Mit Totschläger die Klasse gestürmt

Bei dem Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus, unterstützt mit teilweise stattlichen Summen aus der öffentlichen Kasse, hat man anscheinend etwas übersehen. Man gibt sich jetzt betroffen, bestürzt - und so, als gebe es das Problem erst seit heute.

http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/02.04.2006/2449...

MOD: Artikel aus urheberrechtlichen Gründen gekürzt
Re: Mit Totschläger die Klasse gestürmt
Was haltet Ihr von dieser kompromißlosen Haltung zur Causa?
http://www.npd.de/index.php?sek=0&pfad_id=7&cmsint_i...
Irgendwie nicht ganz unpassend (grober Klotz-grober Keil usw.), wie ich finde. Gruß HR
[Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat nachträglich automatisiert entfernt]
Re^2: Mit Totschläger die Klasse gestürmt
Was haltet Ihr von dieser kompromißlosen Haltung zur Causa?
http://www.npd.de/index.php?sek=0&pfad_id=7&cmsint_i...
Irgendwie nicht ganz unpassend (grober Klotz-grober Keil
usw.), wie ich finde. Gruß HR

Ein Link auf 'ne NPD-Seite zu diesem Thema?
Einer von uns beiden ist im falschen Forum.

bobesch
Immer noch nichts gelernt.
Hallo HR

Hast du überhaupt gelesen, was Du da verlinkst?

Gruss
Heinz
Re^2: Mit Totschläger die Klasse gestürmt
Hallo Herbert

Was haltet Ihr von dieser kompromißlosen Haltung zur :Causa?
http://www.npd.de/index.php?sek=0&pfad_id=7&cmsint_i...
Irgendwie nicht ganz unpassend (grober Klotz-grober Keil
usw.), wie ich finde.
Das ist alles gut und schön, aber mit der bestehenden Einheitspartei CDUFDPSPDGrüne nicht umsetzbar.
Polizei und Staatsanwaltschaften können nicht mehr machen als das, was die Einheitspartei zulässt.
Außerdem wird kein Staatsanwalt so dämlich sein, hart gegen kriminelle Ausländer vorzugehen.
Wer möchte sich schon Ausländerfeindlichkeit vorwerfen lassen.

Gruß Iwan


Bis es soweit ist, daß die Aus- oder Heimwanderung der Migranten vom deutschen Staat betrieben wird, empfehlen wir der Berliner Schulbehörde, der Polizei und den Staatsanwaltschaften, daß sie eine Politik der null Toleranz für asoziale und kriminelle Jungmigranten durchführen.
Re^2: Mit Totschläger die Klasse gestürmt
Hallo Herbert,

einen Link zu einem so oppositionellen Artikel zu setzen, finde ich sehr mutig, auch der Moderator, der das durch konkludentes Handeln ausdrücklich genehmigt hat, verdient Lob für seine Zivilcourage.

Gruß

Ze
Re^3: Mit Totschläger die Klasse gestürmt
Nachdem du mich schon erwähnst hier meine Meinung:

Der Link geht auf die Seite einer in Deutschland nicht verbotenen Partei - was auch immer man von ihr hält.

Und wer immer sich mit solchen Links in irgend ein bestimmtes Licht rücken will, soll es tun. Ist auf dauer wirksamer als jede Moderation und hat mit Zivilcourage des Moderators wenig zu tun.

Ich persönlich finde den Artikel genauso weltfremd wie das plötzliche Entsetzen diverser Personen die für die verfehlte Integration von Ausländern mit verantwortlich waren.

Gruss Ivo
Re^4: NPD-Artikel weltfremd?
Moin Ivo,
Ich persönlich finde den Artikel genauso weltfremd wie das
plötzliche Entsetzen diverser Personen die für die verfehlte
Integration von Ausländern mit verantwortlich waren.

Du hast sicher recht, wenn Du die Verlogenheit der jetzigen Diskussion ansprichst. Dass aber interessierte braune Kreise, jetzt ihr Süppchen bei w-w-w kochen und die Gemeinde keine Stellung bezieht, ist für mich einigermaßen enttäuschend. Jeder Furz wird ausführlichst breit getreten, hier aber schweigen die Schnell- und Vielposter.
Dann scheint's wohl nur mich zu stören.

P.S. Du kannst der NPD alles unterstellen, aber Weltfremdheit in diesem Fall sicher nicht. Die wissen ganz genau, was sie mit ihren Artikeln bezwecken. Bei manchem w-w-w user hat's offensichtlich schon gewirkt.

bobesch
Re^5: NPD-Artikel weltfremd?
mit ihren Artikeln bezwecken. Bei manchem w-w-w user hat's
offensichtlich schon gewirkt.

