Glühlampen 100 Watt alter Art (keine LED) wegwerfen?

Ist es sinnvoll, alte Glühlampen (keine LED) mit 100, 60 und anderen Watt aufzuheben oder wirft man sie am besten weg? Will noch jemand diese alten Glühlampen? Ich verwende nur noch LED-Lampen.

Diese werden z. T. gesammelt und immer noch im Internet gehandelt. Sogar Neuware,auch frisch produzierte Ware aus Polen (wird dann zwecks Umgehung des EU-Verbots als nur für Ampelanlagen gekennzeicht. Die Ampel mit E14-Kerzenglühlampe matt 25Watt zeige mir bitte jemand…) Wenn du sie wirklich nicht mehr willst, verkauf oder verschenk sie. Es gibt grade auch ältere Designerleuchten, die darauf abgestimmt sind, dass da ne Glühlampe drin ist, weil sonst die Lichtverteilung nicht stimmt (Glühdraht ist auf anderer Höhe als Leuchttflche von LEDS). Auch gibts Leuchten mit festeingebsutem Dimmer, vor allem elektronische Dimmer/Touchdimmer kommen oft nur mit Glühlampen zurecht. Es gibt noch weitere gute Gründe: LEDs strahlen oft nicht mit so weitem Winkel ab. Manche Leuchten nutzen das für direktes u. indirektes Licht.
Und nur mit Glühlampen geht der Elektrikertrick: Lampe ans Netz und sehen, ob es häufig zu Schwankungen der Helligkeit kommt. Dann liegt sicher ein Defekt der Anlage vor. Andete Leuchtmittel kompensieren solch kleine Fehler - angenehm. Aber bei Fehlersuche nicht hilfreich…

2 Like

Wir hatten die 100Watt Lampen im Prüftisch als Vorwiderstand. Dann kannst Du auch testen ob eine Bohrmaschine einen Kurzschluss hat ohne das gleich die Sicherung fliegt. Außerdem immer gut wenn man außer Licht noch ein wenig Heizung braucht auf dem Neubau oder auf Schiffen. :wink:

Ich verwende noch Glühlampen in Räumen in den sich z.B. LEDs nicht lohnen. Z.B. im Heizungsraum.

Ich hebe Glühlampen auf. Sie geben Wärme ab, was im Fall von defekten Elektroheizungen wertvoll sein kann.

Außerdem gibt es bei fast allen Neuerungen nach Jahren Erkenntnisse bzw. Verdacht auf Schädlichkeit. Videoaufnahmen von Ampeln und Autoleuchten zeigen z.B. ein Flackern, das mit den Augen direkt nicht wahrgenommen wird.

12 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Flackern Lampen mit Glühfaden bei 230 V?

@Peter_8423c1
Wir auch, und als "Sicherung " (Kaltleiter) vor den Schaltungen im Labor.
Sobald jemand "eigentlich " einen Kurzschluss gebaut hatte, hat das Jeder gesehen.

Ich würde die keinesfalls wegwerfen

wieviel Scheinwerfer hast du in deine Wohnung aufgebaut?

Sechs. Au, zu kurz. Sähex!

Und wenn du dann drunter sitzt, wirste geröstet :grin:

Genau, sind deshalb als Scheinwerfer gut geeignet. Unter der Zimmerdecke.

Aha. Muss ich mal mit Würstchen probieren.