Erinnert Ihr Euch?

Erinnert ihr Euch daran, wie ihr früher "Fangen" gespielt habt? Es gab immer einen Ort an dem man nicht gefangen werden konnte, also für eine kurze Zeit ausruhen konnte und "unantastbar" war. Wie heißt/hieß dieser Platz bei Euch? Habe heute abend von sechs Leuten sechs verschiedene Versionen gehört- interessant (z.B. "Wupp", "Freio", "Klippo"...)
Ich bin gespannt auf Eure Antworten

C.
Dreier owT
.
LEO
guten morgen,

bei uns hiess das *Leo* und kommt, was ich als kind natürlich nicht wusste, von dem Babenberger Leopold, der einigen klöstern asylrecht für verbrecher zugestand.
Mein neues Wissen stammt vom "Wehle", den ich anlässlich der frage wieder mal zu rate gezogen habe.
lieben gruss aus Wien, jenny
Ausbuff ...
hieß es bei uns.
Bei meinen Schwestern (zehn Jahre jünger) hieß es dann "Bodde".

Gruß Fritz
Brennplatz (owT)
wink
Ausruh (owT)
.
Boot (owT)
SK
wußt ich's doch
Hallo,

irgendwie kam mir das bekannt vor, und ich hab's dann auch im Archiv gefunden:

(peinlich, peinlich, ich selbst hab die Frage gestellt. Darum kam mir das so bekannt vor!)

/t/wie-heisst-bei-euch-die-freiheit-beim-verstecken/...

Gerhard
zigge! mit verkreuzten fingern (owt)
cu
alex
Güthaus - owt
Schwäb. Ostalb
Hallo,

bei uns hieß das "Pulde" (hat, denke ich, mit "Pult" zu tun).
Gruß
Bolo2L
Biet (geschrieben wie gesprochen! wink) owT
.
Re: LEO

hi jenny


höchst interessant - habe mich auch immer gefragt, was für ein leo da namensgebend war. "wehle" - meinst du damit peter wehle, "sprechen sie wienerisch?"

lg
della
Hola (mwT)
*schieflach*. Ich hätte nicht gedacht, daß ich hier doch noch was Neues bieten kann. "Hola". - Hessen, Anfang 80er.
Grüßle
Kari
Re: wußt ich's doch
Ich meine nicht den Abschlagplatz, den man beim Verstecken erreichen muss, um "frei" zu sein (der hieß bei uns einfach "Frei").Wer hier der Letzte ist, muss die nächste Runde suchen.
Der Unterschied beim Fangen: Hier gewinnt der, der als letztes gefangen wird.
Der "Ort", den ich meine, gewährt nur vorübergehend "Asyl" (in Anlehnung an LEO: fand ich super smile)- man muss dann irgenwann loslassen und weiterlaufen...

Re: Hola (mwT)
Hallo, Kari,


...es gibt nichts Neues unter der Sonne... *gg*

http://www.wer-weiss-was.de/cgi-bin/forum/showarchiv...

http://www.wer-weiss-was.de/cgi-bin/forum/showarchiv...

Hoffentlich bist du jetzt nicht zu enttäuscht wink

Gruß
Kreszenz
Re^2: LEO

Ei freilich doch! Wie denn wohl nicht? Und was denn sonst! wink

lg
Fritz
Will denn keine/r ...
sich hinsetzen und die Wörter sammeln und zusammen schreiben, dann mach ich daraus eine FAQ.
Oder füge sie in die bestehende FAQ "Regional unterschiedliche Bezeichnungen" ein.

Fritz FAQör
Schon gut ...
so etwa:

Wörter für den Freiplatz beim Fangen-Spiel
Asyl
Ausbuff
Ausrast
Ausruh
Bame/Bahme
Biet
Bodde
Boot
Braxe
Brennplatz
Brôôde (Braten)
Dreier
Frei
Freio
Gabei
Goddo
Güthaus
Haus
Hola
Horre
Klippo
Leo nach Leopold ,dem Babenberger, der Freistätten für Verbrecher in einigen Klöstern einrichtete
Lu
Mal
Mi
Ort
Pulde
Pulle
Vogelfrei
Wupp
Ziel
Zigge (mit verkreuzten Fingern)


Fehlt was?
Fritz
2 Like
Re: LEO
Es ist wohl nicht so sehr Leopold III (filius sancti Petri, Landespatron von Österreich), sondern vielmehr der hl. Leonhard (Einsiedler in Limogenes) der Patron der Gefangenen und der Befreier aus feindlichen Ketten.

Mit herzlichem Gruß,

Wolfgang Berger