Was bezweckt denn die NPD mit solch einem Artikel? Inwiefern ist diese Wirkung bei manchem "w-w-w user" bereits eingetreten? Was sind die Vor- und Nachteile dieser Wirkung und für wen?

Gruß

Ze
Re^6: NPD-Artikel weltfremd?
Hallo,

Was bezweckt denn die NPD mit solch einem Artikel? Inwiefern
ist diese Wirkung bei manchem "w-w-w user" bereits
eingetreten? Was sind die Vor- und Nachteile dieser Wirkung
und für wen?


Da beziehe ich mich auf ein Zitat von Goebbels:
"Weil wir die Sprache des Volkes kannten, haben wir das Volk erobert. (Goebbels)"

http://www.rhetorik.ch/Beeinflussen/Beeinflussen.html

Der Artikel ist gelinde gesagt, Müll. Er strotzt nur so von Fehlern. beispielsweise wird die Misere dem Bildungssystem zugeschrieben und nicht dem Umffeld, in dem die Kinder aufwachsen. Es werden nicht, um es in der braunen Sprache auszudrücken, nicht Herd, Heim und Sippe beleuchtet, sondern mit dem Finger uaf die Politiker gezeigt, denn der Ausbruch in Berlin war zwar sehr ausländerlastig, wirft man jedoch einen Blick nach Ostdeutschland, ist es dort umgekehrt. Hierzu äußert sich jedoch die NPD nicht.

Dazu wieder obiger Link:
* Übertreiben!
* Bewusst und gezielt verknappen und weglassen!
* Den Sinn einer Information verdrehen!
* Den Informationsinhalt absichtlich verfälschen!
* Vorteile übertreiben
* Nachteile verniedlichen, verschweigen (ausklammern)
* Andere Meinungen übergehen, zensieren
* bewusst falsche Behauptungen aufstellen
* Missverständnisse in Kauf nehmen
* Persönlich werden
* Quellenangabe vertuschen
* Appell an Emotionen (Vorurteile)
* Sachverhalte einseitig darstellen
* Gegenseite verunglimpfen
Re^7: NPD-Artikel weltfremd?
Hallo!

* Übertreiben!
* Bewusst und gezielt verknappen und weglassen!
* Den Sinn einer Information verdrehen!
* Den Informationsinhalt absichtlich verfälschen!
* Vorteile übertreiben
* Nachteile verniedlichen, verschweigen (ausklammern)
* Andere Meinungen übergehen, zensieren
* bewusst falsche Behauptungen aufstellen
* Missverständnisse in Kauf nehmen
* Persönlich werden
* Quellenangabe vertuschen
* Appell an Emotionen (Vorurteile)
* Sachverhalte einseitig darstellen
* Gegenseite verunglimpfen

Das klingt, als wenn eine (ganz gewisse) Zeitung beschrieben würde.
Diese von Dir genannten Punkte machen sich nicht nur "Braune" zu eigen.

Gruß
Florian
Re^8: NPD-Artikel weltfremd?
Hallo,

Diese von Dir genannten Punkte machen sich nicht nur "Braune"
zu eigen.

Nein, auf keinen Fall, jedoch ist der NPD-Artikel wieder Wasser auf den Mühlen derer, die das schon immer gewusst haben.
Re^7: NPD-Artikel weltfremd?
Hallo Steven

Da beziehe ich mich auf ein Zitat von Goebbels:
"Weil wir die Sprache des Volkes kannten, haben wir das Volk
erobert. (Goebbels)"
Ich verstehe nicht, was Du mit diesem Zitat sagen willst. Ist es unrichtig, daß Kenntnisse in der Sprache des Volkes für Politiker nützlich sind oder ist gar die Politik moralisch zum Fremdsprachengebrauch gezwungen, um sich von Goebbels abzugrenzen?

Fehlern. beispielsweise wird die Misere dem Bildungssystem
zugeschrieben und nicht dem Umffeld, in dem die Kinder

Das ist falsch. Man könnte aber die ersten drei Sätze dahingehend mißverstehen, wenn man die folgenden Sätze nicht liest.

Blick nach Ostdeutschland, ist es dort umgekehrt. Hierzu
äußert sich jedoch die NPD nicht.
Umgekehrt? Ist das nicht ein wenig übertrieben? Nachstehend verurteilst das Übertreiben als rhetorisches Stilmittel.

