachbarten Sendemasten, die Position und Charakteristika der Antenne. Ist man weiter weg vom Sender der Funkzelle, ist das empfangene Signal schwächer und beeinflusst wahrscheinlich den menschlichen Organismus weniger. Andererseits sendet das Endgerät, hier der Cube, dann mit höherer Leistung, um an der Antenne der Zelle noch mit ausreichender Qualität empfangen zu werden.

Man kann die Frage „LTE-Cube besser als 5G-Cube“ daher sicher nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantworten. Vielleicht meldet sich aber noch jemand, der das detailliert darstellt und daraus eine klare Empfehlung ableitet.

1 Like

Die durch einen Sender abgestrahlte Energie nimmt mit 1geteilt durch r-Quadrat ab. Wenn Du die Sendeleistung eines Mobiltelefons kennst, die Sendeleistung des 5G Masts in der Nähe und die jeweiligen Abstände, kannst Du die relative Strahlungsenergie ausrechnen, die von beiden Quellen auf deinen Körper einwirkt. Viel Spass dabei !
Udo Becker

1 Like