Dazu wieder obiger Link:
* Übertreiben!
* Bewusst und gezielt verknappen und weglassen!
* Den Sinn einer Information verdrehen!
* Den Informationsinhalt absichtlich verfälschen!
* Vorteile übertreiben
* Nachteile verniedlichen, verschweigen (ausklammern)
* Andere Meinungen übergehen, zensieren
* bewusst falsche Behauptungen aufstellen
* Missverständnisse in Kauf nehmen
* Persönlich werden
* Quellenangabe vertuschen
* Appell an Emotionen (Vorurteile)
* Sachverhalte einseitig darstellen
* Gegenseite verunglimpfen

Und alle diese rhetorischen Mittel sind für die Stilform des politischen Kommentars verpönt? Meinst Du wirklich?

Gruß

Ze
Re^5: NPD-Artikel weltfremd?
Hallo, Bobesch

... Dass aber interessierte braune Kreise,
jetzt ihr Süppchen bei w-w-w kochen und die Gemeinde keine
Stellung bezieht, ist für mich einigermaßen enttäuschend.
das braucht dich nicht zu enttäuschen:

"Rechtsextreme Einstellungen spiegeln sich nicht ausschließlich in Wahlergebnissen wider. Neuere Erhebungen erhärten den alten Befund, nach dem einschlägige Parolen bei einer erheblichen Minderheit der Bevölkerung Widerhall finden können. Neu ist, dass angesichts der anhaltenden wirtschaftlichen Krise und des notwendigen Umbaus des Sozialstaates in Deutschland rechtsextreme Einstellungen verstärkt auch bei Gruppen mit höherem Bildungsabschluss auf Zustimmung stoßen."

Quelle:
http://www.bpb.de/publikationen/CH0A6G,0,Rechtsextre...

Dann scheint's wohl nur mich zu stören.
Nö, mich stört es auch!
Ausländerfeindlichkeit scheint aber zunehmend salonfähiger zu werden.

Gruß
karin
Re^6: NPD-Artikel weltfremd?
Ausländerfeindlichkeit scheint aber zunehmend salonfähiger zu
werden.

Und Antisemitismus ist schon lange salonfähig. Sogar bei Leuten, die was gegen Salongesellschaften haben . . .
Büchse rechtsextreme Pandora geöffnet
Hallo, Ivo

Nachdem du mich schon erwähnst hier meine Meinung:
Der Link geht auf die Seite einer in Deutschland nicht
verbotenen Partei - was auch immer man von ihr hält.
Und wer immer sich mit solchen Links in irgend ein bestimmtes
Licht rücken will, soll es tun. Ist auf dauer wirksamer als
jede Moderation und hat mit Zivilcourage des Moderators wenig
zu tun.
Ich persönlich finde den Artikel genauso weltfremd wie das
plötzliche Entsetzen diverser Personen die für die verfehlte
Integration von Ausländern mit verantwortlich waren.
Sorry Ivo, Du hast die Büchse der rechtsextremen Pandora geöffnet:
http://www.wer-weiss-was.de/cgi-bin/forum/showarchiv...

Gruß
karin
Verbotsantrag der NPD
Der Link geht auf die Seite einer in Deutschland nicht
verbotenen Partei - was auch immer man von ihr hält.
Warum der Verbotsantrag der NPD scheiterte:
http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/586/4...


Gruß
karin
Re: Verbotsantrag der NPD
Der Link geht auf die Seite einer in Deutschland nicht
verbotenen Partei - was auch immer man von ihr hält.
Warum der Verbotsantrag der NPD scheiterte:
http://www.sueddeutsche.de/deutschland/artikel/586/4...


Was nichts daran ändert dass die Partei nach wie vor nicht verboten ist. Dass ich das persönlich bedauere ist eine andere Sache - wobei ich immer der Auffassung bin, dass solche Menschen sich immer wieder neu organisieren werden und unhaltbare Wahlversprechen machen.

Gruss Ivo
Re: Büchse rechtsextreme Pandora geöffnet
Wer auf eine Buchempfehlung eines erfolglosen Ex-NPD'lers, mittelprächtig erfolgreichen DVU'lers und Verlegers schlechter Blätter verweist, disqulifiziert sich in meinen Augen selbst....

Die Büchse der Pandora öffnet derjenige der sie ins Spiel bringt.
In dem Fall dein Link.

Gruss Ivo
Im Osten genau umgekehrt?
Stevens hat weiter unten die Behauptung aufgestellt und als schlagendes Gegenargument gegen den Ethno-Aspekt bei der ganzen Diskussion genannt, es sei in Ostdeutschland genau umgekehrt.
Damit kann ja nur gemeint sein, daß in Ostdeutschland die Kinder aus Arabien, Afrika, Türkei usw. stets in der Schule brav sind und den alltäglichen Terror der rechtsextremen Handy- und Jackenabzieher und noch strafunmündigen Neonazi-Intensivtäter und Schutzgelderpresser
hinnehmen müssen.

Entspricht das der Wahrheit?

Gruß

Ze